Wechsel im Januar weiterhin wahrscheinlich
Steffen ist für Basel keine Option
publiziert: Dienstag, 5. Jan 2016 / 14:30 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Jan 2016 / 15:08 Uhr
Renato Steffen ist derzeit kein konkreter Transferkandidat beim FC Basel.
Renato Steffen ist derzeit kein konkreter Transferkandidat beim FC Basel.

Renato Steffen strebt einen Wechsel an. Der FC Basel soll aber zurzeit kein konkretes Interesse bekunden.

7 Meldungen im Zusammenhang
Flügelspieler Renato Steffen will seinen Vertrag bei den Young Boys bekanntlich nicht verlängern. Dies hat sich auch im neuen Jahr nicht geändert, obwohl die YB-Führung mit Sportchef Fredy Bickel und Präsident Werner Müller auch jetzt noch bereit wäre, den zum Saisonende auslaufenden Kontrakt des Nationalspielers auszudehnen.

Wohin es Steffen zieht, ist offen. Derzeit darf er nicht mit der Mannschaft trainieren (4-4-2.com berichtete). Die Berner wollen ihn in diesem Monat verkaufen. Als vermeintlich grosser Interessent galt bisher der FC Basel. Nun hat Sportchef Bickel das Interesse der Bebbi gegenüber «Blick» aber relativiert. «Wir haben zwei, drei Angebote. Basel ist nicht darunter, das Interesse des FCB ist nicht so konkret wie dasjenige von anderen», stellte er klar.

(psc/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Renato Steffens Wegzug von den Young Boys hat sich abgezeichnet. Jetzt steht der neue Arbeitgeber des Offensivspielers und ... mehr lesen
Renato Steffen.
Renato Steffen (24), der sich mit den Young Boys nicht auf eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags einigen konnte, trainierte am Montag nicht mit der Mannschaft der Berner. mehr lesen 
Renato Steffen darf bei YB nicht mehr mittrainieren.
Die Young Boys haben ihre Drohen wahrgemacht: Renato Steffen darf ... mehr lesen
Renato Steffen hat bei den Young Boys definitiv keine Zukunft mehr. mehr lesen
Renato Steffen wurde an der Weihnachtsfeier der Young Boys von Sportchef Fredy Bickel offenbar blossgestellt.
Renato Steffen könnte im Januar in die Bundesliga oder zu Ligakonkurrent Basel wechseln.
Flügelspieler Renato Steffen spielt bei den Young Boys ab sofort keine Rolle mehr. mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Beim FC Basel und den Young Boys könnte es im Winter in der Offensive je einen zusätzlichen Abgang geben. mehr lesen
Shkelzen Gashi und Yuya Kubo könnten sich im Januar neuen Klubs anschliessen.
Retro-Fussballtrikots aus der Serie A, Bundesliga, Premier League und me ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Cristiano Ronaldo & Gareth Bale soll nach der EM ihre Verträge bei Real Madrid verlängern.
Cristiano Ronaldo & Gareth Bale soll nach der EM ihre Verträge bei Real Madrid ...
Bleiben bei Real Madrid  Real Madrid wird seine beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale mit neuen Verträgen «belohnen». 
Real Madrid befasst sich mit der Personalie Ricardo Rodriguez.
Rodriguez steht im Fokus von Real Madrid Der Schweizer Nationalspieler Ricardo Rodriguez spielt in den Transferplanungen von Real Madrid eine Rolle.
Basel will Ex-YB-Torjäger  Seydou Doumbia könnte in diesem Sommer in die Schweiz zurückkehren.  
Torjäger Seydou Doumbia könnte in der nächsten Saison wieder in der Schweiz spielen.
FCB-Neuzugang Blas Riveros ist im St. Jakob-Park angekommen.
FCB präsentiert Neuzugang Youngster Blas Riveros ist beim FC Basel angekommen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
  • jorian aus Dulliken 1754
    Saudumm? Die Frage ist nur WER! Sie haben mich verleumdet. Sie haben übel über mich geredet! (Dies ... Di, 14.06.16 03:57
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Wer Kritik als persöliche Beleidigung empfindet, wer Kritik als mundtot-machen ... So, 12.06.16 12:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Sehr, sehr traurig... Für den Jorian ist eine Redaktion eine Anstalt, die Zenzur immer dann ... Mo, 06.06.16 21:11
  • mcdale aus St. Gallen 106
    Pech aber auch Mit den Freidenkern wollte man unabhängig erscheinen, vergass aber ... Fr, 03.06.16 11:36
  • Pacino aus Brittnau 730
    Gute, unzensierte Plattform . . . . . . es ist echt schade darum. Klar wurden gelegentlich Blogger auch ... Fr, 03.06.16 09:19
  • jorian aus Dulliken 1754
    Kein Mitleid! Die Redaktion hat zugeschaut, wie hier im Forum Menschen als Naz.is ... Fr, 03.06.16 02:59
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 14°C 19°C stark bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten