Thierry «Die Hand» Henry dachte an Rücktritt
publiziert: Montag, 23. Nov 2009 / 12:42 Uhr

Das Hands, das Frankreich an die WM nach Südafrika brachte, machte Thierry Henry enorm zu schaffen: Der Frankreich-Star dachte sogar an Rücktritt.

Thierry Henry fühlte sich sehr allein.
Thierry Henry fühlte sich sehr allein.
6 Meldungen im Zusammenhang
Das bestätigte der Stürmerstar von Champions-League-Sieger FC Barcelona gegenüber der französischen Fachzeitung L'Equipe. Am Mittwoch bereitete Henry mit einem Hands in der Verlängerung gegen Irland das goldene 1:1, vor das Frankreich an die WM brachte. In den zwei Tagen danach habe er sich sehr allein gefühlt, sagte Henry nun im Interview. Er dachte sogar ernsthaft daran, seine Karriere in der französischen Nati zu beenden.

Letztlich aber hätte sein Pflichtgefühl gegenüber Frankreich den Ausschlag zur Fortsetzung seiner internationalen Laufbahn bis zur WM-Endrunde 2010 in Südafrika gegeben: «Trotz allem, was passiert ist, und obwohl ich mich fallen gelassen fühlte, will ich mein Land nicht im Stich lassen.»

(fkl/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2010 Hollywood-Star Charlize Theron hat ... mehr lesen
Glücksfee Theron macht Scherz mit Iren.
WM 2010 Irland will um jeden Preis an der WM ... mehr lesen
Im Rückspiel der Barrage jubelten die Franzosen, doch jetzt wollen die Iren um jeden Preis auch an die WM.
Trotz des klaren Handspiel wird das Spiel nicht wiederholt.
WM 2010 Wenig überraschend wird es nicht zu ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
WM 2010 Die armen Iren! Anders kann man es wohl kaum sagen. Der Sieg war in Reichweite und mit dem Sieg auch die Qualifikation zur Endrunde in Südafrika. Doch dann kam Thierry Henry... mehr lesen 
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebelfelder
Bern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebelfelder
Luzern 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten