BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Niederlage gegen Mexiko
Schweizer Olympia-Kicker ohne Sieg out
publiziert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 20:08 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Aug 2012 / 20:37 Uhr
Pierluigi Tami. (Archivbild)
Pierluigi Tami. (Archivbild)

Die Schweizer Auswahl scheidet am olympischen Turnier in der Vorrunde sieglos aus. Das Team von Pierluigi Tami verliert in Cardiff das letzte Gruppenspiel gegen Mexiko 0:1 (0:0).

Kunstrasen und Ihr Nachbar wird grün vor Neid!
2 Meldungen im Zusammenhang
Ein Sieg mit zwei Toren Differenz hätte die Schweizer Auswahl gebraucht, um das erklärte Ziel, einen Platz in den Viertelfinals, zu erreichen. Am Ende resultierte aber auch gegen Mexiko wie bereits gegen Südkorea eine Niederlage - und nach dem 0:0 zwischen Gabun und Südkorea der letzte Gruppenplatz.

Der Stürmer Oribe Peralta entschied mit seinem Tor in der 69. Minute im Millenium-Stadium von Cardiff das Spiel zugunsten der Zentralamerikaner, die sich damit den Gruppensieg sicherten. Der Stürmer erwischte mit seinem Abschlussversuch den Schweizer Torhüter Diego Benaglio zwischen den Beinen. Der Treffer der Mexikaner hatte sich abgezeichnet. Nach der Pause waren sie stärker aufgetreten und hatten das Spiel zu kontrollieren begonnen. Kurz vor dem 1:0 verfehlte Jorge Enriquez das Ziel mit einem Weitschuss nur knapp.

Die Schweiz war gut in die Partie gestartet. Von Beginn an übernahm die SFV-Auswahl das Zepter und setzte den Gegner mit frühem Pressing unter Druck. Vor dem Tor agierten die Schweizer aber wie bereits gegen Gabun (1:1) und Südkorea (1:2) viel zu harmlos. Die besten Gelegenheiten liessen Innocent Emeghara (7.) und Admir Mehmedi in der Startphase (16.) aus. Emeghara schoss aus halbrechter Position am Tor vorbei, Mehmedi liess sich alleine vor dem Tor im letzten Moment vom Ball trennen.

Trainer Tami hatte im Vergleich zur Partie gegen Südkorea zwei Änderungen vorgenommen. Für den nach Hause geschickten Michel Morganella spielte Fabio Daprelà auf der rechten Abwehrseite. In der Innenverteidigung verdrängte François Affolter den Basler Fabian Schär, der bei der 1:2-Niederlage gegen Südkorea bei beiden Gegentreffern gegen Südkorea nicht gut ausgesehen hatte.

Mexiko - Schweiz 1:0 (0:0)
Millennium Stadium, Cardiff. - 65'000 Zuschauer. - SR Irmatow (Usb). - Tor: 69. Peralta 1:0

Mexiko: Corona; Vidrio (46. Israel Jimenez), Mier, Reyes, Chavez; Enriquez, Salcido; Aquino, Dos Santos (84. Raul Jimenez), Fabian (79. Ponce); Peralta.

Schweiz: Benaglio; Daprelà, Klose, Affolter, Rodriguez; Abrashi (76. Wiss); Zuber (61. Drmic), Kasami (85. Hochstrasser), Frei, Emeghara; Mehmedi.

Bemerkungen: Schweiz ohne Morganella (suspendiert). Verwarnungen: 39. Daprelà, 45. Affolter, 88. Hochstrasser (alle Foul).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Olympia-Out der Schweizer U23-Auswahl ist kein sportliches Drama. Gegen Südkorea und Mexiko sind schon bedeutendere ... mehr lesen
Admir Mehmedi und die Schweizer Auswahl haben es verpasst, das eigene Image zu pflegen.
Im zweiten Spiel der Schweizer Gruppe B trennten sich Südkorea und Gabun mit einem torlosen Remis. mehr lesen 
Kunstrasen und Ihr Nachbar wird grün vor Neid!
Diego Costa machte mit dem 2:0 alles klar. (Archivbild)
Diego Costa machte mit dem 2:0 alles klar. (Archivbild)
Chelsea gibt sich keine Blösse  Die 18. Runde der englischen Premier League am traditionsreichen «Boxing Day» brachte keine Überraschungen. Die Spitzenteams Chelsea, Manchester City und Manchester United siegten souverän. 
Vor Vertragsverlängerung  Tolles Weihnachtsgeschenk für die Katalanen! Superstar Neymar bleibt dem FC Barcelona treu.  
Neymar fühlt sich im Camp Nou pudelwohl.
Barça: Pedro soll bleiben Der FC Barcelona denkt gar nicht daran, Pedro abzugeben. Mitgrund dafür ist auch die Transfersperre.
Pedro ist oft nur zweite Wahl.
.Adriano war zuletzt mehr als ein halbes Jahr vertragslos. (Archivbild)
Halbes Jahr vertragslos  Der tief gefallene brasilianische Stürmer-Star Adriano setzt seine Karriere in der französischen Ligue 2 fort.  
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1106
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2642
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
Die fünfmalige Weltfussballerin Marta erlitt nur leichte Schulterverletzungen.
Frauenfussball Marta bei Autounfall leicht verletzt Die fünfmalige Weltfussballerin Marta ist bei einem ...
Fussball Videos
England  Der FC Chelsea baut seinen Vorsprung an der Spitze der ...  
Petersen und Daehlie  Bundesliga-Schlusslicht Freiburg hat für den ...  
Bis 2019  Der englische Meister verkündet eine Vertragsverlängerung. ...  
Vertrag verlängert  Borussia Mönchengladbach hat den zum Saisonende ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Basel -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Bern 0°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 1°C 5°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Genf -0°C 6°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 9°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch