BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Servette-YB 1:1
Servette holt den ersten Punkt
publiziert: Sonntag, 5. Aug 2012 / 18:46 Uhr
Goran Karanovic verwandelt den Elfmeter gegen Torhüter Marco Wölfli.
Goran Karanovic verwandelt den Elfmeter gegen Torhüter Marco Wölfli.

YB schafft beim Tabellenletzten Servette nur ein Unentschieden.

1 Meldung im Zusammenhang
Als Alexander Farnerud die Young Boys in der 25. Minute in Führung schoss, schien YB den grössten Teil der Arbeit erledigt zu haben. Die Berner starteten in Genf nicht gut, aber sie kamen nach einem Fehler in der Genfer Verteidigung zum 1:0. Farnerud war mit einem präzisen Flachschuss aus 20 Metern erfolgreich.

Mit dem 1:1 können die Berner nicht zufrieden sein. Sie hatten nach der Pause viele Chancen zum Siegestor. Doch YB brachte die Führung nicht in die Pause. Elsad Zverotic kam in der 40. Minute gegen Steven Lang zu spät und foulte Servettes Flügelspieler. Goran Karanovic verwertete den Penalty zum Ausgleich und markierte den ersten Treffer der Genfer in der Super League.

Nach der Pause steigerte sich YB. Servette war kaum noch gefährlich. Aber die Young Boys brachten den Ball nicht mehr ins Tor. Alain Nef köpfte darüber (68.), Farnerud schoss knapp am weiten Pfosten vorbei (77.) und auch Zverotic traf das Tor aus 16 Metern nicht. Damit sucht YB weiterhin die Konstanz: Dem 3:0 im Derby gegen Thun folgten das 0:1 in der Europa League in Kalmar und nun das 1:1 in Genf.

Servette holte zwar den ersten Punkt, aber die Probleme sind eklatant. Das ausgedünnte Kader hat Mühe mit dem Drei-Tage-Rhythmus. In der letzten halben Stunde zitterte sich Servette richtiggehend zum Unentschieden. Und die personelle Situation entspannt sich nicht: In der Nachspielzeit sah Simone Grippo die Gelb-Rote Karte. Er wird im nächsten Spiel bei den Grasshoppers gesperrt sein.

Servette - Young Boys 1:1 (1:1)
Stade de Genève. - 4819 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tore: 25. Farnerud (Costanzo) 0:1. 41. Karanovic (Foulpenalty/Foul von Zverotic an Lang) 1:1.

Servette: Barocca; Gomes, Kouassi, Schneider, Moubandje; Pasche, Grippo, Pizzinat (58. Pont), Steven Lang (65. De Azevedo); Eudis (74. Poceiro), Karanovic.

Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Veskovac, Lecjaks; Silberbauer (66. Sutter); Gonzalez (58. Frey), Costanzo (75. Christian Schneuwly), Farnerud, Vitkieviez; Mayuka.

Bemerkungen: Servette ohne Baumann, Diallo, Mfuyi, Kusunga, Routis, Rüfli und Tréand (alle verletzt) sowie Esteban, Paratte und Schlauri (alle rekonvaleszent), Young Boys ohne Spycher und Simpson (beide verletzt) sowie Bobadilla (gesperrt). 91. Gelb-Rote Karte gegen Grippo wegen wiederholten Foulspiels. Verwarnungen: 17. Silberbauer (Foul). 24. Moubandje (Foul). 40. Zverotic (Foul). 80. Grippo (Foul).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der 4. Super-League-Runde kommt der FC Zürich zum ersten Saisonsieg (4:0 gegen Lausanne-Sport). Noch ohne Sieg bleibt der FC Luzern, der in Thun 1:2 verliert. Servette und YB trennen sich 1:1. mehr lesen
Zürichs Trainer Rolf Fringer, Fredi Bickel und der restliche Stab gratulieren sich zum Sieg.
Marco Streller spricht über seinen Rücktritt.
Traumkarriere endet im Sommer  Am Tag nach der für die gesamte Schweizer Fussball-Szene überraschenden Rücktritts-Ankündigung legte Marco Streller (33) seinen Entscheid ausführlich dar. Die FCB-Ikone wirkte dabei unbeschwert wie lange nicht mehr. 
Marco Streller tritt zurück Marco Streller, Captain des FC Basel, hat sich nach reiflicher Überlegung entschieden, seine Laufbahn als Fussballer Ende ...
Marco Streller wird auf eine rund 15-jährige Profikarriere zurückblicken.
Rekordumsatz  Der FC Basel erzielt 2014 einen Umsatz von 105 Millionen Franken. Als erster Schweizer Klub übertrifft er damit die 100-Millionen-Marke.  
Der FC Basel erzielt einen grandiosen Umsatz.
Mit seiner Laufbahn ist Studer, der seit 2009 zu den FIFA-Referees zählt, zufrieden.
250 Partien in der Super League  Stéphan Studer (39) beendet Ende Saison seine Schiedsrichter-Karriere. Der Genfer ...  
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1465
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 117
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Trainerin Martina Voss-Tecklenburg. (Archivbild)
Frauenfussball Schweizer Auftaktsieg beim Algarve Cup Das Schweizer Frauen-Nationalteam startet erfolgreich ...
Fussball Videos
Doppelpack gegen Juve  Mohamed Salah beweist einmal mehr seine ...  
Traumkarriere endet im Sommer  Am Tag nach der für die gesamte Schweizer ...  
Zwei «Lamas» unter sich  Jonny Evans und Papiss Demba Cissé liefern ...  
Wie sich Noyok zum Affen macht  Dass Fussballer auch gute Schauspieler sein ...  
Vertrag bis 2018 verlängert  Die Young Boys können eine wichtige Personalfrage klären: Die ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -4°C 2°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -5°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -2°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -4°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 3°C 9°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 4°C 13°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten