Fussball: UEFA-Cup
Spaziergang für GC: 3:1-Sieg gegen Dinamo Bukarest
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2001 / 21:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Sep 2001 / 07:29 Uhr

Zürich - Das war schon fast ein Spaziergang für den GC: Im Erstrunden-Rückspiel des UEFA-Cups besiegten die Grasshoppers Dinamo Bukarest mit 3:1. Damit hat sich GC bequem für die nächste Runde qualifiziert. Einzige Enttäuschung: Nur gerade 3'100 Zuschauer wollten den Match sehen.

Wie im Hinspiel gewannen die Grasshoppers auch das UEFA-Cup- Rückspiel gegen Dinamo Bukarest verdient mit 3:1, womit sie sich problemlos für die 2. Runde qualifizierten. Mate Baturina (18.) und Stéphane Chapuisat (21.) sorgten mit zwei Toren innerhalb von drei Minuten für die schnelle Entscheidung. Nach dem Anschlusstreffer der schwachen Gäste (52. Foulpenalty Mihalcea) erzielte Einwechselspieler Gerardo Morales in der Schlussphase (87.) nach einem Konter noch das dritte Zürcher Tor.

Nach 21 Minuten war alles klar. Mit der dritten Möglichkeit waren die Grasshoppers in der 18. Minute verdientermassen in Führung gegangen. Der fleissige Christoph Spycher hatte steil Chapuisat lanciert, der den Ball direkt zu Baturina weiterleitete. Der Kroate liess sich durch seine ungeahndete Abseitsposition nicht irritieren und überlobte den gegnerischen Goalie mit einem frechen Heber ins leere Tor. Drei Minuten später war Richard Nunez die Ausgangsposition zum schönsten Angriff der Partie: Der Südamerikaner spielte steil auf Baturina, der am herausstürzenden Torhüter Iliuciuc vorbei zum freigelaufenen Chapuisat passte. Chapuisat hatte keine Mühe, den Ball ins leere Tor zu schieben und beendete damit endgültig alle Hoffnungen der Gäste, die nun schon vier Tore für ein Weiterkommen benötigt hätten.

Weil diese Vorgabe angesichts der Stärke der Zürcher und der eigenen Schwäche kaum zu erfüllen war, glaubten die Rumänen auch nach dem Anschlusstreffer kurz nach der Pause nicht mehr an ein Gelingen. Adrian Mihalcea, der klar beste Gästespieler, war aus Abseitsposition Richtung Huber gestartet und konnte vom GC-Goalie nur noch mit einem Foul gestoppt werden: Mihalcea verwandelte den Foulpenalty gleich selber zum 1:2. Die Dramaturgie verlief auch danach exakt im gleichen Rahmen wie vor einer Woche im Hinspiel: Dinamo bestimmte das Spiel, ohne aber extrem torgefährlich zu sein, während GC auf seine Kontermöglichkeiten wartete. Wie in Bukarest war es in der 87. Minute soweit: Morales verwertete die Vorarbeit von Mladen Petric zum 3:1 für GC.

Das komfortable 3:1-Polster aus dem Hinspiel hatte es GC-Trainer Hans-Peter Zaugg erlaubt, verschiedenen Spielern aus dem erweiterten Kader eine Einsatzchance zu geben. So gelangte auf der linken Abwehrseite der erst 18-jährige Kim Jaggy zu seinem Debüt im Fanionteam, und dies gleich in einem Europacupspiel. Ebenfalls von Beginn weg kamen Andres Gerber und Mate Baturina zum Einsatz, während der vom Nasenbeinbruch genesene Pascal Castillo den verletzten Roland Schwegler ersetzte. Gegenüber dem Hinspiel figurierte auch der damals gesperrte Papa Bouba in der Startformation: Der Senegalese ersetzte im Mittelfeld den Rumänen Mihai Tararache, der damit um die Gelegenheit kam, sich bei seinem auf der Tribüne sitzenden Nationalcoach Gheorghe Hagi für eine Länderspiel-Selektion zu empfehlen. Auch diese gleich auf sechs Positionen veränderte Mannschaft geriet aber nie in Gefahr, die Qualifikation für die 2. Runde zu verspielen.

Grasshoppers - Dinamo Bukarest 3:1 (2:0)

Hardturm. -- 3100 Zuschauer. -- SR Liba (Tsch). -- Tore: 18. Baturina 1:0. 21. Chapuisat 2:0. 52. Mihalcea (Foulpenalty) 2:1. 87. Morales 3:1.

Grasshoppers: Huber; Castillo, Hodel, Smiljanic, Jaggy; Papa Bouba, Spycher; Gerber, Baturina (79. Tararache), Nunez (66. Morales); Chapuisat (46. Petric).

Dinamo Bukarest: Iliuciuc; Kirita, Onut, Nastase; Tames, Stinga (77. Buia), Pirvu, Lupescu (83. Aldea), Tilvan; Mihalcea, Dragan (71. Bolohan).

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Cabanas, Denicolà und Schwegler (alle verletzt) sowie Benjamin (abwesend); Dinamo Bukarest ohne Lobont (nicht qualifiziert), Zicu und Niculescu (beide verletzt). Debüt von Kim Jaggy (18). Beide Nationaltrainer, Köbi Kuhn und Gheorghe Hagi, auf der Tribüne. Verwarnungen: 13. Onut (Zurückhalten), 38. Pirvu (Foul), 82. Mihalcea (Unsportlichkeit), 84. Nastase (Foul), 90. Morales (angebliche Schwalbe).

(sda)

Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler ...
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. mehr lesen 
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel ... mehr lesen  
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 15°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten