BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Ex-Juve-Star bald im Wallis?
Sion buhlt um Alessandro Del Piero
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 08:52 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Aug 2012 / 09:18 Uhr
Die Walliser strecken erneut die Fühler nach Alessandro Del Piero aus.
Die Walliser strecken erneut die Fühler nach Alessandro Del Piero aus.

Nach Gennaro Gattuso könnte bald ein zweiter italienischer Ex-Weltmeister in der Schweiz spielen. Der FC Sion verhandelte am Montag mit Alessandro Del Piero.

8 Meldungen im Zusammenhang
Präsident Christian Constantin und Sportchef Marco Degennaro haben sich am Montag mit dem Bruder von Alessandro Del Piero getroffen, um einen Wechsel in die Schweizer Super League einzufädeln. Die Verhandlungen verliefen offenbar positiv. Für den bald 38-jährigen Del Piero liegt ein Zweijahresvertrag bereit. «Wir sind mehr als zuversichtlich, dass es klappt», so Degennaro.

Del Piero gibt sich nun 48 Stunden Bedenkzeit und will bis am Mittwochabend entscheiden, ob ein Transfer in die Schweiz denkbar ist. Sein Bruder Stefano: «Das Meeting war da, um sich kennenzulernen. Die Delegation von Sion hat uns ihr Projekt und ihre Pläne vorgestellt.»

Gattuso als Lockvogel

Gennaro Gattuso (34), der Mittelfeldkämpfer, soll nun eine entscheidende Rolle spielen. Er ist es wohl, der Del Piero einen Wechsel in die Schweiz schmackhaft machen kann. Del Piero spielte zwischen 1993 und 2012 für Juventus Turin und ging mit dem Klub 2006/2007 auch in die Serie B, wohin die Turiner nach dem Schiedsrichter-Manipulationsskandal zwangsrelegiert worden waren.

Insgesamt absolvierte Del Piero für Juventus 705 Pflichtspiele (290 Tore, davon 208 in der Serie A) und stand 91 Mal für Italien im Einsatz. Am Ende der letzten Saison, in der Del Piero nur noch sporadisch zum Einsatz gelangte, wurde der Vertrag mit Juventus nicht mehr verlängert, obwohl Del Piero gerne in Turin geblieben wäre.

Klappt's beim zweiten Versuch?

Einen ersten Versuch zum Wechsel des populären Offensivspielers unternahm Sions Präsident Constantin bereits im Juni. Ebenso hatte Constantin den früheren Milan-Abwehrchef Alessandro Nesta (36) verpflichten wollen. Doch die Gehaltsforderungen Nestas waren für Sion nicht zu erfüllen. Nun spielt der Italiener in der amerikanischen Major League Soccer bei Montreal Impact.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Alessandro Del Piero zieht es nach Australien.
Alessandro Del Piero (37) ... mehr lesen
Alessandro Del Piero wechselt ... mehr lesen
Del Piero dürfte seine Karriere in Grossbritannien ausklingen lassen. (Archivbild)
Der Wechsel von Alessandro Del Piero zum FC Sion verzögert sich. Nach einem Gespräch mit Sions Präsident Christian Constantin und Sportchef Marco Degennaro bat sich der Superstar Bedenkzeit aus. mehr lesen 
Superstar Alessandro del Piero.
Der Schweizer Klubfussball könnte eine gewaltige Aufwertung erfahren. Die italienische Legende Alessandro Del Piero prüft eine Offerte des FC Sion und wird sich in den nächsten Tagen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nach 19 Jahren hat der italienische ... mehr lesen
Ein ganz grosser tritt ab: Alessandro Del Piero.
Eine Bereicherung für die Super League: Gennaro Gattuso.
Christian Constantin hat einen ... mehr lesen
Der FC Sion hat Interesse an Juve-Star Alessandro Del Piero. mehr lesen 
Kevin Constant hat beim FC Sion angeheuert.
Kevin Constant hat beim FC Sion angeheuert.
Ex-Milan-Profi  Jetzt ist es amtlich: Der FC Sion verpflichtet den ehemaligen Milan-Spieler Kevin Constant. mehr lesen 
Altmeister ins Wallis?  Antonio Cassano hat in dieser Saison für Sampdoria noch keine einzige Minute bestritten. Der italienische Torjäger wird jetzt zum Thema beim FC ... mehr lesen  
Sions Abwehrspieler Reto Ziegler wünscht sich Altmeister Antonio Cassano als Teamkollegen.
Nach 3:4-Niederlage bei YB  Die Partie zwischen den Young Boys und Sion (4:3) bot am Sonntag nicht nur sieben Treffer, sondern auch gleich zwei umstrittene Penaltyszenen. Sion-Präsident Christian Constantin fühlt sich betrogen. mehr lesen  
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die zweite Mannschaft der Berner versetzt. Der 29-jährige Serbe kam im Winter 2014 als grosser Transfer von den Grasshoppers, nun steht er bei YB aber vor dem Aus. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 6°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 5°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 7°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten