Martin Schmidt blickt auf Sittener
Sion-Duo steht im Fokus von Mainz
publiziert: Freitag, 4. Mrz 2016 / 11:51 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mrz 2016 / 13:29 Uhr
Edimilson Fernandes und Moussa Konaté vom FC Sion stehen im Fokus von Mainz 05.
Edimilson Fernandes und Moussa Konaté vom FC Sion stehen im Fokus von Mainz 05.

Der Oberwalliser Trainer Martin Schmidt möchte offenbar ein Duo des FC Sion in die Bundesliga lotsen.

Die geografische Distanz zwischen Mainz und Sion ist beträchtlich. Tatsächlich sind sich die dazugehörigen Bundesliga- und Super League-Klubs allerdings näher als auf den ersten Blick vermutet. Der Link: Mainz-Trainer Martin Schmidt, der aus dem Oberwallis stammt.

Wie aus dem Umfeld des 48-Jährigen zu vernehmen ist, interessiert er sich für zwei Stars der Sittener: Youngster Edimilson Fernandes (19) und Torjäger Moussa Konaté (22) haben es ihm angetan. Schon im Sommer könnte eine Transferoffensive lanciert werden.

Sion-Präsident Christian Constantin winkt im «Blick» allerdings ab: «Mich hat Martin nie angerufen. Aber Mainz ist ohnehin der falsche Klub für Fernandes und Konaté», lässt er ausrichten.

Für seinen Walliser Kollegen hat er viel Lob übrig, allerdings glaubt er nicht, dass sich Mainz die Sion-Stars leisten kann: «Ich sage nicht, dass es Martin nicht gut macht. Im Gegenteil, er macht eine wunderbare Meisterschaft. Aber Mainz hat nicht die finanziellen Mittel für Fernandes und Konaté.»

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Retro-Fussballtrikots aus der Serie A, Bundesliga, Premier League und me ...
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Bis im Sommer  Mehrere Klubs aus europäischen Topligen buhlen um YB-Flügelspieler Yoric Ravet. Das lässt den Franzosen aber (vorerst) kalt. mehr lesen 
Duo für die nächste Saison  Der FC Basel hat den ehemaligen FCZ-Profi Almen Abdi auf der Wunschliste. Auch ... mehr lesen
Der FC Basel bemüht sich um Almen Abdi und Saulo Decarli.
Der beim FCZ aussortierte Mittelfeldspieler Cabral hält sich derzeit bei Challenge Ligist FC Le Mont fit.
Zukunft ungewiss  Mittelfeldspieler Cabral hat seinen Vertrag beim FC Zürich im vergangenen Dezember aufgelöst. Jetzt ist ... mehr lesen  
Transfer im Sommer  Zwischen Ricardo Rodriguez und Inter Mailand soll alles klar sein, wenn es nach italienischen Medien geht: Die Nerazzurri bezahlen demnach im Sommer die Ausstiegsklausel für den Nati-Verteidiger. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten