Stimmen zu Schweiz - Portugal
publiziert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 23:07 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 15. Jun 2008 / 23:34 Uhr

Hakan Yakin (Zweifacher Torschütze Schweiz): «Es war ein verdienter Sieg. Wir haben dreimal super gespielt und dem Publikum etwas gezeigt. Wir wollten offensiv spielen, heute ist es uns gelungen. Es war ein würdiger Abschluss.»

Hakan Yakin traf zwei Mal für die Schweizer.
Hakan Yakin traf zwei Mal für die Schweizer.
2 Meldungen im Zusammenhang
«Die ersten zwei Spiele haben wir ein wenig Pech gehabt. Es ist schade, dass wir ausgeschieden sind, denn Tschechien und die Türkei waren keine Übermannschaften. Wir waren sehr nahe dran.»

Luiz Felipe Scolari (Portugal-Coach): «Ich habe einen grossen Fehler gemacht und nur acht Spieler gegenüber dem letzten Spiel gewechselt. Ich hätte alle wechseln müssen. Aber ich glaubte, dass die Spieler normal agieren würden und es nicht zu solchen Fehlern und Zwischenfällen kommen würde. Ich übernehme die Verantwortung dafür. Wir sind in diesem Spiel zu viele Risiken eingegangen, auch mit den vielen Verwarnungen, die sich im späteren Verlauf des Turniers noch rächen könnten. Am Schluss wurden wir dann ungewollt Gast einer grossen Schweizer Party. Mein Team hat jedoch gut gespielt und wir erarbeiteten uns auch einige Chancen. Für die Viertelfinals ist es mir eigentlich egal, ob wir auf Deutschland oder Österreich treffen.»

Pascal Zuberbühler (Torhüter Schweiz): «Heute haben wir Geschichte geschrieben. Ich muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment machen, wie sie gekämpft hat und in die Zweikämpfe gestiegen ist. Für mich war es das letzte Länderspiel. Es macht mich unheimlich stolz, so aufzuhören. Dass ich kein Gegentor kassiert habe, ist das Pünktchen aufs I.»

Köbi Kuhn: «Trotz dem Sieg gab es einige Wermutstropfen für mich. Wir hätten es wirklich verdient gehabt, in den ersten beiden Spielen mindestens einen Punkt zu gewinnen. Leider sind wir jetzt draussen. Aber trotzdem hat die Mannschaft die Fans mit einer guten Leistung beschenkt und sie wird weiter in ihren Herzen bleiben. Ich habe nichts von dieser Banderole gewusst, das war eine tolle Überraschung von all den Spielern, die mir in all den Jahren wunderbare Zeiten beschert haben. Ich möchte das Team in Zukunft gerne als Fan begleiten und mich an ihren Leistungen erfreuen.»

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hakan Yakin schiesst das Tor zum 1:0 mit seinem schwächeren rechten Fuss.
EURO 2008 Im Abschiedsspiel von Coach Köbi Kuhn glückte der Schweiz in Basel gegen Portugal endlich der längst fällige erste EM-Sieg. Hakan ... mehr lesen
Schöne Wadli
Das allerbeste am Fussball ist und bleibt für mich immer noch das Antzlitz der schönen muskulösen Beine, besonders die von Hakan Yakin haben es mir besonders angetan, ohne ihn ist ein Match nur halb so interessant, ist doch egal was das Endresultat ist, ich hatte auf jeden Fall etwas fürs Auge, das ist ja auch was oder?
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten