England
Steven Gerrards Demütigung bei der Derniere
publiziert: Sonntag, 24. Mai 2015 / 18:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 24. Mai 2015 / 18:47 Uhr
Steven Gerrard musste ausgerechnet im 710. und letzten Wettbewerbsspiel für die Merseysider eine nahezu beispiellose Demütigung über sich ergehen lassen.
Steven Gerrard musste ausgerechnet im 710. und letzten Wettbewerbsspiel für die Merseysider eine nahezu beispiellose Demütigung über sich ergehen lassen.

Steven Gerrard muss im letzten Premier-League-Spiel mit Liverpool den Worst Case über sich ergehen lassen - ein 1:6 gegen Stoke City. Newcastle bleibt erstklassig, Hull steigt ab.

Newcastle hat eine schwierige Saison mit lautem Applaus beendet. Das 2:0 gegen West Ham sicherte den Magpies nach einem monatelangen Irrflug durch die Liga die Fortsetzung auf höchstem Niveau. Neun der letzten zehn Spiele hatte die United verloren, ehe Sissoko und Gutiérrez mit ihrer Treffern die Anspannung unter den 52'000 Anhängern lösten. Hull hingegen genügte ein respektables 0:0 gegen den CL-Qualifikanten Manchester United nicht. Zwölf Monate nach der erstmaligen FA-Cup-Finalteilnahme steigt das Team von Steve Bruce ab.

Das Debakel der Reds

Eine eigentliche Bankrotterklärung leistete sich Liverpool. Die Reds, im vergangenen Mai noch die Nummer 2 der Liga und direkt für die Champions League qualifiziert, wurden von Stoke City vorgeführt. Fünf der sechs Gegentore hatte die einst beste Mannschaft Europas in den ersten 45 Minuten zugelassen.

Der jämmerliche Auftritt der Gäste war der Tiefpunkt einer missratenen Saison. Und er war der unwürdige Schlusspunkt einer grossartigen Karriere. Steven Gerrard wäre ein schönerer Rahmen zu wünschen gewesen. Die 34-jährige Ikone musste ausgerechnet im 710. und letzten Wettbewerbsspiel für die Merseysider eine nahezu beispiellose Demütigung über sich ergehen lassen - umgeben von einem offensichtlich charakterlosen Ensemble, geführt von einem Coach, der eigentlich keine Zukunft mehr hat.

Drogbas stilvolle Verabschiedung

Weitaus stilvoller verlief der Abschied von Chelsea-Legende Didier Drogba. Der Stürmer verletzte sich beim 3:1 gegen Sunderland zwar früh, verliess die Bühne aber dennoch als grosser Champion. Die gerührten Kollegen trugen den Star-Stürmer ehrfürchtig vom Feld. Klubeigner Roman Abramowitsch, üblicherweise nicht bekannt für grosse Gefühlsausbrüche, erhob sich in seiner Loge ebenfalls und jubelte der wichtigsten Figur des CL-Triumphs von 2012 minutenlang zu.

Drogba will seine Karriere nach 104 Toren in 254 Premier-League-Spielen für die Blues eigenen Angaben zufolge andernorts um eine Saison fortsetzen.

Arsenal - West Bromwich Albion 4:1 (4:0)
59'971 Zuschauer. - Tore: 4. Walcott 1:0. 14. Walcott 2:0. 17. Wilshere 3:0. 37. Walcott 4:0. 57. McAuley 4:1.

Aston Villa - Burnley 0:1 (0:1)
40'792 Zuschauer. - Tor: 6. Ings 0:1. - Bemerkung: Aston Villa ohne Senderos (nicht im Aufgebot).

Chelsea - Sunderland 3:1 (1:1)
41'620 Zuschauer. - Tore: 26. Fletcher 0:1. 37. Diego Costa (Foulpenalty) 1:1. 70. Rémy 2:1. 88. Rémy 3:1.

Hull City - Manchester United 0:0
24'745 Zuschauer. - Tore: - Bemerkung: 77. Rot gegen Fellaini (ManU/Foul).

Manchester City - Southampton 2:0 (1:0)
45'919 Zuschauer. - Tor: 31. Lampard 1:0. 88. Agüero 2:0.

Newcastle - West Ham 2:0 (0:0)
52'094 Zuschauer. - Tore: 54. Sissoko 1:0. 85. Gutiérrez 2:0.

Stoke City - Liverpool 6:1 (5:0)
27'602 Zuschauer. - Tore: 22. Diouf 1:0. 26. Diouf 2:0. 30. Walters 3:0. 41. Adam 4:0. 45. N'Zonzi 5:0. 70. Gerrard 5:1. 86. Crouch 6:1.

Weitere Resultate:
Arsenal - West Bromwich Albion 4:1. Aston Villa - Burnley 0:1. Chelsea - Sunderland 3:1. Crystal Palace - Swansea City 1:0. Everton - Tottenham Hotspur 0:1. Hull City - Manchester United 0:0. Leicester City - Queens Park Rangers 5:1. Manchester City - Southampton 2:0. Newcastle - West Ham United 2:0. Stoke City - Liverpool 6:1.

Rangliste:
1. Chelsea 38/87 (73:32). 2. Manchester City 38/79 (83:38). 3. Arsenal 38/75 (71:36). 4. Manchester United 38/70 (62:37). 5. Tottenham Hotspur 38/64 (58:53). 6. Liverpool 38/62 (52:48). 7. Southampton 38/60 (54:33). 8. Swansea City 38/56 (46:49). 9. Stoke City 38/54 (48:45). 10. Crystal Palace 38/48 (47:51). 11. Everton 38/47 (48:50). 12. West Ham United 38/47 (44:47). 13. West Bromwich Albion 38/44 (38:51). 14. Leicester City 38/41 (46:55). 15. Newcastle 38/39 (40:63). 16. Sunderland 38/38 (31:53). 17. Aston Villa 38/38 (31:57). 18. Hull City 38/35 (33:51). 19. Burnley 38/33 (28:53). 20. Queens Park Rangers 38/30 (42:73).

(asu/Si)

Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Interesse vorhanden  Xherdan Shaqiri schnürt seine Schuhe seit einem Jahr für den FC Liverpool. Bei den Reds droht dem Schweizer Nationalspieler allerdings eine Saison vor allem auf der Ersatzbank. Jetzt baggert Ligue 1-Klub Monaco an ihm. mehr lesen 
Meinung geändert  Charlie Adam hat nach dem Abgang von Xherdan Shaqiri gegen Stoke City einst ziemlich gegen den Schweizer Nationalspieler geschossen. Das hat sich gewaltig geändert. mehr lesen  
Bei Liverpool  Nati-Star Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool nach eigener Ansicht sehr nahe an der Startelf. mehr lesen  
Nach Newcastle  Der Schweizer Nati-Verteidiger Fabian Schär hat bei Premier League-Klub Newcastle United angeheuert. mehr lesen  
Fabian Schär wechselt auf die Insel zu Newcastle United.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Genf 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten