BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Keine Punkte für Lausanne
Scarione schiesst St. Gallen auswärts zum Sieg
publiziert: Samstag, 21. Jul 2012 / 22:23 Uhr
Der FCSG kommt im ersten Gastspiel nach dem Wiederaufstieg zum ersten Sieg.
Der FCSG kommt im ersten Gastspiel nach dem Wiederaufstieg zum ersten Sieg.

Schon in der 2. Runde realisierte St. Gallen den ersten Saisonsieg als Aufsteiger. Oscar Scarione sorgte in der 28. Minute für die Entscheidung in Lausanne.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das Spiel zwischen Lausanne-Sport und Aufsteiger St. Gallen war schwach, aber der einzige Treffer war sehenswert. Nach einem Doppelpass mit Regazzoni lief Oscar Scarione bis fast zur Grundlinie und düpierte Lausannes Keeper Favre mit einem Flachschuss in die nahe Ecke (28.).

Bis zu diesem Tor war Lausanne eher besser. Die limitierten Waadtländer kamen in der Startphase zu immerhin drei Chancen. Die beste vergab Topskorer Moussilou kurz vor dem St. Galler Siegestor. Der Stürmer scheiterte an der Fussabwehr von Lopar.

FCSG in Hälfte zwei souverän

Nach der Pause geriet der St. Galler Sieg kaum in Gefahr. Lausanne hat noch nicht das Niveau der letzten Wochen der letztjährigen Rückrunde erreicht und konnte die Ostschweizer nicht in Bedrängnis bringen. St. Gallen trat solidarisch und diszipliniert auf. Das genügte, um «LS» auf Distanz zu halten - und nach zwei Spielen noch ungeschlagen zu sein. Und mit etwas mehr Effizienz (Nushi, Cavusevic) hätte der Aufsteiger sogar noch höher gewinnen können.

Lausanne-Sport - St. Gallen 0:1 (0:1)
Pontaise. - 5450 Zuschauer. - SR Kever. - Tor: 28. Scarione (Ragazzoni) 0:1.

Lausanne-Sport: Favre; Chakhsi, Katz, Tall, Kamber; Malonga (57. Sanogo), Rodrigo, Nicolas Marazzi (72. Begzadic), Sonnerat (53. Khelifi); Moussilou, Roux.

St. Gallen: Lopar; Ivic, Montandon, Stocklasa, Pa Modou; Nushi, Nater, Janjatovic, Regazzoni (85. Mutsch); Scarione (91. Mathys), Abegglen (59. Cavusevic).

Bemerkungen: Lausanne ohne Avanzini und Meoli (beide verletzt), St. Gallen ohne Etoundi, Leemann, Martic, Prado (alle verletzt). 45. Kopftor von Sonnerat wegen Offside annulliert. Verwarnung: 83. Moussilou (Foul).

Weiteres Resultat:
Basel - Luzern 2:2 (0:1).

Rangliste:
1. Basel 2/4 (3:2). 2. St. Gallen 2/4 (2:1). 3. Sion 1/3 (2:0). 4. Luzern 2/2 (3:3). 5. Young Boys 1/1 (1:1). 5. Zürich 1/1 (1:1). 7. Thun 1/1 (0:0). 8. Lausanne-Sport 2/1 (0:1). 9. Servette 1/0 (0:1). 10. Grasshoppers 1/0 (0:2).

Torschützenliste:
1. Itaperuna (Sion) und Lezcano (Luzern/+2), je 3. Nico Abegglen (St. Gallen), David Degen (Basel), Alex Frei (Basel/+1), Mario Gavranovic (Zürich), Emmanuel Mayuka (Young Boys), Oscar Scarione (St. Gallen/+1), Marco Streller (Basel/+1) und Adrian Winter (Luzern), je 1 Tor.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zwei Mannschaften stehen vor der 5. Super-League-Runde noch ohne Sieg da. Servette und überraschend der FC Luzern, der am Samstag den FC St. Gallen empfängt. mehr lesen
Yakin muss heute auf Xavier Hochstrasser, der sich eine Bänderzerrung im Schulterbereich zuzog, verzichten. (Archivbild)
Alex Frei bewies einmal mehr seine herausragenden Qualitäten im Abschluss.
Der FC Basel ist im ersten Heimspiel der Saison mit einem blauen Auge ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. mehr lesen 
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die ... mehr lesen  
Bei welchem Klub wird Milan Vilotic als nächstes anheuern?
Umzug nach London  Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes in die Premier League. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten