BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Niederlage gegen Mexiko
Schweizer Olympia-Kicker ohne Sieg out
publiziert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 20:08 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 20:37 Uhr
Pierluigi Tami. (Archivbild)
Pierluigi Tami. (Archivbild)

Die Schweizer Auswahl scheidet am olympischen Turnier in der Vorrunde sieglos aus. Das Team von Pierluigi Tami verliert in Cardiff das letzte Gruppenspiel gegen Mexiko 0:1 (0:0).

Das Leben kann nicht immer rosarot sein, aber mit uns für immer grün
2 Meldungen im Zusammenhang
Ein Sieg mit zwei Toren Differenz hätte die Schweizer Auswahl gebraucht, um das erklärte Ziel, einen Platz in den Viertelfinals, zu erreichen. Am Ende resultierte aber auch gegen Mexiko wie bereits gegen Südkorea eine Niederlage - und nach dem 0:0 zwischen Gabun und Südkorea der letzte Gruppenplatz.

Der Stürmer Oribe Peralta entschied mit seinem Tor in der 69. Minute im Millenium-Stadium von Cardiff das Spiel zugunsten der Zentralamerikaner, die sich damit den Gruppensieg sicherten. Der Stürmer erwischte mit seinem Abschlussversuch den Schweizer Torhüter Diego Benaglio zwischen den Beinen. Der Treffer der Mexikaner hatte sich abgezeichnet. Nach der Pause waren sie stärker aufgetreten und hatten das Spiel zu kontrollieren begonnen. Kurz vor dem 1:0 verfehlte Jorge Enriquez das Ziel mit einem Weitschuss nur knapp.

Die Schweiz war gut in die Partie gestartet. Von Beginn an übernahm die SFV-Auswahl das Zepter und setzte den Gegner mit frühem Pressing unter Druck. Vor dem Tor agierten die Schweizer aber wie bereits gegen Gabun (1:1) und Südkorea (1:2) viel zu harmlos. Die besten Gelegenheiten liessen Innocent Emeghara (7.) und Admir Mehmedi in der Startphase (16.) aus. Emeghara schoss aus halbrechter Position am Tor vorbei, Mehmedi liess sich alleine vor dem Tor im letzten Moment vom Ball trennen.

Trainer Tami hatte im Vergleich zur Partie gegen Südkorea zwei Änderungen vorgenommen. Für den nach Hause geschickten Michel Morganella spielte Fabio Daprelà auf der rechten Abwehrseite. In der Innenverteidigung verdrängte François Affolter den Basler Fabian Schär, der bei der 1:2-Niederlage gegen Südkorea bei beiden Gegentreffern gegen Südkorea nicht gut ausgesehen hatte.

Mexiko - Schweiz 1:0 (0:0)
Millennium Stadium, Cardiff. - 65'000 Zuschauer. - SR Irmatow (Usb). - Tor: 69. Peralta 1:0

Mexiko: Corona; Vidrio (46. Israel Jimenez), Mier, Reyes, Chavez; Enriquez, Salcido; Aquino, Dos Santos (84. Raul Jimenez), Fabian (79. Ponce); Peralta.

Schweiz: Benaglio; Daprelà, Klose, Affolter, Rodriguez; Abrashi (76. Wiss); Zuber (61. Drmic), Kasami (85. Hochstrasser), Frei, Emeghara; Mehmedi.

Bemerkungen: Schweiz ohne Morganella (suspendiert). Verwarnungen: 39. Daprelà, 45. Affolter, 88. Hochstrasser (alle Foul).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Olympia-Out der Schweizer U23-Auswahl ist kein sportliches Drama. Gegen Südkorea und Mexiko sind schon bedeutendere ... mehr lesen
Admir Mehmedi und die Schweizer Auswahl haben es verpasst, das eigene Image zu pflegen.
Im zweiten Spiel der Schweizer Gruppe B trennten sich Südkorea und Gabun mit einem torlosen Remis. mehr lesen 
Das Leben kann nicht immer rosarot sein, aber mit uns für immer grün
Kritischer Blick von Thorsten Fink.
Kritischer Blick von Thorsten Fink.
Austria-Trainer wollte ihn nach Wien lotsen  Thorsten Fink, der neue Trainer von Austria Wien, hat sich kritisch zu Marc Jankos Wechsel zum FC Basel geäussert. Der Deutsche hätte einen Transfer des Stürmers zur Austria für sinnvoller gehalten. 
Marc Janko und FCB-Präsident Bernhard Heusler freuen sich über den geglückten Transfer.
Basel verstärkt sich mit Janko Der FC Basel meldet die Verpflichtung des österreichischen Nationalstürmers Marc Janko. Der 32-Jährige kommt ablösefrei vom FC Sydney und ...
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile setzt sich im ersten Halbfinal ...
Alexandre Pasche in gewohnter Umgebung.
Abgang bei Servette  Nach der Zwangsrelegation verlässt auch Mittelfeldspieler Alexandre Pasche (24) Servette.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1375
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1375
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1375
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Kanada verlor gegen England nach zwei frühen Gegentoren 1:2. (Archivbild)
Frauenfussball Gastgeber Kanada im Viertelfinal ausgeschieden Die Halbfinals der Frauen-WM in Kanada ...
Fussball Videos
Sieg über Peru  Der Gastgeber steht im Final der Copa America. Chile ...  
Tschechiens Spieler des Jahrhunderts  Der frühere tschechische Spielmacher Josef ...  
Ben Affleck und Matt Damon produzieren ihn  Hollywood - Ben Affleck und Matt Damon nehmen sich den ...  
Copa America  Paraguay steht an der Copa America in ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 16°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 12°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 14°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 15°C 33°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten