BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Luzern - Thun 2:1
Temporäre Entschärfung der Lage im FC Luzern
publiziert: Sonntag, 30. Sep 2012 / 16:11 Uhr
Erleichterung bei Daniel Gygax, Philipp Muntwiler und dem Torschützen zum 2:1 Stephan Andrist (l.).
Erleichterung bei Daniel Gygax, Philipp Muntwiler und dem Torschützen zum 2:1 Stephan Andrist (l.).

Zumindest bis zur nächsten Runde ist die Lage im FC Luzern etwas entschärft. Das 2:1 gegen Thun ist der erste Sieg nach fünf Pflichtspiel-Niederlagen in Folge.

1 Meldung im Zusammenhang
Hätte der Luzerner Ryszard Komornicki vor dem Spiel die Zeitung «Zentralschweiz am Sonntag» gelesen, wäre er wohl zu Hause geblieben. Im Interview tätigte der einflussreiche Hauptaktionär Bernhard Alpstaeg vernichtende Aussagen. «Sowohl der Sportchef und Trainer vernachlässigen ihren Job. Ich habe den Eindruck, sie haben keine Ahnung von Fussball». Ginge es nach dem Milliardär, wären Sportchef Heinz Herrmann und Trainer Komornicki ihren Job längst los. Vorerst aber entspannte sich die Lage etwas.

Nach drei Niederlage in der Meisterschaft und dem Out in Cup und Europa League konnte Luzern erstmals seit dem 26. August (2:0 in Genf) wieder jubeln. Ein schnelles Tor durch Adrian Winter (5.) und ein spätes durch den ehemaligen Thuner Stephan Andrist (81.) trugen dem hart kritisierten FCL wieder einmal drei Punkte ein. Der Anschlusstreffer durch einen Foulpenalty von Enrico Schirinzi reichte nicht mehr, um Luzern nochmals in Bedrängnis zu bringen. Überzeugend fiel das FCL-Lebenszeichen nicht aus. Aber das interessierte die Minuskulisse von 10'477 Zuschauern für einmal nicht. Es reichte, um Thun die fünfte Auswärtsniederlage in Folge beizubringen.

Luzern - Thun 2:1 (1:0)
Swissporarena. - 10'477 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 5. Winter 1:0. 81. Andrist (Winter) 2:0. 91. Schirinzi (Foulpenalty/Thiesson an Ferreira) 2:1.

Luzern: Zibung; Thiesson, Stahel, Puljic, Lustenberger; Gygax, Kryeziu (76. Muntwiler), Wiss, Andrist; Winter (91. Hochstrasser), Lezcano (76. Rangelov).

Thun: Faivre; Lüthi, Reinmann, Ghezal, Schirinzi; Bättig (65. Steffen), Demiri; Ngamukol, Krstic (55. Salamand), Ferreira; Marco Schneuwly (79. Cassio).

Bemerkungen: Luzern ohne Bento, Renggli, Sorgic (alle verletzt) und Urtic (gesperrt), Thun ohne Bigler, Hediger, Schindelholz und Zuffi (alle verletzt). Verwarnungen: 43. Lustenberger (Foul). 85. Muntwiler und Ngamukol (beide Unsportlichkeit).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
YB deklassiert am Sonntag Gegner Servette mit 6:2. Luzern beendet gegen Thun seine Negativserie mit einem 2:1-Erfolg. ... mehr lesen
Luzerns Trainer Ryszard Komornicki applaudiert nach dem Spiel.
Der 18-Jährige wechselt für fünf Jahre zum Schweizer Meister.
Der 18-Jährige wechselt für fünf Jahre zum Schweizer ...
Zuwachs für den Schweizermeister  Der FC Basel verpflichtet auf die kommende Saison hin den Linksverteidiger Blas Riveros. Der 18-Jährige wechselt für fünf Jahre zum Schweizer Meister. 
Wil verzichtet auf Rekurs  Lausanne-Sport steht als Aufsteiger in die Super League fest, da Wil auf einen Rekurs bei der Swiss Football League verzichtet. Die Ostschweizer ...  
Die Aufstiegsparty der Lausanner kann beginnen.
Mit dem Erreichen des Ziels vor Augen, verkrampfte sich der souveräne Leader vor der Saisonrekordkulisse.
Lausanne-Sport muss Aufstiegsfeier verschieben Noch ist Lausanne-Sport nicht in die Super League aufgestiegen. Die Waadtländer spielen gegen Chiasso vor eigenem Publikum ...
Vorerst keine Lizenz für Chiasso, Biel und Le Mont Die Challenge-League-Vereine Chiasso, Biel und Le Mont haben in erster Instanz keine Lizenz für die ...
Von den zehn Vereinen aus der Super League wurden alle mit einer Lizenz für die nächste Spielzeit ausgestattet. (Symbolbild)
Marco Bürki bleibt den Berner Oberländern treu.
Bürki verlängert und Geissmann kommt  Der zuletzt von den Young Boys ausgeliehen gewesene Innenverteidiger Marco Bürki (22) steht auch ...  
SUPER LEAGUE: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3896
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
Bigi Meyer arbeitet künftig nicht mehr mit den FCL-Frauen.
Frauenfussball Luzerns Frauen fahren ohne Bigi Meyer fort Der Schweizer Altinternationale André «Bigi» ...
 
Fussball Videos
Meistertrainer Ranieri  Tausende feiern in Leicester den sensationellen Meistertitel der «Foxes» ...  
Sensation perfekt  Auf der Insel gibt es keine zwei Meinungen: Leicesters Sturm an die ...  
Steine auf Polizisten geworfen  Das Landgericht Rostock verurteilte einen Fan ...  
CAS-Generalsekretär hofft  Im Fall des gesperrten UEFA-Präsidenten Michel ...  
Mehr Fussball Videos
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 3°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 4°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 2°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 11°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten