BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Sitten liegt dem FC Basel nicht
publiziert: Samstag, 14. Mrz 2009 / 08:46 Uhr / aktualisiert: Samstag, 14. Mrz 2009 / 11:46 Uhr

Der FC Zürich und die Young Boys stehen in der 24. ASL-Runde vor Pflichtaufgaben. Der Leader spielt daheim gegen Neuchâtel Xamax, die Berner gastieren in Vaduz. Auf Basel wartet ein schweres Auswärtsspiel in Sitten.

Zu viele Fehlpässe: Christian Gross.
Zu viele Fehlpässe: Christian Gross.
Gastspiele in Sitten liegen dem FCB in der Regel nicht. In 44 Partien im Tourbillon resultierten sieben Siege und 29 Niederlagen. Selbst unter Christian Gross konnten die Basler die Bilanz nicht wesentlich verbessern. In den letzten zehn Jahren gewannen sie nur zweimal, letztmals 2002. Im Juli 2001 bezogen sie mit dem 1:8 die höchste Niederlage in der Ära Gross und die zweithöchste der Vereinsgeschichte.

«Das sind alte Geschichten», winkt Sions Coach Umberto Barberis ab. Die Walliser, die sich am vergangenen Wochenende mit dem Sieg bei den Grasshoppers ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft haben, sind nicht mehr so heimstark wie in der Vergangenheit, dafür offenbar speziell motiviert, wenn Meisterschaftsfavoriten anreisen. Basel und die Young Boys waren zwei von nur drei Teams, die in der Vorrunde im Tourbillon ohne Punkte blieben. «Unser Hauptproblem ist die Einstellung», sagt Barberis. «Wir müssen immer genauso engagiert auftreten wie gegen GC. Dann kommen wir auch zu Punkten.»

Während sich beim FC Sion auch unter Barberis Hochs und Tiefs in einer gewissen Regelmässigkeit ablösen, scheint der FC Basel den Tritt gefunden zu haben. «Resultatmässig waren die letzen Wochen mit neun Punkten aus drei Spielen zufriedenstellend», analysierte Christian Gross. Raum für Steigerung sieht er vorab in der Angriffsauflösung. «Es unterlaufen uns noch zu viele Fehlpässe.» Am Samstag kann der Zürcher wieder auf den ehemaligen Sittener Carlitos zählen. Dafür fehlt der gesperrte Valentin Stocker.

FCZ muss sich steigern

Die Young Boys reisen als haushoher Favorit zum Aufsteiger Vaduz. Die Berner haben seit sieben Spielen keinen Punkt mehr abgegeben und liegen nur noch drei Zähler hinter dem FC Zürich. Erstaunlicherweise sind die Liechtensteiner in dieser Saison aber eine Art Angstgegner; die beiden Vorrunden-Duelle endeten 0:0. Es waren die einzigen zwei Meisterschafts-Partien in dieser Saison, in denen die YB-Offensive, die im Schnitt 2,3 Tore pro Spiel erzielt, ohne Treffer blieb.

Zusammen mit YB ist der FC Zürich das torgefährlichste Team der Liga. Mit den Auftritten in den letzten Wochen konnte FCZ-Coach Bernard Challandes aber nicht zufrieden sein. «In Luzern spielten wir sehr schlecht. Es war vielleicht die schlechteste Leistung der Saison», meinte der Romand trotz dem 3:1-Sieg. Mit Neuchâtel Xamax gastiert am Sonntag ein dankbarer Gegner im Letzigrund. Die Neuenburger sind auf fremden Terrains seit dem 26. Juli ohne Sieg und warten seit 529 Minuten auf ein Auswärts-Tor.

Sieben Absenzen bei GC

Dem FC Aarau ist am Mittwoch im Nachholspiel gegen die Grasshoppers (1:0) nach neun Spielen ohne Sieg der Befreiungsschlag gelungen. Auf einen solchen wartet der FC Luzern in der Rückrunde noch. Rolf Fringer bleibt nach den unglücklichen Niederlagen der letzten Wochen nichts anderes übrig, als sich optimistisch zu geben: «Es lief viel gegen uns. Doch wir werden das Glück auch mal wieder auf unserer Seite haben.»

In einer heiklen Phase befinden sich auch die Grasshoppers, die innerhalb von acht Tagen dreimal verloren. Die Zürcher müssen in Bellinzona ohne sieben verletzte oder gesperrte Spieler auskommen. Dafür dürfte der genesene Raul Bobadilla wieder für mehr Strafraumpräsenz sorgen, die Coach Hanspeter Latour im Vorfeld gefordert hat. Bellinzona hat in der Rückrunde daheim noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen.

Aarau - Luzern (Vorrunde: 0:3, 1:0)
Samstag, 17.45 Uhr (live/Teleclub). -- Abwesend: Rogerio, Nushi (beide verletzt); Diarra (gesperrt), Veskovac (verletzt), Wiss (krank), Vergara (nicht im Aufgebot). -- Statistik: Der FC Aarau beendete am Mittwoch gegen GC eine Serie von neun Spielen ohne Sieg. Genau genommen sind die Aargauer in der Rückrunde aber weiterhin sieglos. Gegen GC bestritten sie eine Partie, die in der Vorrunde hatte verschoben werden müssen. Luzern ist auswärts in dieser Saison als einziges ASL-Team noch ohne Sieg.

Sion - Basel (2:0, 0:3)
Samstag, 17.45 Uhr (live/Teleclub). -- Abwesend: Serey Die (gesperrt), Alioui, Berisha (beide verletzt); Costanzo, Derdiyok, Rubio, Marque (alle verletzt), Streller (krank), Stocker (gesperrt). -- Fraglich: Saborio, Sarni; keiner. -- Statistik: Im April 2002 gewann Basel letztmals in Sitten. Seither sammelte der Meister bei seinen fünf Gastspielen im Wallis nur zwei Punkte. In 44 Begegnungen gewann der FCB beim FC Sion nur siebenmal. Die beiden Coaches Umberto Barberis und Christian Gross standen sich letztmals vor fast 13 Jahren als Trainer gegenüber. Die Grasshoppers von Gross schlugen das Servette von Barberis 2:0.

Bellinzona - Grasshoppers (1:1, 1:3)
Sonntag, 16.00 Uhr (live/Teleclub). -- Absenzen: Kalu, Gashi, Gritti (alle verletzt); Callà, Cabanas, Dos Santos, Lulic (alle verletzt), Sutter (rekonvaleszent), Daprelà, Salatic (beide gesperrt). -- Fraglich: keiner; Schultz. -- Statistik: Bellinzona gewann seine drei Heimspiele in diesem Jahr ohne Gegentreffer. Der im Winter verpflichtete Goalie Carlo Zotti ist im Comunale noch unbezwungen. GC musste innerhalb einer guten Woche drei Niederlagen (gegen Sion, Aarau und im Cup gegen YB) hinnehmen. Der letzte Sieg in Bellinzona feierten die Zürcher im November 1987. Seither gab es zwei Niederlagen und zwei Unentschieden.

Vaduz - Young Boys (0:0, 0:0)
Sonntag, 16.00 Uhr (live/Teleclub). -- Abwesend: Iten (gesperrt), Fischer, Rivaldo, Sutter (alle krank), Gaspar (verletzt); Hochstrasser (gesperrt), Doubai (verletzt). -- Fraglich: Fejzulahi; keiner. -- Statistik: Das ASL-Duell Vaduz - YB wartet weiterhin auf seinen ersten Torschützen. Die ersten beiden Begegnungen auf höchstem Niveau endeten 0:0. Die Berner, seit 15 Spielen ohne Niederlage und seit 7 Partien ohne Punktverlust, blieben in dieser Saison nur in den beiden Duellen gegen die Liechtensteiner ohne eigenen Treffer. Im Schnitt schiesst YB 2,3 Tore pro Spiel. Vaduz schoss am 31. August letztmals zwei Treffer in einer Partie.

Zürich - Neuchâtel Xamax (3:0, 2:1)
Sonntag, 16.00 Uhr. -- Abwesend: Staubli, Chikhaoui, Stucki, Tarchini (alle verletzt), Barmettler (gesperrt); Ferro, Rossi, Tosi, Belghazouani (alle verletzt), Besle (gesperrt). -- Fraglich: Mehmedi; keiner. -- Statistik: Nach dem missglückten Rückrunden-Start hat sich der FCZ mit zwei Siegen in Folge gefangen. Xamax wartet seit dem 26. Juli auf einen Auswärtserfolg und hat in fremden Stadien seit 529 Minuten nicht mehr getroffen. Die Auswärtsbilanz gegen den FCZ ist mit 6 Siegen in 44 Spielen ernüchternd.

Rangliste:
1. Zürich 50. 2. Basel 48. 3. Young Boys 47. 4. Grasshoppers 36. 5. Aarau 29. 6. Neuchâtel Xamax 26. 7. Sion 24 (27:39). 8. Bellinzona 24 (21:34). 9. Vaduz 18. 10. Luzern 13.

(bert/sda)

Justin Ospelt verlängert seinen Vertrag beim FC Vaduz bis 2022.
Justin Ospelt verlängert seinen Vertrag beim FC Vaduz bis 2022.
Bis 2022  Der FC Vaduz verlängert den Vertrag mit Goalie Justin Ospelt um drei Jahre bis 2022. mehr lesen 
Gajic wechselt nach Vaduz  Die Young Boys haben den Schweizer Mittelfeldspieler Djibril Sow von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Dafür wechselt Milan Gajic nach Vaduz. mehr lesen  
Entscheid gefallen  Der FC Vaduz hat den Abgang von Innenverteidiger Simone Grippo per Saisonende bestätigt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten