Riesiges Fussballfest ohne gravierende Vorkommnisse
publiziert: Freitag, 20. Jun 2008 / 07:03 Uhr / aktualisiert: Freitag, 20. Jun 2008 / 12:19 Uhr

Basel - Der erste Viertelfinal der EURO 2008 zwischen Portugal und Deutschland hat Basel ein riesiges und friedliches Fussballfest beschert. Die Sicherheitskräfte blieben trotz einem Rekordaufmarsch von Fans von besonderen Vorkommnissen verschont.

Friedliches Fussballfest in Basel.
Friedliches Fussballfest in Basel.
4 Meldungen im Zusammenhang
Obwohl das Bier schon von Donnerstagnachmittag an in Strömen floss, verlief das erste Spiel der Finalrunde «ausserordentlich friedvoll», wie der Basler EURO-Delegierte Hanspeter Weisshaupt am Freitag vor den Medien sagte.

In der Stadt hielten sich nach Schätzungen der Host City Basel über 120'000 Menschen auf, so viele wie noch nie während des Turniers.

Deutsche in der Überzahl

Deutsche Fans im Siegesrausch waren am Donnerstagabend in Basel ganz klar in der Überzahl. Engpässe gab es bei ihrer Rückkehr am Badischen Bahnhof, der zeitweise geschlossen werden musste.

Die Deutsche Bahn setzte zusätzliche Züge ein. Die deutschen Fans reisten mehrheitlich mit dem öffentlichen Verkehr an. Die grossen EURO-Parkplätze vor den Toren Basel wurden wenig benutzt.

Manche Anhänger des ersten Halbfinalisten verbrachten die Nacht auch in der Stadt. «Mit geknickten Fahnen und nicht mehr ganz stehsicher» waren sie bis zum Morgenrauen unterwegs«, wie Klaus Mannhart, Sprecher des Basler Sicherheitsdepartement, beobachtet hatte.

20 Personen verhaftet

In das eigens für die EURO 2008 eingerichtete Haftzentrum »Schällemätteli« wurden im Verlauf des Donnerstags 20 Personen gebracht, darunter Randalierer und vier Taschendiebe. Einer von ihnen hatte sich als deutscher Fussballfan getarnt und versucht, Trampassagiere zu bestehlen, wie die Staatsanwaltschaft meldete.

Ein Dutzend der in Polizeigewahrsam genommenen Personen wurde nach kurzer Zeit wieder entlassen. Weitere sieben Personen mussten ein paar Stunden in der Ausnüchterungsstelle verbringen.

Die Santität verarztete rund 200 Patientinnen und Patienten. Mit Ausnahme von einigen Kreislaufkollapse wurden vorab Bagatellen behandelt. Verletzte aus Raufereien oder Schlägereien gab es laut Mannhart keine. Brenzlige Situationen entschärften sich jeweils bereits beim Auftauchen der Polizei.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Basel - Die Host City Basel rüstet sich ... mehr lesen
Im Viertelfinalspiel Deutschland gegen Portugal hielten sich circa 120'000 Menschen in Basel auf.
«Die Ansprüche der Öffentlichkeit sind in Deutschland riesig. Aber das macht die Spieler stark.»
EURO 2008 Es gibt internationale Trendsetter. Es ... mehr lesen
EURO 2008 Deutschland besiegte in Basel ... mehr lesen 5
Jubel von Bastian Schweinsteiger.
EURO 2008 Basel - Vor dem EURO-Viertelfinale Deutschland-Portugal schlagen in Basel die Fest-Wellen höher als während der Vorrunde: Die Bahnhöfe haben Hochbetrieb, Sicherheitskräfte markieren starke Präsenz und auch das Medieninteresse hat markant angezogen. mehr lesen 
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 4°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee trüb und nass
Bern 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Luzern 3°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Genf 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Lugano 4°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten