BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
0:1 im Derby gegen Lausanne
Servette bleibt weiter sieglos
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 23:37 Uhr
Nächste Pleite für Eudis und Servette.
Nächste Pleite für Eudis und Servette.

Servette bleibt in der laufenden Saison sieglos. Die Genfer velieren das Westschweizer Derby gegen Lausanne vor eigenem, allerdings spärlich erschienenen Anhang mit 0:1.

1 Meldung im Zusammenhang
Für die Szene des Abends sorgte der Kongolese Chris Malonga, der mit einer schönen Einzelaktion in der 25. Minute für die Entscheidung sorgte. Es war der einsame Höhepunkt im Lausanner Spiel. Ansonsten beschränkten sich die Gäste aufs Nötigste, auch weil sie ab der 50. Minute und der Gelb-roten Karte gegen Nicolas Marazzi mit einem Spieler weniger auskommen mussten.

Servette war bemüht. Doch das Team von Sébastien Fournier tat sich schwer, seine Aktionen mit Tempo durchzuziehen. Alles, was die Genfer taten, wirkte schwerfällig. Nur bei Standardsituation sorgten sie regelmässig für Gefahr vor dem gegnerischen Tor - mit Eckbällen, Freistössen und in der 27. Minute mit einem Penalty. Der Elfmeter, nach einem streng geahndeten Handspiel von Jérome Sonnerat, setzte Eudis an den Pfosten. Servette wartet nun seit 435 Minuten auf einen Treffer, dem vierten in der laufenen Super-League-Saison.

Servette - Lausanne 0:1 (0:1)
Stade de Genève. - 6737 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tor: 25. Malonga 0:1.

Servette: Gonzalez; Routis, Kusunga, Schneider, Rüfli; Kouassi, Pont; Tréand, Pasche (66. Mbabu), Lang; Eudis (79. Ramizi).

Lausanne: Favre; Chakhsi, Katz, Sonnerat, Facchinetti (24. Kamber); Rodrigo; Malonga (89. Meoli), Marazzi, Gabri, Khelifi; Roux (56. Sanogo).

Bemerkungen: Servette ohne Schlauri, Mfuyi, Moubandje, De Azevedo, Karanovic, Gissi, Diallo, Barroca und Pizzinat (alle verletzt). Lausanne ohne Tall, Avanzini, Guié Guié und Lavanchy (alle verletzt). 27. Eudis schiesst Penalty an den Pfosten. 50. Gelb-rote Karte gegen Marazzi. Verwarnungen: 38. Tréand. 45. Marazzi. 64. Schneider (alle Foul). 73. Kusunga. 73. Favre. 85. Lang (alle Unsportlichkeit).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Super League dauert der St. Galler Höhenflug an: Der Leader siegt beim FC Zürich mit 2:0. Basel ist mit einem ... mehr lesen
Der Titelverteidiger kann wieder jubeln.
Bryan Rabello.
Bryan Rabello.
An Deportivo Leganes ausgeliehen  Der FC Luzern hat den bis Juni 2015 laufenden Leihvertrag mit Bryan Rabello (20) vorzeitig aufgelöst. Er bestritt im letzten Halbjahr zehn Einsätze für die Innerschweizer. 
Adrian Nikci hat einen neuen Verein gefunden.
Nikci heuert in Nürnberg an Der Schweizer Adrian Nikci wechselt mit sofortiger Wirkung von Hannover zum Zweitbundesligisten Nürnberg.
Wird zum Check-Up erwartet  Gemäss Hamburger Quellen wird Marcelo Diaz (28) den FC Basel nach rund zweieinhalbjährigem Engagement verlassen.  
Bastia bekundet Interesse  Giovanni Sio liebäugelt mit seinem Abgang aus Basel. Zu unregelmässig kommt der ...
Giovanni Sio kommt am Rheinknie kaum zum Zug.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2739
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1465
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 112
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Strafe gegen Hope Solo.
Frauenfussball Hope Solo für einen Monat suspendiert Viereinhalb Monate vor Beginn der Frauen-WM in Kanada ...
Fussball Videos
Sieg nach Verlängerung  Australien gewinnt erstmals die Asien-Meisterschaft. ...  
Kopf in Hand eines Henkers  Der belgische Internationale Steven Defour ...  
Überraschende Pleite  Basels Champions-League-Gegner Porto erleidet in der portugiesischen ...  
20. Runde  Juventus Turin baut in der Serie A ...  
Niederlage gegen Lazio Rom  Die AC Milan bleibt in der Serie A im vierten Spiel seit der ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -5°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -5°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -4°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -2°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -2°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf -1°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 1°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten