Trainerwechsel bei der AS Roma
Spallettis Rückkehr nach Rom
publiziert: Mittwoch, 13. Jan 2016 / 11:41 Uhr
Luciano Spalletti übernimmt das Zepter in Rom.
Luciano Spalletti übernimmt das Zepter in Rom.

In der Krise holt die schlingernde AS Roma einen altbekannten Kapitän an Bord: Der Italiener Luciano Spalletti ersetzt per sofort den Franzosen Rudi Garcia als Trainer. Spalletti hatte die AS Roma schon zwischen 2005 und 2009 betreut.

In der Krise ist die AS Roma schon seit Wochen. Seit Mitte November gab es in zehn Pflichtspielen nur noch einen Sieg. Im Cup schied die Roma sogar gegen den Serie-B-Klub La Spezia aus. Das Fass zum Überlaufen brachte die Leistung am vergangenen Samstag beim 1:1 gegen Milan. Die Römer wurden von einem ebenfalls taumelnden Widersacher klar dominiert und vermieden eine Heimniederlage nur mit viel Glück.

Garcia war im Sommer 2013 von Lille nach Rom gekommen und führte sich mit hochklassigem Offensivfussball und einem 2. Platz ein. Zu Saisonbeginn hatten die Römer damals zehn Siege aneinander gereiht. Auch in die zweite Saison startete die Roma stark, doch von einem 1:7 in der Champions League gegen Bayern München erholte sie sich nicht mehr.

Garcia stand schon im letzten Frühjahr mehrmals vor der Entlassung. Seine Mannschaft rettete schliesslich noch Platz 2 - und dem Franzosen damit den Job. In dieser Saison folgte für den meistgenannten Titelfavoriten bis zum Ende der Hinrunde der Absturz in den 5. Rang.

Seit März 2014 ohne Job

Nun soll Spalletti die AS Roma ins Titelrennen zurückführen. Der 56-Jährige aus der Toskana unterschrieb einen Vertrag für 18 Monate. Er war seit seiner Entlassung bei Zenit St. Petersburg im März 2014 ohne Klub. Die Römer hatte er bei seinem ersten Engagement aus einer Baisse herausgeführt. In vier Saisons wurde er mit der Roma dreimal Zweiter und gewann zweimal den Cup.

In seine erste Amtszeit fällt auch der grösste Coup der Roma in der Champions League: 2008 eliminierte sie in den Achtelfinals Real Madrid. Allerdings hatte Spalletti auch das demütigende 1:7 in den Viertelfinals gegen Manchester United zu verantworten (2007). Nach einem 6. Platz in der Saison 2008/09 und einem schlechten Start in die folgende Spielzeit stieg er aus seinem Vertrag aus.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Retro-Fussballtrikots aus der Serie A, Bundesliga, Premier League und me ...
Dominik Schwizer wechselt per 1. Januar 2018 zum FC Thun.
Dominik Schwizer wechselt per 1. Januar 2018 zum FC Thun.
Von Rapperswil-Jona  Der FC Thun hat die Verpflichtung von Dominik Schwizer bekanntgegeben. Der Flügelspieler wechselt Anfang 2018 von Challenge Ligist Rapperswil-Jona zu den Berner Oberländern, wobei er die Saison noch bei seinem aktuellen Verein zu Ende spielt. mehr lesen 
Bis 2019  Zuletzt entstanden Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Adi Hütter auf die Trainerbank von Werder Bremen. Jetzt hat der Österreicher zusammen mit ... mehr lesen  
Adi Hütter verlängert seinen Vertrag bei den Young Boys bis 2019.
Jupp Heynckes ist definitiv neuer (alter) Trainer beim FC Bayern.
Zum vierten Mal Chefcoach  Jetzt ist es offiziell: Jupp Heynckes kehrt ... mehr lesen  
Hein Vanhaezebrouck  Der RSC Anderlecht hat am Dienstag Hein Vanhaezebrouck offiziell als neuen Trainer vorgestellt. mehr lesen  
Hein Vanhaezebrouck wird Nachfolger von René Weiler beim RSC Anderlecht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Basel 4°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen stark bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Bern 2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Luzern 4°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 4°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.fussball.ch/ajax/seminar.aspx?ID=909&lang=de