Nach Zwillingsbruder Albian
St. Gallen verpflichtet auch Adonis Ajeti
publiziert: Freitag, 31. Mrz 2017 / 14:17 Uhr
Adonis Ajeti wechselt zum FC St. Gallen, wo sein Zwillingsbruder Albian bereits spielt.
Adonis Ajeti wechselt zum FC St. Gallen, wo sein Zwillingsbruder Albian bereits spielt.

Was bereits seit Tagen gemunkelt wurde, steht jetzt fest: Adonis Ajeti wechselt im Sommer vom FC Wil nach St. Gallen.

Der 20-Jährige unterschreibt bei den Espen einen Vertrag bis 2021. Adonis Ajeti ist der Zwillingsbruder von Albian, der bereits in St. Gallen spielt.

«Adonis ist ein junger Innenverteidiger, der aber körperlich bereits sehr robust ist, technisch gut ausgebildet ist und der linksfüssig ist. Dies ist ein grosser Vorteil und einen solchen Spieler findet man nicht so oft auf dem Markt. Von daher sind wir froh, dass er sich für den FC St.Gallen entschieden hat. Wir sind uns sicher, dass er bei uns den nächsten wichtigen Schritt in seiner Entwicklung nehmen wird und wir noch viel Freude an ihm haben werden», sagt FCSG-Sportdirektor Christian Stübi über den Neuzugang.

Adonis Ajeti freut sich auf seinen neuen Klub: «Es ist schön, dass der FC St.Gallen mir das Vertrauen schenkt und ich die Möglichkeit erhalte, mich in der Super League zu zeigen. Diese Chance will ich unbedingt nutzen und natürlich ist es für mich zudem etwas ganz Besonderes, gemeinsam mit meinem Zwillingsbruder Albian spielen zu können.»

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Retro-Fussballtrikots aus der Serie A, Bundesliga, Premier League und me ...
Raphael Wicky wird neuer Cheftrainer beim FC Basel.
Raphael Wicky wird neuer Cheftrainer beim FC Basel.
Fischer-Nachfolger  Der FC Basel hat die Nachfolge von Urs Fischer geregelt: Raphael Wicky wird im Sommer neuer Trainer des FC Basel. mehr lesen 
Wechsel nach Luxemburg  Jetzt ist es offiziell: Mario Mutsch verlässt ... mehr lesen
Mario Mutsch verlässt den FC St. Gallen nach fünf Jahren und kehrt in seine luxemburgische Heimat zurück.
Nach langer Analyse  Die Zukunft von Marco Schällibaum ist ... mehr lesen
Der FC Aarau geht den Weg mit Trainer Marco Schällibaum auch in der kommenden Saison weiter.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Publinews
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
St. Gallen 2°C 10°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig stark bewölkt, Regen
Luzern 7°C 13°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Lugano 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten