Ligaerhalt als Saisonziel
Schwierige Mission für Thomas Schaaf in Hannover
publiziert: Freitag, 5. Feb 2016 / 13:19 Uhr
Thomas Schaaf hat mit Hannover ein grosses Stück Arbeit vor sich. (Archivbild)
Thomas Schaaf hat mit Hannover ein grosses Stück Arbeit vor sich. (Archivbild)

Die Euphorie um den neuen Trainer Thomas Schaaf ist beim Bundesligisten Hannover verflogen. Das einzige Saisonziel der Niedersachsen kann nur noch der Ligaerhalt sein.

1 Meldung im Zusammenhang
Zuerst einmal ist nicht anzunehmen, dass Thomas Schaaf als erhoffter Heilsbringer es bei Hannover so lange durchhalten wird, wie er es bei seiner Langzeitanstellung bei Werder Bremen getan hatte, bei dem er von 1999 bis 2013 Cheftrainer gewesen war.

Durch fünf Niederlagen in Serie sind die 96er auf den letzten Platz abgestürzt. In der Winterpause kamen Trainer Thomas Schaaf und sechs neue Spieler. Die Zweifel an der Bundesliga-Tauglichkeit des Kaders bleiben.

Stimmungshoch bereits wieder verzogen

Das Stimmungshoch, das die Verpflichtung von Schaaf ausgelöst hatte, hat sich schon wieder verzogen. Auch unter Schaaf setzte es zwei Niederlagen. Zum Heimspiel gegen Mainz am Samstagnachmittag werden wohl nur etwa 35'000 Fans kommen, auch wenn sich der Coach ein ausverkauftes Stadion wünscht.

Für Schaaf ist die dritte Trainerstation die schwierigste. Er muss eine verunsicherte Mannschaft aufrichten und ihr Selbstvertrauen stärken. «Wir werden überhaupt nicht aufgeben», kündigte Schaaf an.

Hannovers Angriff ist durch die Wintereinkäufe Hugo Almeida und Adam Szalai robuster geworden. Die Routiniers können sich auch mal im Strafraum durchsetzen. Ohne Nationalkeeper Ron-Robert Zieler wäre die Zahl der Gegentore noch deutlich höher.

Es fehlt an spielerischer Klasse

Im Mittelfeld fehlt es der Mannschaft an spielerischer Klasse und an Torgefahr. Der Japaner Hiroshi Kiyotake, der diese Lücke am ehesten schliessen könnte, fällt seit Wochen mit einem Mittelfussbruch aus. Das Team hat die schwächste Tordifferenz (-15) in der Liga.

Von den Zuzügen schafften die Stürmer Almeida und Szalai auf Anhieb den Sprung in die Startformation. Innenverteidiger Alexander Milosevic feiert gegen Mainz sein Bundesliga-Debüt. Der schwedische Nationalspieler ersetzt den Brasilianer Marcelo, der für viele Beobachter die Schwachstelle in der Defensive war.

Schaafs Vertrag gilt nur für die Bundesliga. Bei einem Abstieg könnte er ebenso wegziehen wie Zieler und andere Profis. Der mächtige 96er-Präsident Martin Kind will sich nicht aus der Verantwortung stehlen. Er will sein Amt auch in der 2. Liga ausüben.

(arc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Thomas Schaaf soll den Bundesligisten Hannover 96 vor dem Abstieg retten. Der 54-Jährige tritt die Trainer-Nachfolge ... mehr lesen
Thomas Schaaf übernimmt das Zepter in Hannover.
Retro-Fussballtrikots rund um Deutschland, die Ex-DDR und mehr
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der VfL Wolfsburg hat nicht damit gerechnet, dass Ricardo Rodriguez seine Klausel nicht nutzte, um zu Wechseln.
Der VfL Wolfsburg hat nicht damit gerechnet, dass Ricardo Rodriguez ...
VfL-Sportchef über Ricardo Rodriguez  Klaus Allofs, Sportchef des VfL Wolfsburg, äussert sich zur überraschenden Situation seines linken Verteidigers Ricardo Rodriguez. Der Nati-Spieler habe ihm klar gemacht, dass er Wolfsburg verlassen möchte, jedoch hat sich kein Verein Rodriguez geschnappt, als er per Klausel für 25 Millionen Euro zu haben war. mehr lesen 
Hertha oder Gladbach?  Basels isländischer Mittelfeldspieler Birkir Bjarnason hat auch Interessenten aus der Bundesliga geweckt. mehr lesen
Basels Ilsänder Birkir Bjarnason wird von Hertha und Gladbach umworben.
Der FCB nimmt den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi unter Vertrag.
Der FC Basel verpflichtet Mohamed Elyounoussi Der FC Basel hat den norwegischen Angreifer Mohamed Elyounoussi vom norwegischen Verein Molde FK unter Vertrag genommen. Der ...
Breel Embolo wurde auf der Jahreshauptversammlung von Schalke 04 als Neuzugang vorgestellt.
Gehalt ist bekannt  Am vergangenen Sonntag wurde Breel Embolo auf der Jahreshauptversammlung von Schalke auf spektakuläre Art und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten