«Sie drehten fast durch»
publiziert: Montag, 10. Sep 2012 / 17:45 Uhr
Burim Kukeli freut sich auf ein Fussballfest.
Burim Kukeli freut sich auf ein Fussballfest.

Luzern soll morgen, Dienstag, zum Schauplatz eines albanischen Fussball-Fests werden. Burim Kukeli hat gegen die Schweiz im Sinn, die Festwoche der «Shqiponjat» um 90 Minuten zu verlängern. Die Flughöhe der «Adler» ist beträchtlich.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SchweizSchweiz
AlbanienAlbanien
In Tirana wurden die Spieler von Albanien mit Lob überschüttet. Die beiden späten Treffer zum 3:1 gegen Zypern (84./86.) genügten bereits zu einer ersten Euphorie. Über 15'000 zelebrierten den Erfolg. Oft kamen die Anhänger in den letzten Dekaden nicht in den Genuss eines positiven Resultats: Nur 24 seiner 169 Qualifikationsspiele hat der kleine Balkan-Staat gewonnen.

«Sie drehten fast durch», schmunzelt Burim Kukeli in seiner Rückschau auf den letzten Freitag. Der FCZ-Professional und Doppelbürger debütierte im defensiven Mittelfeld. Womöglich wird er zusammen mit seinen Kollegen auch in Luzern von aufgeputschten Landsleuten empfangen: «Ja, vermutlich wird die Hälfte der Fans uns unterstützen. Das könnte schon sehr speziell werden.»

"Auch mein Herz schlägt zu einem Teil für dieses Land"

Die Fraktion der albanischen Immigranten ist erheblich. Wohl gegen 200'000 Albanisch-Stämmige leben in der Schweiz - fünf Söhne ehemaliger Flüchtlinge haben sich für das Team von Ottmar Hitzfeld entschieden. Für Xherdan Shaqiri und Co. ist die Konstellation ebenso aussergewöhnlich wie für Kukeli, der seit 25 Jahren in der Schweiz lebt, aber nicht für den SFV spielberechtigt gewesen wäre.

Kukeli versteht die hitzige Debatte um die Doppelbürger nicht: «Es ist doch absolut okay, dass sich die Talente Shaqiri und Xhaka für die Schweiz entschieden haben. Auch mein Herz schlägt zu einem Teil für dieses Land, dem ich viel zu verdanken habe.» Es ist in den Tagen der teils hässlichen Kommentare empörter Internet-Forumbesucher ein angenehm entspanntes und wohltuendes Statement.

Inlers Intermezzo mit De Biasi

Im sportlichen Bereich sind die Rollen diskussionslos verteilt. So sehr sich die Albaner - oder ihre Anhänger - am überzeugenden Auftakt berauschten, an ihrer Position als Aussenseiter ist nicht zu zweifeln. «Die Schweiz ist der Favorit», sagt Kukeli ohne das geringste Zögern. Wie er denkt auch Gianni De Biasi. Der 56-jährige Italiener führt das Nationalteam seit dem 14. Dezember. Sie seien auf Augenhöhe mit Zypern und Island, nicht aber mit den übrigen Konkurrenten.

De Biasi war in den letzten 20 Jahren vor allem auf den kleineren Fussball-Bühnen Europas bei zweit- oder drittklassigen Teams beschäftigt. Im Winter 2009 coachte er während ein paar Wochen Gökhan Inler, bis ihn das Udinese-Management wieder aus dem Rampenlicht entfernte. «Er war ein guter Motivator, aber wir gewannen kaum Punkte», erinnert sich der Schweizer Jahre später ans Intermezzo mit De Biasi.

Ob er seine Erfolgsquote als Trainer einer eher unbekannten Nationalmannschaft markant steigern kann, ist zu bezweifeln. Auf einigen Positionen stehen ihm mit Abwehrchef Lorik Cana (Lazio Rom) oder dem Siena-Stürmer Erjon Bogdani (17 Tore) exzellente Spieler zur Verfügung, das übrige Kader reicht von einigen Namenlosen bis hin zu Armando Sadiku von Challenge-League-Klub Lugano.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zweiter Sieg im zweiten Spiel für ... mehr lesen
Xherdan Shaqiri in Aktion.
Nationalcoach Ottmar Hitzfeld ... mehr lesen
Die Swissporarena fasst 15'600 Zuschauer.
«Wenn wir gegen Albanien nicht gewinnen, ist der Sieg in Slowenien nur noch halb so gut», so Hitzfeld.
Vier Tage nach dem Auftaktsieg in der WM-Qualifikation in Slowenien strebt die Schweiz am Dienstag in Luzern gegen Albanien ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld freute sich über den starken Auftritt seiner Equipe in Slowenien. Nur der Ärger über den Ausschluss von Tranquillo ... mehr lesen
Ottmar Hitzfeld: Freud und Leid sind manchmal ganz nah beisammen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Im Schweizer Lager herrschte nach dem erfolgreichen Auftakt gegen ... mehr lesen
Freudenstimmung bei Gökhan Inler und Granit Xhaka.
Optimaler Start in die WM-Kampagne für die SFV-Auswahl.
Die Schweiz startet optimal in die ... mehr lesen

Schweiz

Diverse Fanprodukte zum Thema Eidgenossenschaft
Shirts - Trikots - 60er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT 1954 - Shirts - Trikots - 60er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der Weltmeisterschaft 1954 im eigenen Lan ...
69.-
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SCHWEIZ RETRO TRIKOT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts
SCHWEIZER KREUZ GIRLIE SHIRT - Shirts
Girlie Shirt Groesse L
19.-
Kleid - Trikots - Jacken
SCHWEIZ RETRO FUSSBALL JACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil der 1960er Jahre mit gesticktem Emblem. E ...
109.-
Nach weiteren Produkten zu "Schweiz" suchen
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die ... mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten