Schweiz könnte für Furore sorgen
Shaqiris Vergleich mit Belgien
publiziert: Dienstag, 10. Jun 2014 / 14:43 Uhr
Zaubert Nati-Star Xherdan Shaqiri auch in Brasilien?
Zaubert Nati-Star Xherdan Shaqiri auch in Brasilien?

Xherdan Shaqiri spürt an der WM keinen riesigen Druck. Der Bayern-Star prognostiziert der SFV-Auswahl vor seiner zweiten WM-Endrunde mehr Erfolg als 2010: «Wir können mit den Grossen mithalten.»

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
Er misst nur 169 Zentimeter, übersehen wird er trotzdem nie. Wo Shaqiri auftaucht, wird gekreischt. Für die jugendlichen SFV-Anhänger ist vor allem der 22-Jährige das Team und nicht alle, wie es der Hauptsponsor im Werbespot suggeriert. Er steht im Kreis der Nationalmannschaft pausenlos im Mittelpunkt. Jede Geste wird registriert, fast jedes zweite Statement ist eine Online-Zeile wert, jede Mimik löst zumindest ein Klicken bei den Fotografen aus.

Der Hype um den wertvollsten Hoffnungsträger der Schweizer Fussball-Szene ist gewaltig. Anders als in München, wo Shaqiri im Bayern-Kino auch im zweiten Jahr mit nur 17 Bundesliga- und drei CL-Einsätzen nicht zum Hauptdarsteller aufgestiegen ist, kommt Ottmar Hitzfeld im Normalfall nicht ohne den Mittelfeldspieler aus. Shaqiris Input ist massgeblich, sein Output beträchtlich - neun Treffer in 33 Länderspielen, raffinierte Dribblings, der taktische Sinn fürs Wesentliche, die unberechenbare Komponente.

Keine Angst vor weiterer Verletzung

Entsprechend steht der Spezialist fürs Spektakel unter Dauerbeobachtung - auch virtuell: 246'000 Twitter-Freunde folgen ihm. Das öffentliche Interesse ehrt ihn, überhöhen mag er den enormen Zuspruch keinesfalls. Trotz seines Stils will er kein egozentrischer Alleinunterhalter sein: «Man erwartet von mir natürlich mehr, weil ich bei Bayern spiele. Den Druck empfinde ich aber nicht als riesig. Unsere Ziele erreichen wir ohnehin in erster Linie gemeinsam.»

Die Bayern-Schule färbt ab - auch in der eigenen Darstellung. Shaqiri platziert in den Tagen vor seiner zweiten Endrunde keine brisanten Messages, die im falschen Moment eine Debatte auslösen könnten. Die Probleme mit der rechten Oberschenkelmuskulatur hält er klein. Natürlich habe er im April nach dem dritten Faserriss innerhalb weniger Monate nach den Gründen geforscht, «aber im Moment denke ich nicht mehr dran. Ich habe keine Angst, mich wieder zu verletzen».

Es bleibt bei Vermutungen. «Ich hatte zu wenig Rhythmus, zu wenig Spielpraxis im Klub. Manchmal spielte ich zwei- oder dreimal nicht, dann wieder 90 Minuten. Das könnte ein Punkt sein.» Er verhalte sich wegen der Verletzungen nun aber nicht anders oder stelle seinen Menüplan um: «Ich ernähre mich sehr gut, daran liegt es nicht.»

Shaqiris Traum

In Brasilien sollen andere Themen als das medizinische Bulletin im Vordergrund stehen. Shaqiri hat mit der Schweiz mehr vor als in Südafrika vor vier Jahren, «als ich alles ein bisschen aus der zweiten Reihe beobachten durfte». 2010 stuft er als wichtige Erfahrung ein. Seither habe sich indes viel verändert. Er spricht vom Generationenwechsel und vom Gefühl, «dass wir jetzt mehr eine Mannschaft sind und mehr zusammenhalten».

Der junge Leader traut der Mannschaft einiges zu. «Wir sind talentierter als bei der letzten WM. Viele haben sich im Ausland weiterentwickelt. Der Respekt der anderen Teams uns gegenüber ist grösser geworden.» Und doch: Der sechste Platz im FIFA-Ranking sei zu relativieren: «Wir sind nicht wie Deutschland, Spanien oder Brasilien, aber wir dürfen träumen.»

Am ehesten sei die Schweiz derzeit mit Belgien zu vergleichen. «Wir sind eine ähnliche Mannschaft. Beide könnten an der WM für Furore sorgen.» Sie seien in der Lage, einen schönen Fussball zu spielen. «Wir wollen die Schweiz ganz einfach sehr gut vertreten. Unsere Fans sollen stolz sein auf uns.»

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gökhan Inler (29) führt die Schweiz ... mehr lesen
Gökhan Inler - ein ruhiger Captain, der sich nicht in den Vordergrund drängt.
Mario Gavranovic im Training.
Das interne Trainingsspiel der ... mehr lesen
2010 war Gelson Fernandes (27) ... mehr lesen
Gelson Fernandes.
Philippe Senderos ist als routinierter Spieler unverzichtbar.
Verteidiger Philippe Senderos steht vor der dritten WM-Teilnahme seiner Karriere. Heute sprach er in Porto Seguro zu den Medien. mehr lesen
Für die Schweizer Nationalmannschaft läuft das Abenteuer Brasilien. Seit Samstagmittag Ortszeit befindet sie sich im ... mehr lesen
Xherdan Shaquiri: Weltweit bekannt seit er bei Bayern München spielt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
WM 2014 Eine Woche vor dem WM-Start der ... mehr lesen
Fabian Schär fühlt sich fit.
Die Schweizer Nati reist mit einem guten Gefühl nach Brasilien.
Auf die Resultate bezogen darf das ... mehr lesen

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Retro-Fussballtrikots von der Schweizer Nati
Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Die Schweizer Nati testet vor der EM gegen Deutschland.
Vor der EM  Die Schweizer Nati testet im kommenden Frühjahr vor der EM im Sommer gegen Deutschland und Liechtenstein. mehr lesen 
Kein interesse  Lucien Favre kommt als potentieller Nachfolger von Nati-Coach Vladimir Petkovic definitiv nicht infrage. mehr lesen  
Abkehr von Schweizer Nati  Jetzt ist es endgültig: Der frühere Schweizer Nationalspieler Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf. mehr lesen  
Florent Hadergjonaj läuft ab sofort für den Kosovo auf.
EM-Quali  Die Schweizer Nati wird das erste Heimspiel zur EM-Qualifikation gegen Dänemark im Basler St. Jakob-Park austragen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Bern 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten