St. Gallen zittert sich zum Derby-Sieg
publiziert: Samstag, 25. Feb 2012 / 21:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Feb 2012 / 10:36 Uhr
Freude bei den St. Gallern.
Freude bei den St. Gallern.

Der FC St. Gallen entscheidet zum Auftakt der 17. Runde der Challenge League das Derby gegen Brühl mit 3:1 für sich. Der Aussenseiter schnuppert bis kurz vor Schluss an der Überraschung.

1 Meldung im Zusammenhang
Erst ein Kopfballtor von Philipp Muntwiler in der 87. Minute entschied vor 13'303 Zuschauern das Duell der beiden Stadtrivalen, die vor der Partie in der Tabelle 34 Punkte getrennt hatten. Der Mittelfeldspieler verwertete eine Cornerflanke von Alberto Regazzoni zum 3:1, nachdem Brühl fünf Minuten zuvor durch den eingewechselten Michael Hürlimann der Anschlusstreffer gelungen war.

Der haushohe Favorit St. Gallen hatte nach der 2:0-Pausenführung durch Franck Etoundi (12.), der später mit einer Schulterluxation ausschied, und Nico Abegglen (45.) seine Offensivbemühungen eingestellt. Brühl, mit fünf Punkten abgeschlagen am Tabellenende, bot dem souveränen Leader wie bereits im Hinspiel, das ebenfalls 1:3 geendet hatte, Paroli.

St. Gallen - Brühl 3:1 (2:0)
AFG Arena. - 13'303 Zuschauer. - SR Winter. - Tore: 12. Etoundi 1:0. 45. Abegglen 2:0. 82. Hürlimann 2:1. 87. Muntwiler 3:1. - Bemerkungen: 46. Etoundi (St. Gallen) verletzt ausgeschieden. 90. Pfostenschuss Scarione (St. Gallen).

Rangliste:
1. St. Gallen 17/42. 2. Bellinzona 15/27. 3. Chiasso 16/27. 4. Aarau 16/27. 5. Lugano 16/27. 6. Wil 16/24. 7. Biel 15/23. 8. Vaduz 16/23. 9. Winterthur 16/22. 10. Locarno 16/21. 11. Stade Nyonnais 16/19. 12. Etoile Carouge 16/18. 13. Wohlen 15/17. 14. Delémont 16/16. 15. Kriens 15/15. 16. Brühl St. Gallen 17/5.

Torschützenliste:
1. Igor Tadic (Kriens) 14. 2. Moreno Merenda (Vaduz) und Armando Sadiku (Locarno) je 11. 4. Oscar Scarione (St. Gallen) 10. 5. Dzengis Cavusevic (Wil), Alessandro Ciarrocchi (Bellinzona), Franck Etoundi (St. Gallen/+1), Gaston Magnetti (ex Chiasso/Bellinzona) und Marco Mathys (ex Biel/St. Gallen) je 8. 10. Shkelzen Gashi (Aarau) und Giuseppe Morello (Biel) je 7.

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 4. März: Wil - Vaduz, Winterthur - Kriens, Bellinzona - Etoile Carouge, Lugano - Chiasso. Delémont - Biel. Brühl - Locarno.
Montag, 5. März, 20.10 Uhr: Wohlen - Aarau.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neben St. Gallen, dem souveränen Leader der Challenge League, geben sich in der 17. Runde auch seine drei Verfolger ... mehr lesen
Hakan Yakin (m.) strahlt im Bellinzona-Dress.
Mario Schönenberger (r.) löst seinen Vertrag bei Wohlen auf.
Mario Schönenberger (r.) löst seinen Vertrag bei Wohlen auf.
Verschiedene Gründe  Mittelfeldspieler Mario Schönenberger (28) und Verteidiger Mateo Barac (20) verlassen den Challenge-League-Leader Wohlen aus unterschiedlichen Gründen. 
Challenge League  Servette gewinnt dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit das Léman-Derby ...
Genfs Jocelyn Roux erzielt in der Nachspielzeit das Tor zum 2:1 gegen Lausannes Guillaume Rippert.
Marco Padalino kehrt in die Sonnenstube der Schweiz zurück.
Padalino kehrt zurück  Challenge-League-Klub Lugano, der wegen diverser Verletzungen und dem Verkauf von Rafael da Silva ...  
Nachwuchsstürmer Matteo Tosetti fällt 10 Tage aus.
Lugano gehen die Stürmer aus Dem FC Lugano gehen langsam aber sicher die Offensivkräfte aus.
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 957
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 957
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2376
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 957
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 28
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
Die Zürcherinnen bekommen es mit Osijek zu tun.
Frauenfussball FCZ-Frauen treffen auf Osijek Die Frauen des FC Zürich spielen in den Sechzehntelfinals der ...
Fussball Videos
Spanischer Supercup  Real und Atletico Madrid trennen sich im ...  
Gegen Diego Costa  Einsatz total in einem Testspiel.  
Gegen Chivas  Mario Balotelli liefert Fussballfeinkost frei Haus.  
Sehenswert  Robert Lewandowski trifft auch im Trikot des FC Bayern ...  
Torfestival  Wer hat noch nicht, wer noch mal?  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch