St. Gallen macht Aufstieg perfekt
publiziert: Sonntag, 13. Mai 2012 / 18:16 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Mai 2012 / 10:05 Uhr
Kristian Nushi nach seinem sein Tor zum 0:2, mit Ezequiel Scarione auf dem Weg zu den Fans.
Kristian Nushi nach seinem sein Tor zum 0:2, mit Ezequiel Scarione auf dem Weg zu den Fans.

Der FC St. Gallen schafft vorzeitig den sofortigen Wiederaufstieg in die Super League. Die Ostschweizer siegen in Locarno 2:0 und können von Aarau und Bellinzona nicht mehr eingeholt werden.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die beiden punktgleichen Verfolger liegen zwei Runden vor Schluss acht Punkte hinter St. Gallen zurück. Auf Platz zwei liegt der FC Aarau, der sich am Samstag dank einem 5:0-Kantersieg über Absteiger Delémont an Bellinzona vorbeigeschoben hatte. Die Tessiner erreichten am Sonntag lediglich ein 0:0 in Vaduz und verbleiben wegen der um einen Treffer schlechteren Tordifferenz auf dem dritten Platz.

Die beiden letzten Runden versprechen damit Hochspannung im Rennen um den Barrage-Platz. Aarau spielt noch in St. Gallen und zuhause gegen das abstiegsgefährdete Etoile Carouge. Bellinzona muss in Delémont antreten und empfängt in der letzten Runde den FC Wohlen, der wie Carouge ebenfalls noch gegen die Relegation in die 1. Liga Promotion kämpft. Nur noch theoretischer Natur sind die Hoffnungen von Lugano, das nach dem 0:2 vor Wochenfrist in Bellinzona nun auch sein Heimspiel gegen Wohlen 0:2 verlor, und von Winterthur. Beide könnten Aarau und Bellinzona nach Punkten noch einholen.

Souveräner FCSG in Locarno

Die St. Galler liessen in Locarno nichts mehr anbrennen, nachdem sie vor einer Woche in Chiasso nur ein 1:1 erreicht hatten und damit den Aufstieg um eine Woche verschieben mussten. Spielmacher Oscar Scarione, der zuletzt in einem Formtief steckte, brachte die Ostschweizer kurz vor der Pause in Führung. Kristian Nushi besiegelte den Sieg mit dem 2:0 in der 82. Minute. Locarno, das noch immer nicht ganz gerettet ist, kämpfte bis zum Schluss um den einen Punkt, den es noch zum Ligaerhalt benötigt hätte. In der 53. Minute traf Drilon Pacarizi mit einem Schuss nur an die Latte. Die Gäste vermochten ihr Gehäuse jedoch rein zu halten.

Einen Vollerfolg in Vaduz hätte Bellinzona benötigt, um wieder alleiniger Zweiter zu sein. Die grösste Möglichkeit zum Siegestreffer im Ländle vergab Hakan Yakin in der 77. Minute, sein Kopfball klatschte jedoch an den Aussenpfosten.

Locarno - St. Gallen 0:2 (0:1)
Lido. - 2340 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tore: 40. Scarione 0:1. 82. Nushi 0:2. - Bemerkung: 53. Lattenschuss Pacarizi (Locarno).

Vaduz - Bellinzona 0:0
Rheinpark. - 1748 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Bemerkung: 77. Pfostenkopfball Yakin.

Rangliste:
1. St. Gallen 61. 2. Aarau 53. 3. Bellinzona 53. 4. Lugano 48. 5. Winterthur 47. 6. Wil 45. 7. Vaduz 45. 8. Chiasso 44. 9. Locarno 39. 10. Biel 37. 11. Wohlen 33. 12. Stade Nyonnais 33. 13. Etoile Carouge 30. 14. Delémont 19. 15. Kriens 17. 16. Brühl St. Gallen 12.

Torschützenliste:
1. Armando Sadiku (Locarno) 19. 2. Shkelzen Gashi (Aarau), Moreno Merenda (Vaduz) und Igor Tadic (Kriens/+1), je 16. 5. Adis Jahovic (Wil/+2) und Oscar Scarione (St. Gallen/+1) je 14. 7. Dzengis Cavusevic (Wil) und Gaspar (Wohlen/+1), je 13. 9. Alessandro Ciarrocchi (Bellinzona) 12. 10. Giuseppe Morello (Biel) 11. 11. Frédéric Besseyre (Nyon), Franck Etoundi (St. Gallen), Gaston Orlando Magnetti (ex-Chiasso/Bellinzona) und Dante Adrian Senger (Lugano), je 10.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit einem klaren Favoriten und einem bereinigten Zehnerfeld startet heute Freitag (13.7.) die Super League in die neue Saison. Meister ... mehr lesen
Die «Bebbi» haben auch in der neuen Saison wieder Grosses vor.
Auf Gesuch von Aufsteiger St. Gallen wird die Pokalübergabe in der Challenge League durch die Swiss Football League (SFL) nicht ... mehr lesen
Fans in der AFG Arena. (Archivbild)
Jubel der FCSG-Fans in Locarno nach dem Aufstieg ihrer Mannschaft.
Der FC St. Gallen ist wieder dort, wohin er gehört: in der Super League. Die ... mehr lesen
Der FC Aarau schiebt sich in der drittletzten Runde der Challenge League an Bellinzona vorbei auf den zweiten Platz. Die ... mehr lesen
Die beiden Wohlener Torschützen Gaspar und Martin Steuble.
Jean-Michel Aeby soll das Schlusslicht der Challenge League wieder auf Vordermann bringen.
Jean-Michel Aeby soll das Schlusslicht der Challenge League wieder auf ...
Challenge League  Einen Tag nach der Freistellung von Hans-Peter «Bidu» Zaugg präsentiert Challenge-League-Verein Biel den neuen Trainer. Es handelt sich um Jean-Michel Aeby. 
Biel trennt sich per sofort von Trainer Hans-Peter Zaugg.
Bidu Zaugg nicht mehr Trainer in Biel Der Tabellen-Letzte der Challenge League zieht die Reissleine: Biel trennt sich nach 14 Monaten per sofort von Trainer Hans-Peter ...
Rückkehr perfekt  Chris Malonga kehrt zum Challenge-League-Verein Lausanne-Sport zurück.  
Chris Malonga kickt wieder im Dress von Lausanne.
Wohlens Trainer Kevin Cooper.
Servette rückt vor  Challenge-League-Leader Wohlen büsst beim ersten torlosen Remis der Saison gegen Chiasso Punkte ein. Servette, das durch Vonlanthens Treffer ...  
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 969
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 969
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2401
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 969
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 29
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Die Zürcherinnen bekommen es mit Osijek zu tun.
Frauenfussball FCZ-Frauen treffen auf Osijek Die Frauen des FC Zürich spielen in den Sechzehntelfinals der ...
Fussball Videos
Abwehrstar Benatia  Er kostet den deutschen Rekordmeister rund 30 Millionen Euro.  
0:4 im Ligacup  Im dritten Pflichtspiel unter Trainer Louis van Gaal erlebt ...  
Keine Chance für Liverpool  Manchester City hat im Spitzenspiel gegen den FC ...  
Pleiten, Pech und Pannen  Sie sind zurück, die Dusel-Bayern...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 8°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 10°C 15°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 19°C 26°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch