Stimmen zum Spiel Kroatien - Türkei
publiziert: Samstag, 21. Jun 2008 / 00:11 Uhr / aktualisiert: Samstag, 21. Jun 2008 / 00:32 Uhr

Josef Hickersberger fand es erst langweilig und dann spannend. Fatih Terim ist stolz auf seine Mannschaft und Hamit Altintop glaubt nun, dass die Türkei gegen alle Mannschaften eine Chance hat.

Lange Zeit sah es nicht gut aus für die Türken: Trainer Fatih Terim kann stolz sein.
Lange Zeit sah es nicht gut aus für die Türken: Trainer Fatih Terim kann stolz sein.
2 Meldungen im Zusammenhang
Josef Hickersberger (Österreich-Coach): «Lange Zeit hat es mir nicht gefallen, weil es langweilig war. Die Kroaten hatten die besseren Torchancen. Das ist unglaublich, dass die Türken schon dreimal ausgeschieden waren und immer noch dabei sind. Modric hat mir heute nicht so gut gefallen, er kann besser spielen. Für mich war die grösste Überraschung, dass die Türken konditionell mithalten konnten. Das hat sich auch schon gegen Österreich gezeigt, dass die Kroaten in der zweiten Hälfte körperlich eingehen.»

Fatih Terim (Türkei-Coach): «Das 1:0 für Kroatien war nicht verdient. Aber wir haben nicht nachgelassen und wurden im Penaltyschiessen belohnt. Wir stehen erstmals im Halbfinal und unter den letzten Vier stehen immer nur grosse Mannschaften. Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Es war ein schönes Spiel, wir haben gekämpft und uns im Penaltyschiessen selbst übertroffen. Das war einmalig in unserer Fussball-Geschichte. Unser Volk kann sich freuen, unser Volk kann stolz auf uns sein.»

Hamit Altintop (Türkei): «Kompliment an die ganze Mannschaft. Heute waren wir eiskalt, das hat uns in den letzten Jahren gefehlt. Im Penaltyschiessen haben wir ein wenig Glück gehabt. Wir sind eine spielerisch ordentliche Mannschaft, aber noch ein wenig unerfahren. Mit Euphorie, Laufbereitschaft und Ehrgeiz machen wir aber einiges weg. Wir haben gegen alle Mannschaften eine Chance.»

Slaven Bilic: «Ich will beiden Teams für dieses grossartige Spiel gratulieren. Dieser Match hat gezeigt, warum Fussball das dramatischste und populärste Spiel weltweit ist. Meine Spieler haben heroisch gekämpft und ich kann keinem von ihnen Vorwürfe machen. Elfmeterschiessen ist wie eine Lotterie und die Spieler haben so an sich geglaubt, dass sie sich den Elfmetern gestellt haben.»

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Die türkische Nationalmannschaft ist ... mehr lesen
Hamit Altintop: «Es gibt keinen Grund nervös zu werden, egal, wie der Gegner heisst.»
Jubel bei den Türken.
EURO 2008 Die Türkei qualifizierte sich in Wien ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten