BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Sex-Affäre beim FC Thun - Dreizehn Personen angezeigt
publiziert: Montag, 28. Jan 2008 / 16:11 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Jan 2008 / 07:30 Uhr

Thun - Im Zusammenhang mit der Sex-Affäre beim FC Thun sind wegen sexueller Handlungen mit einem 15-jährigen Mädchen dreizehn Personen angezeigt worden. Neun der Anzeigen betreffen frühere oder aktuelle Spieler des FC Thun.

Die Anzeigen sind eingegangen, jetzt ist abzuklären, in welche Gerichtszuständigkeit jedes einzelne Verfahren falle.
Die Anzeigen sind eingegangen, jetzt ist abzuklären, in welche Gerichtszuständigkeit jedes einzelne Verfahren falle.
Die Ermittlungen seien nun weitgehend abgeschlossen, teilten das Untersuchungsrichteramt Berner Oberland, das Jugendgericht Oberland und die Berner Kantonspolizei mit. Namentlich die Auswertungen im EDV-Bereich seien aufwändig gewesen, heisst es im Communiqué.

Es werde jetzt Sache der Justizbehörde sein abzuklären, in welche Gerichtszuständigkeit - Einzelrichter oder Kreisgerichte - jedes einzelne Verfahren falle. Eine Anzeige ging ans Jugendgericht Oberland.

Der FC Thun teilte auf seiner Internet-Seite mit, die Anzeigen beträfen nur zwei Spieler, die «wirklich dem aktuellen Kader der 1. Mannschaft des FC Thun angehören». Sie blieben im Kader. Für sie gelte weiterhin die Unschuldsvermutung.

Personen aus dem Umfeld

Die vier Anzeigen, die sich nicht gegen frühere oder gegenwärtige Spieler des FC Thun richten, betreffen laut der Mitteilung Personen aus dem Umfeld der Spieler oder des Mädchens. Im Fall einer weiteren Person sind noch zusätzliche Ermittlungen nötig.

Im November hatten die Berner Strafverfolgungsbehörden noch erklärt, vierzehn Personen würden angezeigt. Nun sei erneut informiert worden, weil die Ermittlungen weitgehend abgeschlossen seien, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Er wollte nicht präzisieren, welcher Art die aufwändigen Auswertungen im EDV-Bereich waren.

Mädchen war einverstanden

Die Sex-Affäre um den FC Thun war am 13. November ins Rollen geraten. Die rechtlich relevanten Vorwürfe reichen von Zungenküssen bis zum vollendeten Geschlechtsverkehr. Die Behörden gehen davon aus, dass das Mädchen, das der Fanszene zugerechnet wird, grösstenteils mit den sexuellen Handlungen einverstanden war.

Nachdem die Berner Behörden die Affäre bekannt gegeben hatten, geriet die Führung des FC Thun plötzlich in ein mediales Blitzlichtgewitter. Etwa eine Woche nach Bekanntwerden der Affäre machte die Klubleitung die Namen der 18 nicht in die Sache involvierten Spieler bekannt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Young Boys schlagen den FC Thun auch im vierten Duell.
Die Young Boys schlagen den FC Thun auch im vierten ...
Thun - Young Boys 0:3  Die Young Boys besiegen den FC Thun auch im vierten von vier Duellen dieser Meisterschaft. In Thun führen Tore von Scott Sutter, Sékou Sanogo und Guillaume Hoarau zum 3:0-Erfolg. 
Souveräner Lugano-Sieg gegen St. Gallen Aufsteiger Lugano bleibt in der Super League. Die Tessiner sichern sich am letzten ...
Zürcher Abstieg mit Tränen Der FC Zürich gewinnt seine letzte Partie in der Super League gegen Vaduz 3:1. Ein bitterer ...
Nur GC kann im Joggeli gewinnen Die Meisterspieler des FC Basel beenden ihre Saison mit einer Heimniederlage, die ihnen ...
Rojas zurück nach Stuttgart  Der FC Thun spielt in der kommenden Saison ohne Gonzalo Zarate, Sandro Wieser, Marco Rojas und ...  
Der Leihvertrag von Marco Rojas endet.
Die besten Möglichkeiten boten sich den Zürchern früh.
Grasshoppers - Thun 0:0  Die Grasshoppers bangen weiter um die Spielberechtigung für den Europacup. Nach dem 0:0 daheim gegen Thun fällt die Entscheidung im ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
840'000 Franken Bussgeld  Hartes Einsteigen und Spieler-Tumulte ...  
Nach Räumung von Old-Trafford  Manchester - Ein verdächtiges Paket, das ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 15°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 14°C 19°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten