Servette will endlich den ersten Sieg
publiziert: Freitag, 20. Aug 2004 / 23:52 Uhr / aktualisiert: Samstag, 21. Aug 2004 / 09:03 Uhr

In der 6. Runde der Super League will Servette (gegen den FC Zürich) endlich den ersten Sieg erreichen. Noch immer steht das teure Ensemble aus Genf mit zwei Minuspunkten am Schluss der Tabelle. Eine teaminterne Aussprache soll die Wende bringen.

Christian Karembeu soll die Mannschaft vom Tabellenende wegführen.
Christian Karembeu soll die Mannschaft vom Tabellenende wegführen.
Der katastrophale Saisonstart Servettes hat in Genf deutliche Spuren hinterlassen. Trainer Marco Schällibaum wurde nach der jüngsten Niederlage gegen Neuchâtel Xamax (0:3) am vergangenen Sonntag von Präsident und Investor Marc Roger in die Wüste geschickt, und die Mannschaft rang sich zu einer Teamsitzung durch.

"Ich habe gehört, dass einige harte Worte gefallen sind", berichtete Davide Callà, der an diesem Gespräch wegen des U21-Länderspiels in Nordirland nicht dabei war. "Jeder musste jedem in die Augen schauen. Nach nach meiner Rückkehr spürte ich am Freitag einen ganz anderen Geist im Team."

Team-Spirit

Viele Spieler seien sich der Situation, in der sich Servette befindet, gar nicht bewusst gewesen, fuhr Callà fort. "Jetzt zeigt nicht mehr jeder mit dem Finger auf den anderen, sondern sucht den Fehler zuerst bei sich selber."

Mit dem Trainerwechsel habe der Einzug gehaltene Spirit jedoch nichts zu tun, betonte der 19-jährige Mittelfeldspieler. Es habe immer nur an den Spielern gelegen. "Wir haben zwar viele gute Spieler, traten aber nie als Mannschaft auf."

Verweigerung

Symptomatisch war das Verhalten von Yenemi Furo im letzten Meisterschaftsspiel gegen Xamax. Der 26-jährige Verteidiger weigerte sich, sich für einen Teileinsatz aufzuwärmen. Statt der Aufforderung Schällibaums Folge zu leisten, blieb der belgisch-nigerianische Doppelbürger demonstrativ sitzen.

Zwar wurde Furo danach in den Nachwuchs verbannt, vom Intrim-Trainer Adrian Ursea aber bereits wieder ins Kader berufen. Dem Rumänen stehen im Moment zu wenig Verteidiger zur Verfügung. Aus diesem Grund ist Servette angeblich am 37-jährigen Franzosen Franck Silvestre (Sturm Graz) interessiert.

"Leader" Karembeu

Die Mannschaft vom Tabellenende wegführen soll Christian Karembeu. Der Franzose, gegen Xamax aus persönlichen Gründen abwesend, hat die ihm zugedachte Leaderrolle innerhalb der Mannschaft übernommen. "Er spricht immer wieder mit jedem und motiviert uns nach einem Fehler", erzählte Callà.

Sein Fehlen sei in La Chaux-de-Fonds deutlich spürbar gewesen. Die Rückkehr ins Team gegen Zürich soll das lang ersehnte Erfolgserlebnis bringen. Ausserhalb des Rasenvierecks erlebten die Genfer Spieler immerhin so etwas wie einen Aufstieg; statt einem Fiat Punto erhalten sie nun einen Mercedes als Dienstwagen.

Neuer Trainer

Noch nicht von Erfolg gekrönt war bisher in Genf auch die Suche nach einem geeigneten Nachfolger Schällibaums. Der in Spanien geborene Franzose Luis Fernandez wurde als möglicher Kandidat gehandelt, kontaktiert wurde der frühere Internationale aber noch nicht.

Der neuste Name, der in Genf kursiert, ist jener von Raynald Denoueix. Der Franzose hatte schon in Nantes mit Stéphane Ziani zusammengearbeitet und führte vor einem Jahr Real Sociedad San Sebastian auf den 2. Platz in der spanischen Primera Division.

Die Partien der 6. Runde

Grasshoppers - Neuchâtel Xamax (Letzte Saison: 0:1, 1:3, 1:0, 1:2)
Anspielzeit: Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Busacca. -- Abwesend: Castillo (gesperrt), Jehle, Eduardo, Schwegler (alle verletzt); Soufiani, Cordonnier (beide gesperrt), Daffe, Tuti (beide verletzt). -- Fraglich: keiner; von Bergen.

Aarau - Young Boys (3:1, 3:5, 2:2, 0:1)
Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Etter. -- Abwesend: Schmid (verletzt), Simo (rekonvaleszent); Berisha, Neri, Geiser (alle verletzt), Sermeter (rekonvaleszent). -- Fraglich: Opango; keiner.

Servette - Zürich (1:0, 3:1, 0:2, 2:3)
Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Wildhaber. -- Abwesend: Portillo (gesperrt), Alicarte, Bah, Cravero, Domoraud, Moldovan (alle verletzt); Filipescu, Gygax, Bastida, Stanic (alle verletzt), Yasar (rekonvaleszent). -- Fraglich: keiner; Abdi (U19).

Thun - St. Gallen (1:1, 1:1, 2:3, 1:2)
Sonntag, 16.15 Uhr (live Sat.1). -- SR Salm. -- Abwesend: Milicevic, Sinani (beide verletzt); Merenda, Montandon (beide verletzt). -- Fraglich: Ojong; Akwuegbu, Jenny (beide angeschlagen), Imhof (Jetlag).

(bert/Si)

Der französische Linksverteidiger Gaël Clichy unterschreibt bei Servette bis 2022.
Der französische Linksverteidiger Gaël Clichy unterschreibt bei Servette bis 2022.
Bis 2022  Es ist perfekt: Der langjährige Premier League-Profi Gaël Clichy ist ab sofort ein Spieler von Servette. mehr lesen 
Sébastien Wüthrich  Bei Servette gibt es offenbar Ärger um ... mehr lesen
Servette hat Ärger mit seinem Topskorer Sébastien Wüthrich.
Miroslav Stevanovic verlängert bei Servette.
Topspieler bleibt  Super League-Aufsteiger Servette kann ... mehr lesen  
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten