BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Luzern empfängt Vaduz
St. Gallen gastiert beim FCZ
publiziert: Samstag, 2. Apr 2016 / 08:26 Uhr / aktualisiert: Samstag, 2. Apr 2016 / 15:17 Uhr
Der FC St. Galllen steckte zuletzt eine Niederlage gegen YB ein.
Der FC St. Galllen steckte zuletzt eine Niederlage gegen YB ein.

Die Partien zwischen Luzern - Vaduz und Zürich - St. Gallen machen den Auftakt zur 26. Runde der Super League. Das Rennen um Platz 4 und der Kampf gegen den Abstieg versprechen Spannung.

Sion, St. Gallen, Thun und Luzern auf den Rängen 4 bis 7 sind zwölf Runden vor Schluss nur durch einen Punkt getrennt. Bei einem Sieg am Wochenende rückt für alle diese vier Mannschaften der Abstiegskampf in weite Ferne - und Platz 4 und damit die Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation in den Fokus. «Wir haben die grosse Chance, mit einem Sieg den Blick wieder nach vorne zu richten», sagt Luzerns Trainer Markus Babbel - und spricht damit stellvertretend für alle Teams im Tabellenmittelfeld.

Leistung hängt von Tagesform ab

Die Zentralschweizer treffen nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen auf den Tabellenletzten Vaduz. Die Liechtensteiner befinden sich nach sechs sieglosen Partien im Zugzwang, der Rückstand auf Lugano und Zürich beträgt bereits drei respektive vier Punkte. Trainer Giorgio Contini gibt sich trotz der ungemütlichen Tabellensituation aber gelassen: «Es ist kein Muss, in Luzern zu gewinnen, sondern ein Dürfen.» Gegen seinen früheren Arbeitgeber rechnet sich der ehemalige FCL-Stürmer und -Co-Trainer durchaus Chancen aus. Die Leistungen der Luzerner seien schwankend und jeweils abhängig von der Tagesform. «Der FCL ist verwundbar.»

Im Dreikampf am Tabellenende gelang dem FC Zürich dank dem 3:0 vor zwei Wochen im Direktduell in Vaduz ein Befreiungsschlag. «Zufrieden können wir deswegen aber noch lange nicht sein», sagte Zürichs Trainer Sami Hyypiä. Gegen St. Gallen, das zuletzt gegen Basel und YB Niederlagen kassierte, bietet sich dem FCZ am Samstagabend im Letzigrund die Möglichkeit, seine Position weiter zu verbessern. «Wenn wir unsere Arbeit machen, dann müssen wir nicht auf die anderen schauen», so Hyypiä.

Die Statistik spricht aber gegen die Zürcher und für die Ostschweizer. St. Gallen hat die letzten sieben Auswärtsspiele gegen Zürich nicht verloren. Und der FCZ ist in dieser Saison im Letzigrund alles andere als eine Macht, gewann er doch nur zwei von zwölf Heimspielen.

(kjc/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Grasshoppers reisen ins Mini-Trainingslager an den Gardasee.
Die Grasshoppers reisen ins Mini-Trainingslager an den Gardasee.
Durchlüften  Die Grasshoppers nehmen nach den zahlreichen Negativ-Schlagzeilen der vergangenen Tage und Wochen und den schwachen Resultaten einen Tapetenwechsel vor. mehr lesen 
Tomislva Stipic ist neuer Trainer der Grasshoppers.
Kommt aus Frankfurt  Die Grasshoppers haben ihren neuen Trainer gefunden: Er heisst Tomislav Stipic und kommt aus Deutschland. mehr lesen  
Glück im Unglück  Die Befürchtungen einer schweren Knieverletzung haben sich bei FCZ-Verteidiger Alain Nef zum Glück nicht bewahrheitet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten