Selbstkritik ist angesagt
Reaktionen auf die Niederlage
publiziert: Freitag, 25. Mrz 2016 / 23:28 Uhr
Timm Klose: «Mit meiner Leistung bin ich vor allem in der ersten Halbzeit nicht zufrieden, nach der Pause ging es etwas besser.»
Timm Klose: «Mit meiner Leistung bin ich vor allem in der ersten Halbzeit nicht zufrieden, nach der Pause ging es etwas besser.»

Die Stimmen zum Testspiel in Dublin.

5 Meldungen im Zusammenhang

Vladimir Petkovic: «Das Tor haben wir kassiert, obwohl wir wussten, dass der Gegner genau in solchen Aktionen stark ist. Das haben wir teuer bezahlt. Danach haben wir Schwierigkeiten gehabt, ins Spiel zu finden. Und als es besser lief, waren wir vorne zu wenig konkret im Spiel nach vorne. Es fehlte die Konzentration, um schneller vor das Tor zu kommen. Am Dienstag gegen Bosnien muss alles besser werden: das Resultat und die allgemeine Leistung der Mannschaft.»

Timm Klose: «Wir haben zu schnell das Gegentor kassiert. Danach standen die Iren natürlich hinten rein. So war es nicht einfach, denn Irland stand wirklich sehr kompakt. Wir suchten die Lücke vergebens. Gegen solche Mannschaften müssen wir eine Lösung finden, denn wir hätten das Potenzial dazu. Mit meiner Leistung bin ich vor allem in der ersten Halbzeit nicht zufrieden, nach der Pause ging es etwas besser. Die Umstellung vom Klub auf die Nationalmannschaft ist schwierig, denn hier wird viel mehr von hinten aufgebaut.»

Yann Sommer: «Wir waren unheimlich harmlos. Die Iren aber eigentlich auch. Gefahr gab es für uns nur bei Eckbällen. Beim ersten haben wir geschlafen, weil wir die Leute aus den Augen verloren haben. Solche Fehler müssen wir in den Griff bekommen, denn an der EM wird es nicht einfacher werden. Vorne hätten wir mehr versuchen müssen, flach vor das gegnerische Tor zu kommen statt über die Seiten hoch in die Mitte zu flanken.»

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stephan Lichtsteiner tut in der Aufarbeitung der ungenügenden Schweizer Performance das, was er bestens kann: Er verteidigt - für ... mehr lesen
Stephan Lichtsteiner sieht bei der Nati nicht alles schwarz.
Bei der Schweizer Nati passt vieles noch nicht zusammen.
Die Schweizer Nationalmannschaft hat enttäuschende 90 ... mehr lesen
Vladimir Petkovic verschont seine Equipe nach dem 0:1 gegen den EM-Teilnehmer Irland nicht vor deutlicher Kritik: «Eine Charaktersteigerung ist nötig.» mehr lesen
Der Frust bei Vladimir Petkovic sass tief.
Ciaran Clark erzielt den entscheidenden Treffer.
Die Schweiz verliert erstmals seit 24 ... mehr lesen
Die Schweiz ist noch längst nicht bereit für die EM. Im ersten Testspiel des Jahres verliert sie nach enttäuschender Leistung in ... mehr lesen
Vladimir Petkovic und seine Mannschaft haben noch viel zu tun bis zur EM.
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Die Schweizer Nationalmannschaft hat «Probleme» mit ihren Trikots.
Trikot-Gate: Die Gründe  Bei der Schweizer Nationalmannschaft fielen gegen Frankreich die ständig zerrissenen Trikots auf. Dafür gibt es Gründe. 
Verletzter Stürmer optimistisch  Josip Drmic ist zuversichtlich, dass er gestärkt aus seiner Verletzungspause zurückkommt.  
Drmic glaubt an die Nati Josip Drmic spricht im «Kicker» über seine Verletzung, die EM und die Chancen der Nati. Der Stürmer würde sich ...
Josip Drmic glaubt an ein erfolgreiches Abschneiden der Schweiz an der EM.
Neuerliche Auszeichnung  Granit Xhaka wurde an der EM zum zweiten Mal in Folge zum Man of the Match gewählt.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 14°C 19°C stark bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten