St. Gallen scheitert gegen Thun - FCZ weiter
publiziert: Samstag, 20. Nov 2010 / 21:06 Uhr
Thuns Stefan Glarner im Zweikampf.
Thuns Stefan Glarner im Zweikampf.

Im Schweizer Fussball-Cup ist der letzte verbliebene Amateur-Verein in den Achtelfinals ausgeschieden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Tuggen, der Leader der 1.-Liga-Gruppe 3, unterlag dem FC Zürich mit 0:4.

Drei Wochen nach der unglücklichen 1:2-Niederlage in der Meisterschaft revanchierte sich Thun in St. Gallen im Cup. Die Berner Oberländer siegten dank eines Kopfball-Tores von Geburtstagskind Muhammed Demiri in der 70. Minute mit 1:0.

Thun muss zittern

Der 25-jährige Demiri stand in der St. Galler Kälte und vor der Saison-Minuskulisse von 7912 Zuschauern keine zwei Minuten auf dem Platz, als er von der sonst kompakten Ostschweizer Abwehr vergessen wurde und eine Flanke von Oscar Scarione ungehindert aus sieben Metern einnicken konnte.

Das Team von Murat Yakin musste in der Schlussphase zwar noch um den glückhaften Erfolg zittern, zumal Enrico Schirinzi (85.) nach der zweiten Gelben Karte vom Platz gestellt wurde. Aber Sandro Calabro und Michael Lang scheiterten aus aussichtsreicher Position wie vor dem Platzverweis Pa Modou und Philipp Muntwiler, die aus kurzer Distanz übers Tor schossen.

Die Hoffnungen des krassen Aussenseiters Tuggen erlitten schon früh einen argen Dämpfer. Die Partie an der Linthstrasse war kaum angepfiffen, da lag der Gastgeber bereits im Rückstand. Nach einer Flanke von Marco Schönbächler konnte Tuggens Goalie Adrian Bernet einen Ablenker von Admir Mehmedi zwar abwehren, doch gegen Eric Hasslis Nachschuss war er machtlos. Dieser Genickschlag sollte sich als entscheidend erweisen. Weil FCZ-Stürmer Mehmedi, dem Schweizer Junioren-Internationalen, noch vor der Pause eine Doublette gelang, wich die Spannung früh. Die beste Chance für das fussballerische Aushängeschild des Kantons Schwyz besass Verteidiger Pleurat Hoxhaj. Er scheiterte in der 64. Minute mit seinem Freistoss an der Latte. Das Heimteam hatte am Ende nur beim Corner-Verhältnis die Nase vorn (8:2).

Tuggen bleibt der Trost des Stadionrekords. 4240 Fans verfolgten das Highlight bei guten Wetterbedingungen vor Ort. Der Klub-Kassier dürfte sich die Hände reiben.

Tuggen - FC Zürich 0:4 (0:3)
Linthstrasse. - 4240 Zuschauer (Stadionrekord). - SR Graf. - Tore: 1. (0:17) Hassli 0:1. 32. Mehmedi 0:2. 43. Mehmedi 0:3. 83. Gajic 0:4. - Tuggen: Bernet; Hoxhaj (78. Joller), Nushi, Schmid, Huber (73. Piperno); Santana, Gandolfo, Moser (83. Gashi), Murtisi; Zverotic, Senn. - FC Zürich: Leoni; Philippe Koch, Rochat, Teixeira, Magnin; Schönbächler, Buff (62. Gajic), Aegerter (79. Kukuruzovic), Djuric; Mehmedi, Hassli (73. Nikci). - Bemerkungen: FC Zürich ohne Rodriguez, Margairaz, Chermiti, Alphonse, Stahel, Chikhaoui (alle verletzt) und Barmettler (U21). 49. Pfostenschuss Buff. 64. Freistoss von Hoxhaj an die Latte. - Verwarnungen: 27. Buff (Foul). 36. Hoxhaj (Foul). 63. Teixeira (Foul).

St. Gallen - Thun 0:1 (0:0)
AFG-Arena. - 7912 Zuschauer (Saison-Minusrekord). - SR Circhetta. - Tor: 70. Demiri 0:1. - St. Gallen: Vailati; Martic, Michael Lang, Schenkel, Fernando (78. Abegglen); Frei, Muntwiler; Winter, Frick (59. Imhof), Pa Modou (74. Nushi); Calabro. - Thun: Da Costa; Lüthi, Matic, Klose, Schirinzi; Glarner, Hediger, Bättig, Andrist (68. Demiri); Scarione (91. Wittwer); Proschwitz (85. Taljevic). - Bemerkungen: St. Gallen ohne Bakens (verletzt). Thun ohne Rama, Schneider, Reinmann und Schindelholz (alle verletzt). 85. GElb-Rote Karte gegen Schirinzi. Verwarnungen: 37. Glarner (Foul). 38. Calabro (Unsportlichkeit). 58. Bättig, 64. Muntwiler, 67. Fernando, 75. Schirinzi, 84. Nushi (alle Foul).

(ht/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
FCB-Trainer Thorsten Fink freut sich auf den FC Biel.
Im Hinblick auf die Viertelfinals von ... mehr lesen
Der Titelträger FC Basel wäre ... mehr lesen
Genfs Stefan Nater vergibt den letzten Penalty gegen Yann Sommer.
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Der Cupfinal 2018 wird im Berner Stade de Suisse ausgetragen.
Bern erhält Zuschlag  Der Schweizerische Fussballverband hat bestätigt, dass der diesjährige Cupfinal im Stade de Suisse in Bern stattfindet. mehr lesen 
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Eine Chance für die Kleinen und drohende Blamagen für die Grossen.
Titelverteidiger FCZ muss nach La Chaux-de-Fonds  Die Kugeln haben gesprochen: Die erste Runde des Schweizer Cups ist gezogen. Grosse Überraschungen gab es dabei nicht, jedoch bekommt die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten