BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Sion - Servette 1:0
Sion als Leader mit makelloser Bilanz
publiziert: Sonntag, 22. Jul 2012 / 16:57 Uhr
Sions Spieler und Penaltyschütze Mathieu Manset jubeln nach dem 1:0.
Sions Spieler und Penaltyschütze Mathieu Manset jubeln nach dem 1:0.

Der FC Sion ist nach der 2. Runde das einzige Team der Super League mit einer makellosen Bilanz. Im zweiten Spiel siegten die Walliser dank eines späten Penaltytors gegen Servette 1:0.

1 Meldung im Zusammenhang
Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Servette war vor der Pause etwas besser, Sion steigerte sich später etwas, ohne jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Die tor- und trostlose Nummer schien für beide verdient und besiegelt. Bis Servette-Goalie David Gonzalez vier Minuten vor dem Ende ungestüm aus dem Tor stürmte und Sions Angreifer Mathieu Manset umrannte. Der Penaltypfiff war indiskutabel, ebenso die souveräne Ausführung des Elfmeters durch Manset selbst.

So wurde eine Woche nach der Doublette von Léo beim 2:0 gegen die Grasshoppers ein zweiter neuer Stürmer der Sittener zum Matchwinner. Manset, der zuletzt in China für Schanghai Schenhua gespielt hatte, war erst vor etwas mehr als einer Woche im Wallis angekommen. Bei seinem Kurzeinsatz gegen Servette hätte Manset indes schon früher erfolgreich sein müssen. In der 74. Minute stürmte er alleine auf Gonzalez zu, scheiterte aber beim Versuch, den Torhüter auszuspielen. Es war im gesamten Spiel die beste der wenigen Chancen auf beiden Seiten.

Das schwache Niveau kümmerte letztlich die Walliser nicht. Sie tanzten ausgelassen vor ihren Fans und feierten die Leaderposition. Erstmals seit 2007 startete der FC Sion mit zwei Siegen in die Saison. Beim Jubel war auch Gennaro Gattuso wieder an vorderster Front. Das Debüt des Weltmeisters aus Italien im Tourbillon verlief zwiespältig. Er rannte viel und eroberte auch Bälle, aber nach vorne blieb er wirkungslos. Nach 75 Minute wurde Gattuso ausgewechselt.

Servette musste sich zum zweiten Mal geschlagen geben. Wie gegen Basel war auch die Niederlage im Wallis nicht zwingend - aber fast logisch. Das Kader der Genfer ist nicht breit genug, um die Absenz von schon acht verletzten Spielern zu kaschieren.

Sion - Servette 1:0 (0:0)
Tourbillon. - 14'500 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tor: 86. Manset (Foulpenalty/Foul von Gonzalez an Manset) 1:0.

Sion: Vanins; Vanczak, Aislan, Dingsdag, Bühler; Gattuso (74. Adão), Marques; Margairaz, Darragi, Crettenand (55. Lafferty); Léo (68. Manset).

Servette: Gonzalez; Ruefli, Mfuyi, Schneider, Moubandje; Kouassi, Pizzinat (88. Moutinho); Lang, Pasche, Karanovic; Gissi (65. De Azevedo).

Bemerkungen: Sion ohne Wüthrich, Mrdja (beide verletzt), Fickentscher und Serey Die (beide gesperrt), Servette ohne Routis, Diallo, Esteban, Paratte, Tréand, Baumann, Schlauri und Kusunga (alle verletzt). Verwarnungen: 7. Marques. 15. Vanczak. 19. Ruefli. 37. Pizzinat. 57. Lafferty (alle wegen Fouls). 77. Margairaz (Unsportlichkeit). 86. Gonzalez. 91. Pasche (beide wegen Fouls).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sion ist auch nach zwei Spielen der Super League noch ohne Verlustpunkt. Die Walliser gewinnen das erste Westschweizer ... mehr lesen
Freude nach dem Spiel: Sions Gennaro Gattuso jubelt mit Trainer Sebastien Fournier.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Tranquillo Barnetta kehrt per 1. Januar 2017 zum FC St. Gallen zurück.
Tranquillo Barnetta kehrt per 1. Januar 2017 zum FC St. Gallen zurück.
Ab 1. Januar 2017  Knaller in der Ostschweiz: Der FC St. Gallen hat die Rückkehr von Tranquillo Barnetta bekannt gegeben. mehr lesen 
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. ... mehr lesen
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Umstrukturierung  Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Luzern 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 10°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Lugano 16°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten