BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Mathys (2) und Scarione treffen - Lopar hält dicht
St. Gallen rockt das Tourbillon
publiziert: Samstag, 1. Sep 2012 / 22:29 Uhr
St. Galler Freudentanz im Walliser Regen.
St. Galler Freudentanz im Walliser Regen.

St. Gallen ist erstmals seit Oktober 2006 wieder Leader der Super League. Das Team von Jeff Saibene lösen den bisherigen Ersten Sion dank dem 3:0 im Tourbillon an der Tabellenspitze ab.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der FCSG zeigte eine Woche nach dem 2:1-Coup gegen Meister Basel erneut eine für einen Aufsteiger enorm abgeklärte Leistung. Die Basis zum Sieg legten die immer noch ungeschlagenen St. Galler in der ersten Halbzeit mit enormer Effizienz - aus drei Chancen machten sie zwei Tore. Die Tore waren dabei eine Co-Produktion derselben Spieler: Der ehemalige Sittener Alberto Regazzoni bereitete beide Male ideal vor, der frühere Bieler Marco Mathys bewies Goalgetterqualitäten mit eiskalten Abschlüssen. In der Nachspielzeit rundete dann Oscar Scarione das Skore noch ab.

Für die Walliser kommt die Meisterschaftspause hingegen wohl zum richtigen Zeitpunkt. Die mit 16 Punkten aus den ersten sechs Spielen optimal ins Championnat gestarteten Spieler von Sébastien Fournier enttäuschten nun zum zweiten Mal in Serie und blieben wie beim 0:1 beim FC Zürich ohne Torerfolg. Die Gastgeber monopolisierten zwar vor fast 14'000 Zuschauern phasenweise fast den Ballbesitz, tauchten aber nur ganz selten wirklich gefährlich vor Daniel Lopar auf.

Dummheit eines «Sion-Anhängers»

Der St. Galler Goalie geriet eine Viertelstunde vor Schluss unschuldig in eine gefährliche Situation. Ein Sittener Hooligan warf eine Petarde auf den Rasen, die unmittelbar neben Lopar einschlug.

Sion - St. Gallen 0:3 (0:2)
Tourbillon. - 13'800 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 12. Mathys (Regazzoni) 0:1. 43. Mathys (Regazzoni) 0:2. 93. Scarione (Sutter).

Sion: Vanins; Vanczak, Aislan (46. Sauthier), Dingsdag, Bühler; Serey Die, Gattuso; Lafferty, Darragi (66. Marques), Crettenand (57. Wüthrich); Leo.

St. Gallen: Lopar; Mutsch, Montandon (4. Besle), Stocklasa, Pa; Mathys, Nater, Schönenberger, Regazzoni (91. Sutter); Scarione, Cavusevic (79. Abegglen).

Bemerkungen: Sion ohne Mrdja und Margairaz (beide verletzt), St. Gallen ohne Janjatovic, Matic, Lehmann, Nushi, Hämmerli (alle verletzt). Verwarnungen: 22. Regazzoni (Reklamieren). 25. Leo (Unsportlichkeit). 47. Gattuso (Foul). 75. Petarde schlägt direkt neben Lopar ein.

(pad/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Sion muss wegen der Vorfälle anlässlich des 0:3 verlorenen Heimspiels gegen St. Gallen am 1. September für eine Partie den ... mehr lesen
Im Spiel Sion gegen St. Gallen am 1. September flog eine Petarde aufs Spielfeld.
Sébastien Fournier räumt seinen Posten im Wallis bereits wieder.
Sébastien Fournier gibt seinen Trainerposten beim FC Sion nach drei Monaten schon wieder auf und wird durch Michel Decastel ... mehr lesen
Sitten - Beim Spiel des FC Sion gegen den FC St. Gallen in Sitten hat ein Fan der Walliser am Samstag eine brennende Fackel auf ... mehr lesen
Pyros waren wieder auf beiden Seiten der Fans im Einsatz.
Der Aufsteiger beeindruckt weiterhin.
Mit einem 3:0-Sieg beim FC Sion übernimmt Aufsteiger St. Gallen in der 8. Super-League-Runde die Tabellenführung. Im ... mehr lesen
Der FC St. Gallen gewinnt im Tourbillon mit 3:0 und entthront damit den bisherigen Leader Sion. Für die Ostschweizer haben Mathys ... mehr lesen
Pa Modou (l.) und Kyle Lafferty im erbitterten Kampf ums Leder.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Wunschkandidat Christoph Spycher hat als neuer Sportchef bei YB zugesagt.
Neuer Sportchef bei YB  Die Young Boys haben wieder einen Sportchef: Christoph Spycher übernimmt das Amt. mehr lesen 
Knall bei YB: Sportchef Bickel geht Knall bei den Young Boys: Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen den Verein.
Sportchef Fredy Bickel und CEO Alain Kappeler verlassen die Young Boys.
Kein Interesse  Milan Vilotic wurde wegen einem Überangebot in der Innenverteidigung der Young Boys in die ... mehr lesen  
Bei welchem Klub wird Milan Vilotic als nächstes anheuern?
Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes zu West Ham United.
Umzug nach London  Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes in die Premier League. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten