BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
3:2-Sieg im Berner Oberland
Serie geht weiter: GC bleibt Leader
publiziert: Samstag, 6. Okt 2012 / 21:58 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Okt 2012 / 22:51 Uhr

Die Grasshoppers verlängern ihre Siegesserie auf acht Partien. In Thun siegt der Leader nach 0:1-Pausenrückstand mit 3:2.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Wende gelang den Zürchern mit einem Dreierpack zwischen der 50. und 58. Minute. Zuerst liessen fünf Berner Oberländer Nassim Ben Khalifa unerklärlicherweise gewähren, so dass dieser Steven Zuber unbedrängt und ideal lancieren konnte. Danach war es der vom A-Nationalmannschaftsaufgebot offensichtlich beflügelte Ben Khalifa selber, der einen Freistoss von Izet Hajrovic perfekt mit dem Kopf ablenkte und weitere zwei Mimuten später erzielte Toko im Stile eines Goalgetters das 3:1. Nach dem 2:3 von Marco Schneuwly (64.) drückte Thun vehement auf den Ausgleich, es fehlte aber die letzte Konsequenz.

Rekordhalter Bürki überwunden

Trotz zuletzt sieben Siegen ohne ein Gegentor überzeugten die Zürcher anfänglich nicht, die Zuordnung stimmte nach der verletzungsbedingten Absenz von Stéphane Grichting nicht. Thun verpasste schon in der 2. Minute durch Marco Schneuwly den Führungstreffer nur knapp, der Stürmer nahm den Ball hervorragend an und setzte ihn dann aus der Drehung an den Aussenpfosten.

Renato Steffens Abschlussversuch wurde dann von Michael Lang auf der Linie abgewehrt (24.), doch sechs Minuten kam Steffen doch zu seinem ersten Super-League-Tor, als er ein Zuspiel von Dennis Hediger volley versenkte. Für den neuen Liga-Rekordhalter Roman Bürki war es der erste Gegentreffer nach 659 Minuten.

Thun - Grasshoppers 2:3 (1:0)
Arena Thun. - 5127 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 30. Steffen (Hediger) 1:0. 50. Zuber (Ben Khalifa) 1:1. 56. Ben Khalifa (Hajrovic) 1:2. 58. Toko (Hajrovic) 1:3. 64. Marco Schneuwly 2:3.

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Ghezal (46. Ghezal), Schirinzi; Demiri, Hediger; Ngamukol, Salamand (64. Ferreira), Steffen (79. Wittwer); Marco Schneuwly.

Grasshoppers: Bürki; Xhaka, Lang, Vilotic, Pavlovic; Salatic; Hajrovic (82. Frank Feltscher), Toko, Abrashi, Zuber (93. Mustafi); Ben Khalifa (77. Gashi).

Bemerkungen: Thun ohne Schindelholz, Zuffi, Bigler (alle verletzt) und Cassio (U21 nach Verletzungen), GC ohne Grichting, Coulibaly (beide verletzt), Hossmann und Adili (beide rekonvaleszent). 2. Pfostenschuss Marco Schneuwly. Verwarnung: 72. Marco Schneuwly (Foul).

Weiteres Resultat:
St. Gallen - Lausanne 2:1.

Rangliste:
1. Grasshoppers 12/29. 2. St. Gallen 12/27. 3. Sion 11/20. 4. Basel 11/18. 5. Young Boys 11/16. 6. Thun 12/13. 7. Lausanne-Sport 12/12. 8. Zürich 11/10. 9. Luzern 11/9. 10. Servette 11/2.

Torschützenliste:
1. Oscar Scarione (St. Gallen/+1) 6 Tore. 2. Léo (Sion) und Marco Streller (Basel) je 5 Tore. 4. Raul Bobadilla (Young Boys), Dzengis Cavusevic (St. Gallen), Anatole Ngamokul (Thun), Chris Malonga (Lausanne-Sport/+1) und Nassim Ben Khalifa (GC/+1) je 4 Tore. 9. Alexander Farnerud (Young Boys), Mario Gavranovic (Zürich), Xavier Margairaz (Sion), Raphael Nuzzolo (Young Boys), Enrico Schirinzi (Thun) und Steven Zuber (GC/+1) je 3 Tore.

Die nächsten Spiele:
Samstag, 20. Oktober: Servette - St. Gallen, Thun - Sion (beide 19.45 Uhr).
Sonntag, 21. Oktober: Lausanne-Sport - FC Zürich, Luzern - Basel (beide 13.45 Uhr). Grasshoppers - Young Boys (16.00 Uhr).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sion festigt in der Super League nach der 12. Runde mit einem 3:1-Erfolg gegen Luzern Tabellenrang 3. Basel kommt zu ... mehr lesen
Trotz Spieler-Unterzahl ging Sion in Führung.
Die Ostschweizer haben sich rehabilitiert.
Mit grosser Mühe zwingt St. Gallen das keineswegs inferiore Lausanne ... mehr lesen
Thun bleibt im Heimspiel gegen die Grasshoppers trotz guter Leistung ohne Punkte. In einer interessanten Partie ... mehr lesen
Thun-Coach Bernard Challandes echauffiert sich.
Ousmane Doumbia sieht sich mit einem Angebot aus Sion konfrontiert.
Ousmane Doumbia sieht sich mit einem Angebot aus Sion konfrontiert.
Bruder von Seydou Doumbia spielt bei Servette  Sions Präsident Constantin möchte mit Servettes Ousmane Doumbia auf den langfristigen Ausfall von Xavier Kouassi reagieren. 
Teammanager hört auf  Philippe Montandon ist nur noch bis Ende März Teammanager des FC St. Gallen.  
Philippe Montandon kehrt dem FCSG definitiv den Rücken.
Defensivspezialist Anthony Vanden Borre steht vor einem Wechsel zum FC Sion.
Ersatz für Kouassi  Der FC Sion kann wohl in Kürze einen ehemaligen belgischen Nationalspieler an Bord begrüssen.  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Fussball Videos
Kontrakt bis Saisonende  Lausanne-Sport meldet die Verpflichtung des ...  
FIFA  Zürich - Der im Zuge des ...  
Keine Akzeptanz  Sepp Blatter hält im noblen Quartier ...  
Leihgeschäft mit Zenit  Der FC Zürich verpflichtet laut der russischen ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten