Urteil korrigiert
Sperre von Blatter auf sechs Jahre gesenkt
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 19:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 19:33 Uhr
Die Rekurskammer senkt die Sperren von Platini und Blatter.
Die Rekurskammer senkt die Sperren von Platini und Blatter.

Die Rekurskammer der FIFA senkt die Sperren von Sepp Blatter und Michel Platini um zwei auf sechs Jahre und korrigiert damit das Urteil der Ethikkommission des Weltverbandes leicht.

9 Meldungen im Zusammenhang
In beiden Fällen machten die Richter mildernde Umstände geltend. Hintergrund der Urteile gegen die einst weltweit führenden Fussball-Funktionäre ist eine dubiose Überweisung Blatters von zwei Millionen Franken auf das Konto seines früheren Wahlkampfberaters.

Vom zweitinstanzlichen Entscheid erfuhr der langjährige FIFA-Patron Blatter an seinem Wohnsitz in Zürich. Der Walliser reagierte auf den Richterspruch umgehend und verärgert: "Ich bin tief enttäuscht von der FIFA-Rekurskommission. Selbstverständlich ziehe ich den Fall ans CAS weiter."

Keine lebenslängliche Sperre

Acht Tage nach seiner mehrstündigen Anhörung im Home of FIFA hatte Blatter mit einer positiveren Nachricht gerechnet, zumal sein juristischer Stab viele Vorwürfe entkräftet habe.

Mit dem Weiterzug zum internationalen Sportgerichtshof in Lausanne ist zeitnah zu rechnen. Beim ausserordentlichen Wahlkongress in Zürich am Freitag wird der 79-jährige Walliser indes nicht zugelassen sein. Der Traum vom Abschied vor grossem Publikum verflüchtigte sich für ihn endgültig.

Die Forderung der Untersuchungskammer der Ethikkommision, gegen das prominente Duo eine lebenslängliche Verbannung auszusprechen, wies das Berufungsgericht zurück. Der Korruptionsverdacht habe sich nicht erhärtet.

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wie er schon vor längerem angekündigt ... mehr lesen
Sepp Blatter wehrt sich gegen die Sperre.
Platini hatte sich vehement gegen das Urteil ausgesprochen. (Archivbild)
UEFA-Präsident Michel Platini legt gegen seine von acht auf sechs Jahre reduzierte Sperre Einspruch beim Internationalen ... mehr lesen
Das Urteil der Berufungskommission ... mehr lesen
Sepp Blatter ist acht Jahre gesperrt.
Sepp Blatter hat gegen die Sperre von acht Jahren Einspruch eingelegt. (Archivbild)
Seit Dienstagvormittag läuft im Hauptquartier der FIFA in Zürich Sepp Blatters Anhörung vor dem FIFA-Berufungskomitee. Der suspendierte FIFA-Präsident kämpft gegen seine Sperre. mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Michel Platini wehrt sich gegen die Sperre.
Nach FIFA-Präsident Sepp Blatter ... mehr lesen
Wie erwartet rekurriert der suspendierte FIFA-Präsident Sepp Blatter gegen seine ... mehr lesen
Für Sepp Blatter wirds in nächster Zeit nicht langweilig. (Archivbild)
Blatter als gesperrter FIFA-Präsident (r.) und Platini, der ebenso gesperrte Präsident der UEFA, haben nun drei Tage Zeit zu erklären, ob sie in Berufung gehen wollen. (Archivbild)
Sepp Blatter und Michel Platini ... mehr lesen
Das ist das Aus für Sepp Blatter und Michel Platini: Der FIFA-Richter Hans-Joachim Eckert hat beide für je acht Jahre gesperrt. mehr lesen 
Cendrim Kameraj verlässt den FC Luzern und wechselt in die U19 zu Juventus.
Cendrim Kameraj verlässt den FC Luzern und wechselt in die U19 zu Juventus.
Schweizer Youngster  Der erst 18-jährige Stürmer Cendrim Kameraj verlässt die Schweiz und seinen Stammklub FC Luzern in Richtung Juventus. mehr lesen 
In Richtung Polen  Der albanische Nationalstürmer verlässt den FC Zürich definitiv und wechselt nach Polen zu Legia Warschau. mehr lesen  
Armando Sadiku verlässt die Super League und den FC Zürich definitiv und wechselt zum polnischen Meister Legia Warschau.
Einjahresvertrag  Abwehrspieler John Terry schliesst sich definitiv dem englischen Zweitligisten Aston Villa an mehr lesen  
John Terry hat bei Aston Villa unterschrieben.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
   
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 18°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 19°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 13°C 18°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen wechselnd bewölkt
Luzern 13°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 14°C 20°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 19°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten