In Unterzahl: Drmic erköpft verdientes 1:1
Schweizer U21 erreicht Remis in Deutschland
publiziert: Freitag, 12. Okt 2012 / 20:11 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Okt 2012 / 23:12 Uhr
Josip Drmic verhinderte die Schweizer Niederlage. (Archivbild)
Josip Drmic verhinderte die Schweizer Niederlage. (Archivbild)

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft schafft sich in den Playoffs für die EM 2013 in Israel gegen Deutschland eine gute Ausgangslage. Die SFV-Auswahl erreicht im Hinspiel in Leverkusen ein 1:1.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das beiden Tore der Partie in der BayArena fielen in der Schlussphase. In der 82. Minute brachte Sebastian Rudy den Favoriten mit einem Foulpenalty in Führung. Fabian Schär hatte zuvor Sebastian Polter gefoult und dafür die Rote Karte gesehen. Der Basler Innenverteidiger, ansonsten einer der besten im Team von Pierluigi Tami, wird damit im Rückspiel am Dienstag in Luzern (17.30 Uhr) fehlen. Die Schweizer steckten aber nicht auf und kamen in Unterzahl zum verdienten Ausgleich. Josip Drmic verwertete eine Flanke von Pajtim Kasami mit dem Kopf (87.).

Das erste von zwei Nachbarduellen war über weite Strecken ausgeglichen. Nach der ersten Halbzeit, in der beide Seiten vorsichtig agierten, verlief der zweite Abschnitt wesentlich animierter, wobei sich beide Teams Torchancen erarbeiteten. Dass am Ende nicht mehr Treffer fielen, lag in erster Linie an den beiden starken Torhütern Roman Bürki und Bernd Leno. Der Schweizer Captain parierte nach einer Stunde die Direktabnahme von Peniel Mlapa aus acht Metern überragend. Vier Minuten zuvor hatte Amir Abrashi den Führungstreffer für die Schweiz auf dem Fuss gehabt, als er alleine vor Leno zweimal am Torhüter von Bayer Leverkusen scheiterte.

Die Auswahl von Pierluigi Tami knüpfte auch gegen den Favoriten, der die Gruppenphase ohne Niederlage überstanden hatte, an die guten Leistungen der letzten Spiele gegen Spanien (0:0) und Estland (3:0) an. Die SFV-Auswahl präsentierte sich sehr gut organisiert und liess gegen die beste Offensive der Qualifikation nur wenige Chancen zu. Bestnoten verdienten sich neben Captain Bürki und Schär Amir Abrashi, die ordnende Hand im Schweizer Spiel.

Deutschland - Schweiz 1:1 (0:0)
BayArena, Leverkusen. - 7382 Zuschauer. - SR Lahoz (Sp). - Tore: 82. Rudy (Foupenalty) 1:0. 87. Drmic (Kasami) 1:1.

Deutschland: Leno; Jung, Kirchhoff, Sobiech, Jantschke; Rudy, Leitner (80. Volland); Beister, Holtby, Esswein (46. Bellarabi); Mlapa (72. Polter).

Schweiz: Bürki; Widmer, Schär, Affolter, Daprela; Wiss (75. Buff), Abrashi; Kasami, Toko (84. Philippe Koch), Zuber; Seferovic (72. Drmic).

Bemerkungen: 81. Platzverweis Schär (Notbremse). Deutschland ohne Götze, Kroos, Schürrle und ter Stegen (A-Nationalmannschaft), Draxler, Gündogan, Herrmann, Rhode und Vukcevic (alle verletzt). Schweiz ohne Ben Khalifa, Granit Xhaka, Mehmedi, Rodriguez und Shaqiri (A-Nationalmannschaft) und Moubandje (verletzt). Verwarnungen: 31. Esswein (Reklamieren). 32. Toko (Foul). 48. Kasami (Handspiel). 58. Kirchhoff (Foul/im Rückspiel gesperrt). 74. Wiss (Foul).

Die weiteren Resultate:
Tschechien - Russland 0:2. Frankreich - Norwegen 1:0. England - Serbien 1:0. Italien - Schweden 1:0.

Rückspiele am Dienstag; Schweiz - Deutschland ab 17.30 Uhr in Luzern. - Die Sieger der sieben Barrage-Duelle qualifizieren sich für die U21-EM-Endrunde 2013, die im nächsten Juni in Israel stattfindet.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer U21-Nationalteam verpasst die EM-Endrunde in Israel. Die SFV-Auswahl verlor gegen Deutschland nach dem 1:1 im ... mehr lesen
Die Deutschen waren eine Nummer zu gross für die Tami-Boys.
Pajtim Kasami und Co. haben die EM-Endrunde vor Augen.
Der Schweizer U21-Nationalmannschaft winkt heute Abend (17.30 Uhr) in Luzern gegen Deutschland die grosse Chance, ... mehr lesen
Der Schweizer U21-Nationalmannschaft bietet sich am Dienstag die grosse Chance, sich zum vierten Mal nach 2002, 2004 und ... mehr lesen
Pierluigi Tami will die starke Leistung vom Hinspiel wiederholen.
EM in Griechenland ohne die Schweiz. (Symbolbild)
EM in Griechenland ohne die Schweiz. (Symbolbild)
EM-Quali  Die Schweizer U19-Nationalmannschaft ist in der 2. Phase der Qualifikation für die EM-Endrunde im Juli in Griechenland frühzeitig gescheitert. Die Mannschaft von Reto Gertschen verlor nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Norwegen das zweite Spiel der Gruppe 4 der Eliterunde in Harkema (Ho) gegen Serbien 1:3. 
Zürcher und Winkler gehen  Der FC St. Gallen hat mit Marco Otero ...
Wechsel in der Führung beim FCSG-Nachwuchs.
Heinz Moser steht vor seinem ersten Spiel als U21-Nati-Coach.
Testspiele gegen Italien  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft beginnt eine neue Ära. Nach sechs Jahren unter ...  
Mosers Team kam nicht auf Touren - bereits in der 5. Minute kassierten sie einen Gegentreffer.
Mosers Debüt als U21-Trainer misslungen Das Debüt von Heinz Moser als Trainer des Schweizer U21-Nationalteams ist misslungen. Die Schweizer verloren in Lecco (It) das erste ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... gestern 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 75
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1277
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4223
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
Steffi Jones wird DFB-Trainerin.
Frauenfussball Steffi Jones beerbt Silvia Neid Silvia Neid (50), seit zehn Jahren Bundestrainerin der ...
Fussball Videos
Erhoffter Schwung verpasst  Deutschland verhindert nur mit Mühe eine ...  
Konaté schreibt Geschichte  Sions Moussa Konaté schreibt SFL-Geschichte. Mit ...  
Liess sich auf den Rasen fallen  In der letzten Woche steht Wayne Rooney ...  
«Dieses Scheissland verdient den PSG nicht»  Nach der Niederlage von PSG gegen Bordeaux zeigte ...  
Erneuter Skandal  Der Schweizer Pajtim Kasami war mit seinem Klub ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -0°C 2°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 5°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 4°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten