Teurer Twitter-Kommentar
publiziert: Samstag, 18. Aug 2012 / 21:20 Uhr
Rio Ferdinand büsst für sein unangemessenes Verhalten neben dem Platz.
Rio Ferdinand büsst für sein unangemessenes Verhalten neben dem Platz.

Ein vermeintlich rassistischer Twitter-Kommentar kommt den Engländer Rio Ferdinand teuer zu stehen.

1 Meldung im Zusammenhang
Der Verteidiger von Rekordmeister Manchester United muss eine Busse von umgerechnet knapp 70'000 Franken zahlen. Damit reagierte Englands Fussballverband FA auf ein «unangemessenes Verhalten» des 33-Jährigen «in Bezug auf einen Twitter-Beitrag».

Ferdinand hatte dem Beitrag eines anderen Users zugestimmt. Darin war Ashley Cole vom FC Chelsea als «choc-ice» bezeichnet worden - nach Ansicht des Verbandes ein Begriff, der oftmals rassistisch aufgefasst wird und Cole sinngemäss als «aussen schwarz und innen weiss» beschreibt.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der englische Nationaltrainer Roy Hodgson hat sich während der Fahrt in der Londoner U-Bahn zum Champions-League-Spiel von ... mehr lesen
Roy Hodgson sagt Sorry.
Noch jubelt Arturo Vidal (r.) für die «Alte Dame».
Noch jubelt Arturo Vidal (r.) für die «Alte Dame».
Für 60 Mio. Euro  Ein möglicher Abgang von Arturo Vidal aus Turin ist nach wie vor nicht vom Tisch. Möglicherweise kommt es doch noch zum Wechsel. 
Vidal im Januar zu Klub X Medienberichten zufolge ist der Abgang von Arturo Vidal aus Turin längst beschlossene Sache.
Objekt der Begierde: Arturo Vidal.
Weil Balotelli bisher floppt  Der FC Liverpool sucht nach einem neuen Torjäger.  
Jackson Martinez.
In der Kritik: Mario Balotelli.
Balotelli vor Rückkehr in die Serie A? Flüchtet Mario Balotelli bereits wieder von der Anfield Road?
Titel Forum Teaser
  • Bogoljubow aus Zug 344
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 49
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
Gaëlle Thalmann ist verletzt.
Frauenfussball Kreuzbandriss bei Schweizer Stammtorhüterin Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der ...
Fussball Videos
Fussball  Die UEFA hat nach Vorfällen im ...  
Champions League  In der Champions League stehen 11 von 16 ...  
Champions League  Der König Madrids war auch vom FCB nicht aufzuhalten: ...  
Das Star-Ensemble aus Madrid  Nun ist es soweit: Das grosse FCB-Highlight steht vor der ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch