BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Thorsten Fink neuer FCB-Coach
publiziert: Dienstag, 9. Jun 2009 / 17:15 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 9. Jun 2009 / 18:16 Uhr

Der neue Trainer des FC Basel heisst Thorsten Fink. Der 41-jährige Deutsche unterschrieb beim FCB einen Vertrag bis 2012.

Thorsten Fink ersetzt Christian Gross.
Thorsten Fink ersetzt Christian Gross.
2 Meldungen im Zusammenhang
Fink, der 2001 mit Bayern München unter Ottmar Hitzfeld die Champions League gewonnen hatte, wurde im April als Trainer beim späteren Absteiger FC Ingolstadt (2. Bundesliga) entlassen.

Mit Bayern triumphierte er nicht nur in der Champions League, sondern holte auch viermal die Meisterschale. Insgesamt absolvierte Fink in der 1. Bundesliga für Wattenscheid, Karlsruhe und Bayern München 367 Spiele und erzielte dabei 40 Tore.

Finks Visitenkarte als Trainer ist dagegen bisher nur dünn bedruckt. Ingolstadt, das er zehn Monate vor der Entlassung noch von der Regionalliga in die 2. Bundesliga geführt hatte, war die erste Profi-Mannschaft, die er als Hauptverantwortlicher betreute.

Aber Fink hat das Metier quasi von der Pike auf gelernt. Er begann noch während seiner Aktivkarriere als Assistent von Hermann Gerland bei den Amateuren von Bayern München. Später trainierte Fink den Nachwuchs von Red Bull Salzburg, ehe er beim österreichischen Liga-Krösus im Sommer 2007 zum Co-Trainer von «Maestro» Giovanni Trapattoni aufstieg.

Die Einigung mit Thorsten Fink erzielte der FC Basel am Montagabend. Der Deutsche, der seinen Einstieg als Profispieler 1989 bei der SG Wattenscheid tätigte, passte offenbar perfekt ins Anforderungsprofil der Bebbi. Er ist jung, bringt grosse Erfahrung aus seiner Aktivkarriere mit und ist mehrsprachig. Neben Deutsch und Englisch spricht Fink auch spanisch.

In Basel können sie darauf hoffen, dass Fink die Mannschaft spielerisch weiter bringt. Zwar war er als Aktiver ein bissiger Verteidiger, doch seine letzte Mannschaft, Ingolstadt, war trotz der späteren Relegation für spielerische Qualität bekannt. Dass Fink auch im Abstiegskampf die technische Komponente dem bedinungslosen Kampf vorzog, war ihm letztlich allerdings zur Last gelegt worden und ebenfalls ein Grund für seine Entlassung. In der Rückrunde hatte Ingolstadt bis zu Finks Ende kein einziges Spiel gewonnen.

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Kader des FC Basel besteht ... mehr lesen
Thorsten Fink ist von den vorhandenen Stürmern «positiv überrascht». (Archvibild)
Thorsten Fink hat seinen Trainerstab zusammen.
Der FC Basel hat eine Woche nach ... mehr lesen
Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.fussball.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=248&excludeID=0
 
Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.fussball.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=248