Stellungnahme
SFV im «Fall Hitzfeld» gefragt
publiziert: Montag, 15. Okt 2012 / 15:43 Uhr
Der SFV rechnet mit einer Geldstrafe für 	 Ottmar Hitzfeld.
Der SFV rechnet mit einer Geldstrafe für Ottmar Hitzfeld.

Die FIFA fordert den Schweizerischen Fussball-Verband im «Fall Hitzfeld» zu einer Stellungnahme auf.

Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Nationalmannschaftsdelegierte Peter Stadelmann stellt klar, dass von der FIFA noch kein offizielles Verfahren gegen Ottmar Hitzfeld eingeleitet worden ist. In seiner Stellungnahme stellte sich der Verband vor seinen Coach. «Wir teilten der FIFA schriftllich mit, dass wir keine Sanktion gegen den Trainer wünschen, weil wir sein Verhalten als Ausrutscher ansehen und Fehler passieren können.»

Wie schnell die FIFA allenfalls einen Entscheid fällen wird, ist nicht abzuschätzen. Die Tatsache, dass dem SFV zur Stellungnahme nur eine Frist bis Montagmittag eingeräumt worden ist, deutet auf ein zügiges Vorgehen hin. Man gehe davon aus, dass Hitzfeld gegen Island am Dienstag auf der Bank sitze, so Stadelmann. «Aber man kann nicht ausschliessen, dass es anders sein wird.»

Beim SFV rechnen sie mit einer Sanktion, die aber nicht eine Sperre beinhaltet, sondern eine Geldbusse. Der Schweizer Verband selbst wird vorderhand nichts gegen seinen Nationalcoach unternehmen. Stadelmann: «Es kann nicht sein, dass plötzlich zwei Verfahren gegen Hitzfeld laufen - eines der FIFA und eines von uns.»

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Weltverband FIFA eröffnet ein Disziplinarverfahren gegen den Schweizer Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld, der am letzten Freitag eine abfällige Geste gegen ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld bekommt zehn Tage Zeit für eine Stellungnahme.
Darf Mario Gavranovic heute gegen Island von Beginn weg ran?
Heute Abend (20.30 Uhr/live auf fussball.ch) tritt die Schweiz in Reykjavik als Leader der Gruppe E zum Spitzenspiel gegen Island an. ... mehr lesen
Die FIFA nimmt sich Ottmar Hitzfelds Stinkefinger nun doch an. mehr lesen
Ottmar Hitzfeld sagt Sorry für seinen Aussetzer.
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Offizieller Fanartikel Shop von Tranquillo Barnetta
barnettafan.ch
Hardungstrasse 55a
9011 St. Gallen
Vladimir Petkovic will auf direktem Weg an die WM.
Vladimir Petkovic will auf direktem Weg an die WM.
Grosses Ziel  Nati-Coach Vladimir Petkovic hat ein klares Ziel ausgegeben. Nämlich die direkte Qualifikation zur WM 2018. 
FCZ-Verteidiger gibt der Schweiz einen Korb  Berat Djimsiti wird für die albanische Nationalmannschaft auflaufen.
Berat Djimsiti spielt für Albanien.
Der Juve-Star ist zuversichtlich  Der Juve-Star Stephan Lichtsteiner nimmt am Tag nach der Auslosung der Qualifikation für die WM 2018 in Russland eine Einschätzung der Gruppe B vor: «Interessant, aber machbar.»  
Schweizer Nati startet gegen Portugal Die Schweiz startet mit einem Highlight zur nächsten WM-Ausscheidung. Beim Auftakt empfängt die SFV-Auswahl am 6. ...
Ein Exploit gegen Portugal ist möglich.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3185
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Gaelle Thalmann wechselt zum FCB.
Frauenfussball Schweizer WM-Torhüterin zum FC Basel Die Schweizer Nationalkeeperin Gaëlle Thalmann (29) ...
Fussball Videos
Sieg für New York City FC  Andrea Pirlo feiert bei seinem Debüt in der amerikanischen MLS ...  
Mexiko gewinnt den Gold Cup  Der Höhenflug von Jamaika am Gold Cup endet im Final. Die ...  
Hakenkreuz-Affäre  Die Hakenkreuz-Affäre während des ...  
Jeffrey Webb vor US-Gericht  New York - Der von der Schweiz ausgelieferte ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten