BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Thun - Luzern 2:1
Thun am Ende mit Glück zum Erfolg
publiziert: Sonntag, 5. Aug 2012 / 16:12 Uhr
Luzerns Alain Wiss nach dem Spiel enttäuscht am Boden.
Luzerns Alain Wiss nach dem Spiel enttäuscht am Boden.

Der Saisonstart des FC Luzern ist definitiv misslungen. Die Innerschweizer verloren in Thun 1:2 und bleiben ohne Sieg. Thun dagegen hat sich für die Derby-Niederlage vor Wochenfrist rehabilitiert.

2 Meldungen im Zusammenhang
In der Startphase war Luzern besser und entschlossen, den ersten Sieg zu realisieren. Doch ein Aussetzer von Aussenverteidiger Claudio Lustenberger brachte die Innerschweizer auch in Thun auf die Verliererstrasse. In der 25. Minute zögerte er zu lange mit dem Rückpass auf Goalie David Zibung. Der Thuner Anatole Ngamokul spitzelte den Ball zu Stürmer Cassio, der alleine vor Zibung souverän abschloss.

Dieses Gegentor sorgte für einen Bruch im Luzerner Spiel. Thun wurde stärker, das Geschehen glich sich aus - und Thun kam zur Vorentscheidung. Unmittelbar nach dem Anpfiff der zweiten 45 Minuten riss Xavier Hochstrasser Cassio nach einem Freistoss um und verursachte den Penalty, den Enrico Schirinzi zum 2:0 verwertete.

Erst in den letzten 20 Minute fand Luzern wieder zurück in die Partie. Der zur Pause eingewechselte Daniel Gygax sorgte für Wirbel und schoss in der 74. Minute nach feiner Vorarbeit von Claudio Lustenberger auch den Anschlusstreffer. In der Schlussphase lancierte der FCL Angriff um Angriff, die Thuner kamen nicht mehr über die Mittellinie, doch das Unentschieden blieb den Luzernern verwehrt. Stürmer Rangelov, der zuvor schon die beiden besten Chancen vergeben hatte, setzte in der 88. Minute die letzte Gelegenheit neben das Tor.

Thun - Luzern 2:1 (1:0)
Arena Thun. - 5524 Zuschauer. - SR Carrel. - Tore: 25. Cassio (Ngamukol) 1:0. 47. Schirinzi (Foulpenalty/Hochstrasser reisst Cassio um) 2:0. 74. Gygax (Lustenberger) 2:1.

Thun: Faivre; Lüthi, Matic, Ghezal (69. Schindelholz), Wittwer; Hediger, Demiri; Ngamukol, Zuffi (83. Bättig), Schirinzi; Cassio (51. Marco Schneuwly).

Luzern: Zibung; Sarr, Stahel, Wiss, Claudio Lustenberger; Hochstrasser (64. Puljic), Kryeziu, Muntwiler; Hyka (46. Gygax); Rangelov, Lezcano (46. Winter).

Bemerkungen: Thun ohne Bigler, Krstic, Steffen und Schneider (alle verletzt) sowie Ferreira (nicht spielberechtigt/Abmachung mit Luzern, seinem ex Klub), Luzern ohne Renggli und Thiesson (beide verletzt). Verwarnungen: 9. Demiri (Foul). 28. Ngamukol (Unsportlichkeit). 46. Hochstrasser (Foul). 63. Kryeziu (Foul).

 

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zwei Mannschaften stehen vor der 5. Super-League-Runde noch ohne Sieg da. Servette und überraschend der FC Luzern, der am Samstag den FC St. Gallen empfängt. mehr lesen
Yakin muss heute auf Xavier Hochstrasser, der sich eine Bänderzerrung im Schulterbereich zuzog, verzichten. (Archivbild)
Zürichs Trainer Rolf Fringer, Fredi Bickel und der restliche Stab gratulieren sich zum Sieg.
In der 4. Super-League-Runde kommt der FC Zürich zum ersten Saisonsieg (4:0 gegen Lausanne-Sport). Noch ohne Sieg bleibt der FC Luzern, der in Thun 1:2 verliert. ... mehr lesen
Das Terrain im Stade de Tourbillon ist nicht bespielbar. (Archivbild)
Das Terrain im Stade de Tourbillon ist nicht bespielbar. (Archivbild)
Unbespielbares Terrain  In der Super League ist die für Sonntag vorgesehen gewesene Partie zwischen Sion und St. Gallen abgesagt. 
Letztes Duell endete 1:1  YB gibt den Kampf um den 2. Platz der Super League und die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation nicht auf. Am Samstag haben die ...  
Adi Hütter ist seit September Cheftrainer bei YB. (Archivbild)
GC hält YB auf Distanz Die Young Boys und GC teilen im Super-League-Spitzenkampf die Punkte. Dank dem 1:1 in Bern behauptet das zweitplatzierte GC den ...
Die beiden ersten Verfolger von Leader Basel lieferten sich einen würdigen Spitzenkampf.
Vaduz gewinnt im Tessin Der FC Vaduz gibt die rote Laterne in der Super League mindestens bis am Sonntag ab. Die Liechtensteiner siegen im Tessin gegen ...
Ein Fussball-Debakel offenbarte sich für den FC Lugano im Spiel gegen Vaduz. (Symbolbild)
Markus Babbel bleibt für zwei weitere Saisons beim FCL.
FCL-Präsident begeistert  Trainer Markus Babbel und der FC Luzern verlängern den Vertrag um zwei Jahre ...  
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 133
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
Abby Wambach verabschiedet sich von der Fussballbühne. (Archivbild)
Frauenfussball Erste Heimpleite für US-Frauen seit 2004 Das amerikanische Frauenteam hat im Abschiedsspiel ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 0°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 2°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 4°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 0°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten