«Palermo bleibt der Favorit»
Thun schnuppert an der Sensation
publiziert: Donnerstag, 4. Aug 2011 / 08:45 Uhr
Trainer Bernard Challandes (l.) und Torhüter David Da Costa während der Medienkonferenz.
Trainer Bernard Challandes (l.) und Torhüter David Da Costa während der Medienkonferenz.

Der FC Thun geht nach dem 2:2 in Palermo mit einer guten Ausgangslage ins Rückspiel gegen die Sizilianer. Bereits ein 0:0 oder ein 1:1 reicht heute in der Arena Thun (19.30 Uhr) für den Vorstoss in die letzte Europa-League-Qualifikationsrunde.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Thuner können bei ihrem dritten Auftritt im neuen Stadion einen weiteren Schritt Richtung perfekter Saisonstart machen. In der Axpo Super League resultierten bislang zwei Siege und ein Remis. Im Europacup gelang dem Team von Bernard Challandes trotz des späten Gegentreffers in Palermo ein exzellentes Resultat gegen einen zumindest von der Finanzkraft her übermächtigen Gegner.

Thun, das heute 7000 Zuschauer erwartet, nimmt sich aber in Acht. «Es braucht im Minimum die gleiche Leistung wie in Palermo», so Goalie David Da Costa. Challandes betonte: «Palermo bleibt der Favorit. Wir dürfen uns von der Ausgangslage nicht blenden lassen.» Ein torloses Remis würde zwar zum Weiterkommen reichen, doch auf 0:0 zu spielen, ist ein gefährliches Unterfangen. Deshalb wird der FC Thun auch die Offensive suchen müssen. Im Sturm dürfte Dario Lezcano auflaufen, an welchem Palermo offenbar Interesse hat. Mauro Lustrinelli ist nach zwei Gelben Karten gesperrt.

Der Kunstrasen-Vorteil

Neben dem Hinspiel-Resultat besitzen die Berner Oberländer weitere Vorteile, die optimistisch stimmen. Palermo ist es sich nicht gewohnt, auf Kunstrasen zu spielen. Die Sizilianer trainierten in der Heimat zweimal auf dem Plastikgrün und einmal in Thun. Und das Serie-A-Team ist noch längst nicht in Bestform. Der Meisterschaftsbetrieb beginnt erst in gut drei Wochen, und der neue Coach Stefano Pioli hat alle Hände voll zu tun. In den letzten Wochen wickelte der Klub fast 30 Transfers ab, darunter denjenigen von Spielmacher Javier Pastore zu Paris St-Germain. Dazu kommt, dass Pioli das Spielsystem im Vergleich zur Vorsaison geändert hat.

Obwohl der Stellenwert der Europa League in Italien nicht besonders hoch ist, nimmt Palermo die Aufgabe in Thun nicht auf die leichte Schulter. Eines der Ziele in dieser Saison ist der Vorstoss in die Gruppenphase. «Wir müssen gewinnen und werden gewinnen», sagte Pioli. Auf die Millionen aus dem europäischen Geschäft sind die Italiener seit der Abwicklung des Transfers von Pastore nicht mehr so stark angewiesen sind. Für den Argentinier wird Paris St-Germain 42 Millionen Euro überweisen.

Ghezal zu Thun

Einen Transfer dürfte auch der FC Thun in den kommenden Tagen vermelden. Der ehemalige YB-Verteidiger Saif Ghezal wartet nur noch auf die Freigabe von Etoile Sportive du Sahel. Der Zweijahresvertrag mit dem 30-Jährigen Tunesier ist bereits unterschrieben, vermeldete die 'Berner Zeitung'.

Thun - Palermo
Arena Thun. - SR Liany (Isr).

Voraussichtliche Aufstellung Thun: Da Costa; Lüthi, Matic, Schindelholz, Schneider; Hediger, Bättig; Schneuwly, Sanogo, Andrist; Lezcano. - Abwesend: Lustrinelli (gesperrt).

(pad/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Thun schafft in Palermo eine ... mehr lesen
Benjamin Lüthi erzielte für Thun den Führungstreffer. (Archivbild)
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler kybunpark aus.
Der FC Lugano trägt seine Europa League-Spiele in der kommenden Saison im St. Galler ...
Einigung mit St. Gallen  Der FC Lugano wird seine Europa League-Heimspiele ab September im St. Galler kybunpark austragen. mehr lesen 
Alles was bleibt sind Tonnen von Müll  Basel - Rund 8000 Fussballfans verfolgten das Europa League-Finalspiel am Mittwochabend in Basel ... mehr lesen  
Der Barfüsserplatz war gestern fest in Liverpooler Hand.
Basel sieht rot  Basel - Die Basler Innerstadt hat sich am Mittwoch nach und nach in ein rotes Festgelände verwandelt: Fans der Fussballclubs Sevilla und Liverpool - beide in rot - feierten vor und während des Europa League-Finals in Basel auf den Strassen. mehr lesen  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt fünften Mal die Europa League. Die Spanier setzen sich im Final im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten