Brühl macht dem Leader das Leben schwer
St. Gallen zittert sich zum Derby-Sieg
publiziert: Samstag, 25. Feb 2012 / 21:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Feb 2012 / 10:36 Uhr
Freude bei den St. Gallern.
Freude bei den St. Gallern.

Der FC St. Gallen entscheidet zum Auftakt der 17. Runde der Challenge League das Derby gegen Brühl mit 3:1 für sich. Der Aussenseiter schnuppert bis kurz vor Schluss an der Überraschung.

1 Meldung im Zusammenhang
Erst ein Kopfballtor von Philipp Muntwiler in der 87. Minute entschied vor 13'303 Zuschauern das Duell der beiden Stadtrivalen, die vor der Partie in der Tabelle 34 Punkte getrennt hatten. Der Mittelfeldspieler verwertete eine Cornerflanke von Alberto Regazzoni zum 3:1, nachdem Brühl fünf Minuten zuvor durch den eingewechselten Michael Hürlimann der Anschlusstreffer gelungen war.

Der haushohe Favorit St. Gallen hatte nach der 2:0-Pausenführung durch Franck Etoundi (12.), der später mit einer Schulterluxation ausschied, und Nico Abegglen (45.) seine Offensivbemühungen eingestellt. Brühl, mit fünf Punkten abgeschlagen am Tabellenende, bot dem souveränen Leader wie bereits im Hinspiel, das ebenfalls 1:3 geendet hatte, Paroli.

St. Gallen - Brühl 3:1 (2:0)
AFG Arena. - 13'303 Zuschauer. - SR Winter. - Tore: 12. Etoundi 1:0. 45. Abegglen 2:0. 82. Hürlimann 2:1. 87. Muntwiler 3:1. - Bemerkungen: 46. Etoundi (St. Gallen) verletzt ausgeschieden. 90. Pfostenschuss Scarione (St. Gallen).

Rangliste:
1. St. Gallen 17/42. 2. Bellinzona 15/27. 3. Chiasso 16/27. 4. Aarau 16/27. 5. Lugano 16/27. 6. Wil 16/24. 7. Biel 15/23. 8. Vaduz 16/23. 9. Winterthur 16/22. 10. Locarno 16/21. 11. Stade Nyonnais 16/19. 12. Etoile Carouge 16/18. 13. Wohlen 15/17. 14. Delémont 16/16. 15. Kriens 15/15. 16. Brühl St. Gallen 17/5.

Torschützenliste:
1. Igor Tadic (Kriens) 14. 2. Moreno Merenda (Vaduz) und Armando Sadiku (Locarno) je 11. 4. Oscar Scarione (St. Gallen) 10. 5. Dzengis Cavusevic (Wil), Alessandro Ciarrocchi (Bellinzona), Franck Etoundi (St. Gallen/+1), Gaston Magnetti (ex Chiasso/Bellinzona) und Marco Mathys (ex Biel/St. Gallen) je 8. 10. Shkelzen Gashi (Aarau) und Giuseppe Morello (Biel) je 7.

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 4. März: Wil - Vaduz, Winterthur - Kriens, Bellinzona - Etoile Carouge, Lugano - Chiasso. Delémont - Biel. Brühl - Locarno.
Montag, 5. März, 20.10 Uhr: Wohlen - Aarau.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neben St. Gallen, dem souveränen Leader der Challenge League, geben sich in der 17. Runde auch seine drei Verfolger ... mehr lesen
Hakan Yakin (m.) strahlt im Bellinzona-Dress.
Thibault Corbaz spielte bisher für den FC Biel.
Thibault Corbaz spielte bisher für den FC Biel.
Verstärkung fürs Mittelfeld  Neuchâtel Xamax hat für zwei Jahre den Mittelfeldspieler Thibault Corbaz verpflichtet. 
Wil verzichtet auf Rekurs  Lausanne-Sport steht als Aufsteiger in die Super League fest, da Wil auf einen Rekurs bei der Swiss Football League verzichtet. Die Ostschweizer ...  
Die Aufstiegsparty der Lausanner kann beginnen.
Mit dem Erreichen des Ziels vor Augen, verkrampfte sich der souveräne Leader vor der Saisonrekordkulisse.
Lausanne-Sport muss Aufstiegsfeier verschieben Noch ist Lausanne-Sport nicht in die Super League aufgestiegen. Die Waadtländer spielen gegen Chiasso vor eigenem Publikum ...
Von den zehn Vereinen aus der Super League wurden alle mit einer Lizenz für die nächste Spielzeit ausgestattet. (Symbolbild)
Vorerst keine Lizenz für Chiasso, Biel und Le Mont Die Challenge-League-Vereine Chiasso, Biel und Le Mont haben in erster Instanz keine Lizenz für die kommende Saison ...
Marco Bürki bleibt den Berner Oberländern treu.
Bürki verlängert und Geissmann kommt  Der zuletzt von den Young Boys ausgeliehen gewesene Innenverteidiger Marco Bürki (22) steht auch in der kommenden Spielzeit leihweise für den FC Thun im Einsatz.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • jorian aus Dulliken 1750
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1750
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
  • Kassandra aus Frauenfeld 1747
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1747
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
Bigi Meyer arbeitet künftig nicht mehr mit den FCL-Frauen.
Frauenfussball Luzerns Frauen fahren ohne Bigi Meyer fort Der Schweizer Altinternationale André «Bigi» ...
 
Fussball Videos
Meistertrainer Ranieri  Tausende feiern in Leicester den sensationellen Meistertitel der «Foxes» ...  
Sensation perfekt  Auf der Insel gibt es keine zwei Meinungen: Leicesters Sturm an die ...  
Steine auf Polizisten geworfen  Das Landgericht Rostock verurteilte einen Fan ...  
CAS-Generalsekretär hofft  Im Fall des gesperrten UEFA-Präsidenten Michel ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 10°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten