Heimspiel gegen Gandsasar Kapan
Servette nach acht Jahren zurück auf europäischer Bühne
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 12:52 Uhr
Trainer Joao Alves fordert einen klaren Heimsieg ohne Gegentreffer.
Trainer Joao Alves fordert einen klaren Heimsieg ohne Gegentreffer.

Erstmals seit acht Jahren tritt Servette heute Abend im Stade de Genève wieder zu einem Europacup-Spiel an. Gegner im Hinspiel der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation ist Gandsasar Kapan aus Armenien.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der weitgehend unbekannte Widersacher eliminierte in der 1. Runde die Amateure von Streymur dank einem 2:0-Heimsieg im Rückspiel, nachdem das Hinspiel auf den Färöer-Inseln 1:3 verloren gegangen war. Deshalb forderte Servette-Trainer Joao Alves heute einen klaren Heimsieg ohne Gegentreffer, «sonst könnte es im Rückspiel in Armenien schwierig und unangenehm werden.»

Wie bereits zum Meisterschaftsauftakt gegen Basel (0:1) am letzten Freitag muss der Portugiese auch gegen den Tabellenfünften aus Armenien, der seit vier Spielen in der Meisterschaft nicht mehr gewonnen hat, auf Patrik Baumann, Issaga Diallo, Julian Esteban, Genserix Kusunga und Christopher Routis verzichten. Ebenfalls nicht mit dabei sind Ludovic Paratte und der noch nicht spielberechtigte Simone Grippo.

Um den Fans im Stade de Genève das erhoffte Spektakel zu bieten, müssen sich die Genfer aber in der Offensive massiv steigern. Gegen Basel zeigten zwar vor allem die neu verpflichteten Flügelspieler Steven Lang und Geoffrey Tréand gute Ansätze. Die einzige Sturmspitze Goran Karanovic war aber zu isoliert. Gegen den deutlich schwächer einzustufenden Gegner aus Armenien dürfte Alves deswegen auf eine wesentlich offensiver ausgerichtete Formation setzen.

Für den Traditionsverein aus Genf ist es der erste internationale Einsatz seit der Saison 2004/2005, als er gegen Ujpest Budapest in der 2. Qualifikationsrunde ohne Chance blieb. Nun soll wieder an glorreichere Zeiten angeknüpft werden. Das letzte grosse Ausrufezeichen in Europa hatte Servette, das in den Siebziger- und Achtzigerjahren regelmässig im Europacup agierte, nach der Jahrtausendwende im UEFA-Cup unter Lucien Favre gesetzt, als Real Saragossa und Hertha Berlin eliminiert wurden und man erst in den Achtelfinals gegen Valencia ausschied. Nun hoffen die Verantwortlichen auf ein Weiterkommen und ähnlich attraktive Gegner wie damals, damit das neuerliche Europacup-Abenteuer sportlich und finanziell als Erfolg verbucht werden kann.

Mögliche Aufstellung:
Servette: Gonzalez; Rüfli, Schneider, Mfuyi, Moubandje ; Pizzinat; Tréand, Pasche, Kouassi, Lang; Karanovic. - Abesenzen: Baumann, Diallo, Esteban, Kusunga, Routis und Paratte (alle verletzt), Grippo (nicht spielberechtigt).

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Riesen-Desaster für die Schweizer ... mehr lesen
In den letzten sechs Minuten kassierte Servette zwei Gegentore.
Genf - Servette ist als letztes Schweizer Klub-Team im Europacup ausgeschieden. Im Achtelfinal-Rückspiel des UEFA-Cups rangen die Genfer Valencias «Reserven» in der Charmilles zwar ein ehrenvolles 2:2 (1:2) ab, sind aber mit dem Gesamtskore von 2:5 deutlich gescheitert. mehr lesen 
Berlin - Servette hat sensationell die Achtelfinals im UEFA-Cup erreicht. Die Genfer entzauberten im Rückspiel der 3. Runde Hertha Berlin nach Toren von Hilton, Frei und Obradovic mit 3:0 und haben sich als zweiter Schweizer Klub nach GC vor 23 Jahren gegen Eintracht Frankfurt über einen deutschen Bundesligisten hinweggesetzt. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel gratis vor zwei Grossleinwänden auf dem Markt- und dem Claraplatz. Nach dem Match sammelte die Stadtreinigung 16 Tonnen Müll ein. mehr lesen 
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: ... mehr lesen  
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich ... mehr lesen
Liverpoolfans am Barfüsserplatz.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
   
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 24°C 33°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 22°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 22°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Bern 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 22°C 34°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 21°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 22°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten