BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Alex Frei im Interview
«Spielen keinen Hurra-Fussball»
publiziert: Montag, 12. Mrz 2012 / 16:57 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 14. Mrz 2012 / 19:11 Uhr
Alex Frei heute auf der Pressekonferenz in der Allianz-Arena.
Alex Frei heute auf der Pressekonferenz in der Allianz-Arena.

Der FCB-Topskorer Alex Frei hat vor, Bayern auch im Rückspiel des CL-Achtelfinals zu ärgern. Er will die Münchner an deren Leistungsgrenze zwingen. Mit einem Stilwechsel sei ihrerseits nicht zu rechnen, erklärte er gegenüber der Si. «Warum auch?»

7 Meldungen im Zusammenhang
Vor dem Hinspiel überraschte der FC Basel mit seiner Gelassenheit. Ist das erneut möglich? Sie besitzen nach dem 1:0 nun einen halben Matchball. Die Ausgangslage hat sich verändert.

Alex Frei: Nein, überhaupt nicht. Die Ausgangslage ist exakt gleich. Es ist zwar schon so, dass wir noch alle Möglichkeiten offen haben, was wohl niemand für möglich gehalten hätte - vielleicht erhofft, aber sicher nicht erwartet. Und ich habe es bereits mehrfach gesagt: Für uns soll die Champions League die Bühne sein, um Freude zu vermitteln und zu zeigen, über welche Qualität diese Mannschaft verfügt. Man traute uns nicht zu, die Gruppenphase zu überstehen. Doch mit unserem Plan haben wir das geschafft. Wir werden jetzt aber sicher nicht von unserer Strategie abrücken, nur weil wir das Hinspiel 1:0 gewonnen haben.

Der FCB trat bislang couragiert auf - zu Hause und auswärts gleichermassen. Ist demzufolge auch in München mit einem taktisch mutigen Auftritt zu rechnen?

Alex Frei: Ich bin nicht für die Taktik verantwortlich. Aber es ist sicherlich nicht so, dass wir auf den Platz gehen und Hurra-Fussball spielen. Wir haben das Heimspiel 1:0 gewonnen. Unseren Stil brauchen wir nicht zu ändern. Warum auch? Wir sind immer gut genug für einen Treffer. Und wenn man in München eine Runde weiterkommen will, muss man ein Tor schiessen. Das allein wird schwer genug. Aber wir haben uns eine extrem tolle Position erarbeitet, wir haben unseren Fans einen speziellen Match ermöglicht. Für den FCB wird das in München etwas Grossartiges.

Basel hat erstklassige Wochen hinter sich. Bayern hingegen schwebte zwischen dem 0:2-Debakel in Leverkusen und der 7:1-Gala gegen Hoffenheim. Was ist von den Münchnern zu erwarten?

Alex Frei: Die Wahrheit liegt wohl eher beim 7:1 gegen Hoffenheim. Bayern hat eine unglaubliche Qualität. Die Spieler lassen es sich nicht gefallen, dass man sie dermassen kritisiert. Sie werden reagieren. Wir müssen dagegenhalten und alles auf den Platz bringen, was uns ausmacht. Wir wollen Bayern etwas kitzeln und ärgern. Sie sollen merken, dass sie sich nicht einfach so über den FC Basel hinwegsetzen können, sondern an ihre Leistungsgrenzen gehen müssen.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Champions-League-Kampagne ... mehr lesen 1
Arjen Robben lässt seiner Freude vollen Lauf.
Kippt der FC Basel nach Manchester ... mehr lesen
Ansprache: Heiko Vogel stimmt seine Spieler beim Training in der Allianz Arena auf das Spiel ein.
Für Bayern-Präsident Uli Hoeness ist eines klar: Alles andere als das Weiterkommen wäre nicht wieder gutzumachen.
Fehltritte nehmen die Bayern nicht ... mehr lesen
Gelingt dem FCB am Dienstag im ... mehr lesen
Dem FC Basel ist am Dienstag das Weiterkommen zuzutrauen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Luca Zuffi meldet sich beim FC Basel zurück.
Luca Zuffi meldet sich beim FC Basel zurück.
Rückkehr nach Kreuzbandriss  Luca Zuffi wird beim Heimspiel des FC Basel am Mittwochabend gegen den FC Sion erstmals wieder im Kader stehen. mehr lesen 
Bei serbischer Nationalelf  Beim FC Basel gibt es einen weiteren Corona-Fall: Goalie Djordje Nikolic wurde beim Aufenthalt bei der serbischen Nationalmannschaft positiv getestet. mehr lesen  
Gewinn im Jahr 2020  FCB-Präsident Bernhard Burgener präsentiert neue Zahlen für das laufende Kalenderjahr. mehr lesen  
Youngster bleibt  Der FC Basel verlängert den Vertrag ... mehr lesen
Juilian von Moos verlängert beim FC Basel bis 2023.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Basel 1°C 3°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Luzern 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Lugano 3°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten