2:2 gegen Braga
Sion aus Europa League ausgeschieden
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 20:10 Uhr
Trotz super Leistung ist Sion aus der Europa League ausgeschieden.
Trotz super Leistung ist Sion aus der Europa League ausgeschieden.

Trotz guter Leistung im Rückspiel bei Sporting Braga (2:2) scheidet der FC Sion in den Sechzehntelfinals der Europa League aus. Die Walliser scheitern mit dem Gesamtskore von 3:4 an den Portugiesen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Equipe von Didier Tholot suchte ihr Glück in Portugal in der Offensive und wurde dafür zunächst belohnt: Nach einer halben Stunde und zwei Toren des überraschend von Beginn nominierten Theofanis Gekas hatte Sion die Hypothek aus dem Hinspiel egalisiert und dabei einen umstrittenen Penalty gegen sich, der zum 1:1 führte, unaufgeregt weggesteckt.

Kurz nach der Pause glich jedoch Nikola Stojiljkovic, der im Hinspiel das 1:0 für Braga erzielt hatte, zum 2:2 aus, worauf den Sittenern nichts Zählbares mehr gelang.

In der Schlussphase drängten die Walliser vehement auf das 3:2 und kam dem Siegtreffer in der dritten Minute der Verlängerung sehr nahe. Vincent Rüflis Weitschuss knallte aber an die Latte. Davor waren Edimilson Fernandes mit einem Weitschuss (70.) und Veroljub Salatic nach einem Corner (78.) dem Treffer, der den Vorstoss in die Achtelfinals bedeutet hätte, am nächsten gekommen.

In der Anfangsphase nahm die Partie den von Sion erhofften Verlauf. Dabei agierten die Walliser im Gegensatz zum Hinspiel überaus effizient: Mit der ersten richtigen Torchance erzielte Gekas das 1:0 (16. Minute). 13 Minuten später stocherte der griechische Stürmer-Routinier den Ball zum 2:1 über die Linie - nur zwei Minuten nachdem Josué vom Penaltypunkt für die Portugiesen ausgeglichen hatte.

Überragender Gekas

Vor allem beim ersten Treffer nach einer Viertelstunde demonstrierte der 35-jährige Gekas, dass er trotz gehobenen Fussballer-Alters ein Gewinn für Sion sein kann: Eine Flanke von Ebenezer Assifuah lenkte der einstige Bundesliga-Topskorer auf Höhe des ersten Pfostens mit der rechten Hacke gekonnt ins kurze Eck. Dem 2:1 ging, wiederum über die rechte Seite, eine Flanke Carlitos' voraus, die zu Assifuah fand. Von diesem prallte der Ball, abgelenkt von Bragas Schlussmann Matheus, an den Pfosten, worauf Gekas am schnellsten reagierte.

Zwischen den beiden Treffern ärgerten sich die Walliser über einen umstrittenen Penaltypfiff. Assifuah prallte ein Befreiungsschlag von Vilmos Vanczak an den Arm, der jedoch nicht unnatürlich ausgestreckt war. Josué nahm die Offerte an und versenkte den Penalty mit einem Schuss in die Mitte.

Telegramm:

Sporting Braga - Sion 2:2 (1:2)

SR Liany (ISR). - Tore: 16. Gekas (Assifuah) 0:1. 27. Josué (Handspenalty) 1:1. 29. Gekas (Assifuah) 1:2. 48. Stojiljkovic 2:2.

Sporting Braga: Matheus; Baiano, Ricardo Ferreira, Boly, Marcelo Goiano; Josué (63. Santos), Mauro, Luiz Carlos, Rafa Silva; Stojiljkovic (81. Fonte), Hassan (91. Pinto).

Sion: Vanins; Rüfli, Vanczak, Ndoye, Pa Modou; Salatic, Fernandes; Konaté, Assifuah (76. Bia), Carlitos; Gekas (88. Zeman).

Bemerkungen: Sporting Braga ohne Vukcevic (gesperrt) und Ringstad (verletzt). Sion ohne Lacroix, Ziegler, Kouassi, Zverotic, Adão, Cmelik (alle verletzt), Leo Itaperuna, Mervo und Voser (alle nicht spielberechtigt). 93. Lattenschuss Rüfli. Verwarnungen: 10. Vanczak (Foul), 62. Josué (Foul).

 

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sion droht heute (Anspielzeit 18.00 Uhr) das Aus in der Europa League. Die Walliser müssen im Rückspiel bei Sporting Braga einen Rückstand wettmachen, wenn sie die Achtelfinals erreichen wollen. mehr lesen
Die Walliser sind heute gewaltig gefordert.
In der 53. Minute markierte Topskorer Moussa Konaté den Ausgleich.
Der FC Sion verliert das Hinspiel der Sechzehntelfinals der Europa League gegen Sporting Braga aus Portugal 1:2. Rafa ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel gratis vor zwei Grossleinwänden auf dem Markt- und dem Claraplatz. Nach dem Match sammelte die Stadtreinigung 16 Tonnen Müll ein. mehr lesen 
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: Fans der Fussballclubs Sevilla und ... mehr lesen
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa ... mehr lesen  
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: ... mehr lesen  
Liverpoolfans am Barfüsserplatz.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1780
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 16°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten