BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
St. Gallen marschiert weiter - Basel meldet sich zurück
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 22:47 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 23:37 Uhr
Der Titelverteidiger kann wieder jubeln.
Der Titelverteidiger kann wieder jubeln.

In der Super League dauert der St. Galler Höhenflug an: Der Leader siegt beim FC Zürich mit 2:0. Basel ist mit einem 4:1-Heimsieg gegen Sion zurück im Geschäft. Lausanne gewinnt das Léman-Derby.

5 Meldungen im Zusammenhang
Ein kapitaler Fehler von FCZ-Torhüter David da Costa bescherte St. Gallen in der 14. Minute die Führung. Da Costa spielte den Ball in die Füsse des St. Gallers Dzengis Cavusevic, der bediente Oscar Scarione, der seinerseits mühelos zum 1:0 einschieben konnte. In der 55. Minute erhöhten die Ostschweizer auf 2:0, diesmal schickte Scarione seinen Sturmkollegen Cavusevic, und der verwertete eiskalt. Josip Drmic hatte in der 25. Minute Pech mit einem Pfostenschuss.

Basel ging gegen Sion in der 43. Minute durch ein Tor von Philipp Degen mit 1:0 in Führung. Praktisch im Gegenzug konnte Gennaro Gattuso für die Walliser den Ausgleich erzielen. In der 56. Minute ging Basel erneut in Führung, und wieder traf Philipp Degen. Nach einer Flanke von Alex Frei traf Degen mit einer wunderschönen Direktabnahme. In der 74. Minute erhöhte Valentin Stocker auf 3:1. Zehn Minuten vor dem Ende traf auch noch der Argentinier Gaston Sauro.

Lausanne schlägt Servette erneut

Im Léman-Derby ging Lausanne in der 25. Minute dank einem schönen Treffer von Chris Malonga in Führung. Der Franzose umspielte zwei Genfer und schob ein. Nur zwei Minuten später hätte der Ausgleich für Servette fallen müssen. Eudis konnte einen Handspenalty treten, doch er setzte den Ball an den Pfosten. In der zweiten Halbzeit kassierte der Lausanner Nicolas Marazzi nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte.

Die 10. Runde wird am Donnerstag mit den Partien Grasshoppers - Luzern und Thun - Young Boys komplettiert.

Resultate:
Servette - Lausanne 0:1. Zürich - St.Gallen 0:2. Basel - Sion 4:1.

Rangliste:
1. St. Gallen 10/24. 2. Grasshoppers 9/20. 3. Sion 10/19. 4. Basel 10/17. 5. Young Boys 9/13. 6. Lausanne 10/11. 7. Thun 9/10. 8. Zürich 10/9. 9. Luzern 9/6. 10. Servette 10/2.

Torschützenliste:
1. Léo (Sion), Oscar Scarione (St. Gallen/+1) und Marco Streller (Basel) je 5 Tore. 4. Dzengis Cavusevic (St. Gallen/+1) 4 Tore. 5. Alexander Farnerud (Young Boys), Chris Malonga (Lausanne-Sport/+1) und Anatole Ngamokul (Thun) je 3 Tore. 8. Nico Abegglen (St. Gallen), Amir Abrashi (Grasshoppers), Nassim Ben Khalifa (Grasshoppers), Raul Bobadilla (Young Boys), Amine Chermiti (Zürich), Davide Chiumiento (Zürich), Philipp Degen (Basel/+2), Josip Drmic (Zürich), Alex Frei (Basel), Mario Gavranovic (Zürich), Daniel Gygax (Luzern), Izet Hajrovic (Grasshoppers), Dario Lezcano (Luzern), Xavier Margairaz (Sion), Marco Mathys (St. Gallen), Emmanuel Mayuka (Young Boys), Junior Sanogo (Lausanne), Enrico Schirinzi (Thun), Valentin Stocker (Basel/+1) und Steven Zuber (Grasshoppers) je 2 Tore.

Die nächsten Spiele:
Samstag, 29. September: Lausanne-Sport - Basel (19.45 Uhr).
Sonntag, 30. September: Luzern - Thun, Young Boys - Servette (beide um 13.45 Uhr). Sion - Zürich (16.00 Uhr).
Montag, 1. Oktober: Grasshoppers - St. Gallen (19.45 Uhr).

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Grasshoppers Club Zürich bleibt dank dem 2:0-Heimsieg gegen Luzern an Leader ... mehr lesen
Die Zürcher Grasshoppers reihen Sieg an Sieg.
Die Hoppers wollen den Höhenflug fortsetzen.
Die Grasshoppers könnten sich mit ... mehr lesen
Servette bleibt in der laufenden Saison sieglos. Die Genfer velieren das Westschweizer Derby gegen Lausanne vor eigenem, ... mehr lesen
Nächste Pleite für Eudis und Servette.
Dank aussergewöhnlichen Effizienz wahrt St. Gallen auch im zehnten Saisonspiel seine Ungeschlagenheit. Der Leader ... mehr lesen
Die Ostschweizer sind nicht von ihrem Weg abzubringen.
Ancillo Canepa spricht von Ruhe.
Ancillo Canepa spricht von Ruhe.
Präsident äussert sich  Seit über acht Jahren steht Ancillo Canepa dem FC Zürich vor. In einem Interview mit der Sportinformation äussert sich der Präsident über seinen grossen Einfluss beim Stadtklub. 
Zürich wehrte sich lange - aber nicht lang genug Eine Halbzeit lang und bis zum Stand von 1:1 kann der FC Zürich auswärts gegen Villarreal mithalten. ...
Erstes Urteil bestätigt  Veroljub Salatic hat beim Bezirksgericht Dielsdorf erwirkt, weiterhin im Training der ersten Mannschaft der ...  
Salatic will sich laut einer Medienmitteilung seines Rechtsvertreters für Einsätze aufdrängen.
Duo steigt in den Salatic-Poker ein Der Abschied von Veroljub Salatic bei den Zürcher Grasshoppers bahnt sich an.
Veroljub Salatic weckt Begehrlichkeit.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2515
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1452
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 98
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Die FCZ-Girls haben Grund zum Jubeln.
Frauenfussball FCZ-Frauen erreichen die CL-Achtelfinals Die Frauen des FC Zürich stehen wie im Vorjahr in ...
Fussball Videos
Ohne Punkte  Das Mitte Oktober beim Stand von 0:0 abgebrochene Spiel ...  
Villarreal - Zürich 4:1  Eine Halbzeit lang und bis zum Stand von ...  
Young Boys - Napoli 2:0  Die Young Boys schlagen Napoli dank den Toren von Hoarau (52.) und ...  
Zuschauer-Ausschreitungen  Das Europa-League-Spiel der Gruppe I zwischen ...  
Skandal-Rot macht Strich durch die Rechnung  Was für ein bitterer Abend für den FC Basel. In ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch