TV-Streit
Spanische Klubs drohen mit Boykott
publiziert: Mittwoch, 8. Aug 2012 / 14:07 Uhr
Spaniens Profi-Liga hatte für einzelne Partien die Ankickzeit auf 23 Uhr gelegt. (Symbolbild)
Spaniens Profi-Liga hatte für einzelne Partien die Ankickzeit auf 23 Uhr gelegt. (Symbolbild)

Eine Boykottdrohung spanischer Klubs bringt den Saisonstart in der Primera Division in Gefahr.

3 Meldungen im Zusammenhang
13 der 20 Erstliga-Vereine forderten eine Änderung der Anspielzeiten und die Auszahlung ausstehender TV-Gelder. In einer gemeinsamen Erklärung drohten sie mit einem Boykott der Spiele zu Saisonbeginn in eineinhalb Wochen, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt würden.

Spaniens Profi-Liga (LFP) hatte für einzelne Partien die Ankickzeit auf 23 Uhr gelegt und damit eine Welle der Kritik ausgelöst. Vor allem Atletico Madrid und Espanyol Barcelona fühlten sich benachteiligt. Sie gelten nun auch als die wichtigsten Initiatoren der Rebellion. Die Spitzenvereine Real Madrid und Barcelona schlossen sich der Boykottdrohung nicht an.

Vor einem Jahr hatten die Fussballer mit einem Streik verhindert, dass «La Liga» wie geplant beginnen konnte. Nun proben Vereine wie Athletic Bilbao, Betis oder Sevilla den Aufstand. Der Hintergrund ist ein «Fussball-Krieg» um die TV-Übertragungsrechte und Verteilung der Fernsehgelder. Die kleineren Vereine beklagen sich darüber, dass Real und Barcelona fast die Hälfte der gesamten TV-Gelder kassieren.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Westen nichts Neues: In der Primera Division bleiben Real Madrid und der FC Barcelona die ersten Titelanwärter. Allerdings haben ... mehr lesen
Barça liess sich Jordi Alba 14 Millionen Euro kosten.
Die Primera Division startet am 18. August in die neue Saison.
Die Fussballfans in Spanien müssen sich auf lange Nächte einstellen. In der ... mehr lesen
Mit einwöchiger Verspätung kann die Primera Division doch ihr Pensum aufnehmen. Die Spielvereinigung (AFE) und die Liga ... mehr lesen
Nach der Einigung wird ab sofort wieder fröhlich in Spaniens Stadien gespielt.
Im Visier: Raphael Varane.
Im Visier: Raphael Varane.
Verstärkung für die Defensive  Inter Mailand schmiedet weiter Transferpläne. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Defensive. 
Alter Bekannter zurück zu Inter? Verletzungssorgen machen sich in der Abwehr von Inter Mailand breit. Jetzt wollen die Italiener personell nachlegen.
Rolando rückt ins Visier.
Milan intensiviert Interesse an Schär Was wird aus Fabian Schär? Die Personalie des Nationalspielers schlägt nach wie vor ...
Schnappt Real zu?  Es sieht danach aus, als ob der FC Bayern Marco Reus nicht verpflichten wird. Der Rekordmeister nimmt Abstand vom BVB-Star.  
Marco Reus wechselt wohl nicht nach München.
Reus wechselt zu Atético Madrid In Spanien macht eine spektakuläre Meldung die Runde. Dabei geht es um BVB-Star Marco Reus.
Marco Reus wird in Spanien heiss gehandelt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4197
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1154
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Strafe gegen Hope Solo.
Frauenfussball Hope Solo für einen Monat suspendiert Viereinhalb Monate vor Beginn der Frauen-WM in Kanada ...
Fussball Videos
Kopf in Hand eines Henkers  Der belgische Internationale Steven Defour ...  
Überraschende Pleite  Basels Champions-League-Gegner Porto erleidet in der portugiesischen ...  
20. Runde  Juventus Turin baut in der Serie A ...  
Niederlage gegen Lazio Rom  Die AC Milan bleibt in der Serie A im vierten Spiel seit der ...  
Schlechte Leistungen  Eine Woche vor dem Gipfeltreffen zwischen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -5°C -2°C bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern 1°C 2°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Genf 1°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano 1°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten