Spektakuläres 3:3 im Cornaredo
publiziert: Samstag, 29. Sep 2012 / 22:58 Uhr
Unter den Torschützen: Aaraus Daniele Romano. (Archivbild)
Unter den Torschützen: Aaraus Daniele Romano. (Archivbild)

Lugano und Aarau liefern sich im einzigen Challenge-League-Spiel vom Samstag ein spektakuläres Duell. Aarau macht aus dem 1:2 ein 3:2 und verspielt den siebten Sieg in Serie in den letzten fünf Minuten.

1 Meldung im Zusammenhang
Noch nie seit dem erstmaligen NLA-Aufstieg im Jahr 1981 hatte Aarau sieben Meisterschaftsspiele hintereinander gewinnen können. Im Cornaredo durfte das Team von René Weiler kurze Zeit darauf hoffen, einen Klubrekord zu schaffen. Verteidiger Juan Pablo Garat brachte Aarau in der 80. Minute nach einer unübersichtlichen Situation 3:2 in Führung. Doch Adriano De Pierro gelang für Lugano keine fünf Minuten später der Ausgleich.

Überragende Figuren davor waren Armando Sadiku und Silvan Widmer gewesen. Luganos Topskorer war in der ersten Halbzeit, die von den Tessinern klar dominiert wurde, vor seinen Saisontoren 7 und 8 nicht zu bremsen. Insbesondere das 2:1, das dem albanischen Goalgetter aus der Drehung heraus und aus rund 20 Metern gelang, war sehenswert. Aaraus junger Rechtsverteidiger war bei praktisch allen Angriffen die treibende Kraft. Der im kommenden Jahr zu Udinese wechselnde Nachwuchs-Internationale stand am Ursprung des 1:1 und leitete mit einem Kopfball das 3:2 ein.

Lugano - Aarau 3:3 (2:1)
Cornaredo. - 2521 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 26. Sadiku 1:0. 32. Romano 1:1. 41. Sadiku 2:1. 65. Sheholli 2:2. 80. Garat 2:3. 86. De Pierro 3:3. - Bemerkung: 80. Pfostenschuss von Widmer (Aarau), Nachschuss führt zum 3:2.

Rangliste:
1. Aarau 11/24. 2. Winterthur 10/16. 3. Lugano 11/16. 4. Wil 10/15. 5. Vaduz 10/14. 6. Bellinzona 10/14. 7. Biel 10/13. 8. Chiasso 10/13. 9. Wohlen 10/9. 10. Locarno 10/6.

Torschützenliste:
1. Armando Sadiku (Lugano/+2) 8 Tore. 2. Adis Jahovic (Wil) 7 Tore. 3. Davide Callà (Aarau) 5 Tore. 4. Franz Burgmeier (Vaduz), Matar Coly (Biel), Kristian Kuzmanovic (Winterthur), Gezim Shalaj (Lugano), Mariano Tripodi (Vaduz) und Silvan Widmer (Aarau) je 4 Tore.

Die nächsten Spiele:
Samstag, 6. Oktober: Aarau - Wil, Biel - Wohlen (beide 17.45 Uhr).
Sonntag, 7. Oktober: Locarno - Chiasso, Vaduz - Winterthur (beide 16.00 Uhr).
Montag, 8. Oktober: Lugano - Bellinzona (19.45 Uhr).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Challenge League heisst der erste Verfolger von Leader Aarau neuerdings Wil. Die St. Galler sind dank des 3:1-Heimsiegs gegen Schlusslicht Locarno auf den 2. Tabellenplatz vorgestossen. mehr lesen
Für Wils Trainer Axel Thoma läuft es zur Zeit gut.
Locarno holt Remis gegen den Leader  Dank eines von Torhüter Vasic abgewehrten Elfmeters hat Schaffhausen den Rückstand auf Leader Vaduz verkürzt. Der Aufsteiger siegte in Biel 2:1, Challenge-League-Leader Vaduz musste sich in Locarno mit einem 1:1 bescheiden.  
Vertrag über drei Jahre  Ein weiterer Spieler von Challenge-League-Klub Wil wird in der kommenden Saison in der Super League spielen. Claudio Holenstein ...  
Claudio Holenstein versucht sich in der Super League.
Luzern angelt sich Schneuwly Der FC Luzern engagiert Thun-Stürmer Marco Schneuwly für die neue Saison. Der 29-jährige Stürmer wechselt im Juni ...
Marco Schneuwly wechselt die Fronten.
Der FCL stattet Fidan Aliti mit einem Profivertrag aus.
Aliti erhält Profivertrag bei Luzern Fidan Aliti hat beim FC Luzern einen Profivertrag bis Sommer 2016 unterschrieben.
Steven Lang kickt ab der neuen Saison im Ländle.
Wechsel ins Ländle  Der FC Vaduz, der fast sichere Aufsteiger in die Super League, verpflichtete für die neue ...  
Titel Forum Teaser
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Basel sollte das packen Also im Normalfall sollte es Basel vor allem vor dem eigenen Publikum ... Do, 27.02.14 19:12
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    War klar! War ja schon lange klar! Warum liess ihn Dortmund nicht vorher gehen? ... So, 05.01.14 12:57
  • Samul6 aus Musterstadt 15
    Fehlentscheid! Kein guter Einscheid! Yakin bringt die Mannschaft nicht wirklich nach ... So, 05.01.14 12:03
  • ochgott aus Ramsen 695
    und wer stoppt endlich den Blatter? So, 15.12.13 15:06
  • KangiLuta aus Wila 195
    Der Richter.. ...muss ein Walliser gewesen sein. So, 15.12.13 13:05
  • Heidi aus Oberburg 958
    erinnert mich an eine andere dänischen Karikatur. Über einen längst ... Sa, 14.12.13 21:50
Fussball Videos
Diego Costa knallt in den Pfosten  Die Verletzung des spanischen Internationalen Diego Costa ...  
Traumhafte Direktabnahme  Der FC Basel verlor gegen den FC Valencia klar und ...  
Witzige Idee  In einem kleinen Contest zwischen den beiden ...  
Stark!  Lionel Messi hat mit seinen drei Treffern für den FC ...  
Klasse Freistoss  Lange schien es im Spiel von Juventus Turin gegen ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 6°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -1°C 6°C bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen -0°C 10°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 1°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 3°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.