Kein Sieger zwischen Lugano und Aarau
Spektakuläres 3:3 im Cornaredo
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 22:58 Uhr
Unter den Torschützen: Aaraus Daniele Romano. (Archivbild)
Unter den Torschützen: Aaraus Daniele Romano. (Archivbild)

Lugano und Aarau liefern sich im einzigen Challenge-League-Spiel vom Samstag ein spektakuläres Duell. Aarau macht aus dem 1:2 ein 3:2 und verspielt den siebten Sieg in Serie in den letzten fünf Minuten.

1 Meldung im Zusammenhang
Noch nie seit dem erstmaligen NLA-Aufstieg im Jahr 1981 hatte Aarau sieben Meisterschaftsspiele hintereinander gewinnen können. Im Cornaredo durfte das Team von René Weiler kurze Zeit darauf hoffen, einen Klubrekord zu schaffen. Verteidiger Juan Pablo Garat brachte Aarau in der 80. Minute nach einer unübersichtlichen Situation 3:2 in Führung. Doch Adriano De Pierro gelang für Lugano keine fünf Minuten später der Ausgleich.

Überragende Figuren davor waren Armando Sadiku und Silvan Widmer gewesen. Luganos Topskorer war in der ersten Halbzeit, die von den Tessinern klar dominiert wurde, vor seinen Saisontoren 7 und 8 nicht zu bremsen. Insbesondere das 2:1, das dem albanischen Goalgetter aus der Drehung heraus und aus rund 20 Metern gelang, war sehenswert. Aaraus junger Rechtsverteidiger war bei praktisch allen Angriffen die treibende Kraft. Der im kommenden Jahr zu Udinese wechselnde Nachwuchs-Internationale stand am Ursprung des 1:1 und leitete mit einem Kopfball das 3:2 ein.

Lugano - Aarau 3:3 (2:1)
Cornaredo. - 2521 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 26. Sadiku 1:0. 32. Romano 1:1. 41. Sadiku 2:1. 65. Sheholli 2:2. 80. Garat 2:3. 86. De Pierro 3:3. - Bemerkung: 80. Pfostenschuss von Widmer (Aarau), Nachschuss führt zum 3:2.

Rangliste:
1. Aarau 11/24. 2. Winterthur 10/16. 3. Lugano 11/16. 4. Wil 10/15. 5. Vaduz 10/14. 6. Bellinzona 10/14. 7. Biel 10/13. 8. Chiasso 10/13. 9. Wohlen 10/9. 10. Locarno 10/6.

Torschützenliste:
1. Armando Sadiku (Lugano/+2) 8 Tore. 2. Adis Jahovic (Wil) 7 Tore. 3. Davide Callà (Aarau) 5 Tore. 4. Franz Burgmeier (Vaduz), Matar Coly (Biel), Kristian Kuzmanovic (Winterthur), Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz) und Silvan Widmer (Aarau) je 4 Tore.

Die nächsten Spiele:
Samstag, 6. Oktober: Aarau - Wil, Biel - Wohlen (beide 17.45 Uhr).
Sonntag, 7. Oktober: Locarno - Chiasso, Vaduz - Winterthur (beide 16.00 Uhr).
Montag, 8. Oktober: Lugano - Bellinzona (19.45 Uhr).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Challenge League heisst der erste Verfolger von Leader Aarau neuerdings Wil. Die St. Galler sind dank des 3:1-Heimsiegs gegen Schlusslicht Locarno auf den 2. Tabellenplatz vorgestossen. mehr lesen
Für Wils Trainer Axel Thoma läuft es zur Zeit gut.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Der FC Zürich lässt die Klage gegen Sandro Wieser fallen.
Der FC Zürich lässt die Klage gegen Sandro Wieser fallen.
Nach Brutalo-Foul an Yapi  Sandro Wieser muss 19 Monate nach seinem Brutalo-Foul gegen FCZ-Mittelfeldspieler Gilles Yapi keine rechtlichen Konsequenzen mehr fürchten. mehr lesen 
Quartett verlässt Thun Der FC Thun spielt in der kommenden Saison ohne Gonzalo Zarate, Sandro Wieser, Marco Rojas und Andreas Wittwer.
Der Leihvertrag von Marco Rojas endet.
Folgt der Vertrag?  Der einstige Super League-Profi Yassin Mikari absolviert derzeit ein Probetraining beim FC ... mehr lesen  
Yassin Mikari befindet sich beim FC Zürich im Probetraining.
Der FCZ verstärkt sich für die Challenge League mit einem Super League-Stürmer.
FCZ verpflichtet Stürmer Cavusevic Der FC Zürich hat per sofort Dzengis Cavusevic vom FC St.Gallen übernommen. Der slowenische Stürmer unterschrieb beim FCZ einen Vertrag ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 17°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Luzern 17°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 16°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 20°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten