BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Nach Sieg im Berner Derby
Thun zurück auf dem Leaderthron
publiziert: Sonntag, 21. Aug 2011 / 18:25 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Aug 2011 / 20:17 Uhr

Der Leader der Axpo Super League heisst überraschenderweise auch nach der 6. Runde FC Thun. Das Team von Bernard Challandes gewinnt das Berner Derby und den Spitzenkampf bei den Young Boys 2:0.

2 Meldungen im Zusammenhang
Thun schoss im Stade de Suisse etwa dreimal aufs gegnerische Gehäuse, und zweimal lag der Ball im Netz. Nach einer halben Stunde verwertete der Paraguayer Dario Lezcano stilsicher einen Penalty, den Alain Nef an Mauro Lustrinelli verschuldet hatte. Und kurz vor dem Abpfiff vollendete der eingewechselte Stephan Andrist kaltblütig einen Konter.

Der Sieg der Thuner kam zwar glückhaft zustande, weil sie in der Offensive selten in Erscheinung traten, sie verdienten sich den «Dreier» aber durch Tapferkeit und Kampfkraft. Mit Mann und Maus hielten sie ihren Kasten rein. Keeper David Da Costa brillierte mit diversen Paraden, vor allem bei einem Kopfball von Nef (63.) und einem Abschluss aus kurzer Distanz von Emmanuel Mayuka (69.).

Der machtlose Wölfli

Da Costas Gegenüber wurde kaum geprüft, und doch musste hinter sich greifen. YB-Captain Marco Wölfli war allerdings bei seinem Comeback nach kurzer Pause wegen einer Daumenverletzung bei beiden Gegentreffern machtlos. Die Nummer 2 der Nationalmannschaft wusste zuletzt in der Person von Ivan Benito um einen starken Stellvertreter.

Bei Thun zog Saif Ghezal die Aufmerksamkeit auf sich. Der Tunesier lief nach einem Transfer-Hickhack erstmals für die Berner Oberländer auf - ausgerechnet gegen jenen Klub, den er Ende 2009 unter dubiosen Umständen fluchtartig in Richtung Saudi-Arabien verlassen hatte.

Die YB-Fans bereiteten Ghezal einen ungemütlichen Empfang. Sie pfiffen ihn gnadenlos aus; auch als sich der Innenverteidiger nach einer Stunde im Anschluss an einen Zusammenprall mit Da Costa verletzungsbedingt auswechseln lassen musste. Das Schlussresultat dürfte Ghezal befriedigt haben. YB ist unter Christian Gross noch ohne Heimsieg in der Meisterschaft.

Young Boys - Thun 0:2 (0:1)
Stade de Suisse. - 26'834 Zuschauer. - SR Carrel. - Tore: 29. Lezcano (Penalty/Foul von Nef an Lustrinelli) 0:1. 86. Andrist (Demiri) 0:2.

Young Boys: Wölfli; Sutter (66. Zverotic), Nef, Veskovac, Spycher; Nuzzolo, Silberbauer, Doubai (46. Bienvenu), Raimondi (60. Ben Khalifa); Marco Schneuwly, Mayuka.

Thun: Da Costa; Schindelholz, Ghezal (61. Siegfried), Schneider; Reinmann, Bättig, Hediger, Schirinzi; Christian Schneuwly (72. Demiri), Lezcano; Lustrinelli (78. Andrist).

Bemerkungen: Young Boys ohne Costanzo, Dudar, Lingani, Farnerud, Degen (alle verletzt) und Mveng (nicht im Aufgebot). Thun ohne Lüthi und Matic (beide verletzt). Spycher mit 200. Spiel in der höchsten Schweizer Liga. 61. Ghezal bei Debüt für Thun verletzungsbedingt ausgeschieden. 90. Lattenschuss Ben Khalifa. - Verwarnungen: 28. Nef (Foul). 65. Schirinzi (Foul). 82. Schindelholz (Spielverzögerung). 85. Lezcano (Hands). 93. Marco Schneuwly (Foul). 94. Nuzzolo (Foul).

Weiteres Resultat:
Lausanne-Sport - FC Sion 0:2.

Rangliste: (je 6 Spiele)
1. Thun 14. 2. Luzern 12. 3. Sion 11. 4. Young Boys 9. 5. Servette 8. 6. Grasshoppers 7. 7. Zürich 6 (11:9). 8. Basel 6 (10:11). 9. Neuchâtel Xamax 5. 10. Lausanne-Sport 3.

Torschützenliste:
1. Innocent Emeghara (Grasshoppers/+3) 5. 2. Stephan Andrist (Thun/+1) und Vilmos Vanczak (Sion) je 4. 4. Goran Karanovic (Servette), Steven Lang (Lausanne), Mauro Lustrinelli (Thun), Emmanuel Mayuka (Young Boys), Christian Schneuwly (Thun) und Giovanni Sio (Sion) je 3. 10. Marcos De Azevedo (Servette), Dusan Djuric (Zürich), Pascal Feindouno (Sion/+2), Alex Frei (Basel), Admir Mehmedi (Zürich), Tomislav Puljic (Luzern), Christopher Routis (Servette/+1), Jocelyn Roux (Lausanne), Adrian Winter (Luzern) und Jacques Zoua (Basel) je 2.

(pad/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der Axpo Super League brennt die ... mehr lesen
Erfolgreicher Arbeitstag für die Akteure aus dem Wallis.
Alain Nef foult Mauro Lustrinelli im Strafraum.
Thun gewinnt das Berner Derby bei ... mehr lesen
Der FC St. Gallen verlänger mit Nachwuchsgoalie Armin Abaz.
Der FC St. Gallen verlänger mit Nachwuchsgoalie Armin Abaz.
Nachwuchsgoalie  Der FC St. Gallen bindet einen weiteren Spieler aus dem eigenen Nachwuchs längerfristig. mehr lesen 
Bis 2023  Die Young Boys nehmen den französischen Verteidiger Jordan Lefort bis 2023 unter Vertrag. mehr lesen  
Die Young Boys binden den bisher ausgeliehenen Verteidiger Jordan Lefort fix.
Bis 2025  Der FC St. Gallen verlängert die Verträge mit Trainer Peter Zeidler und Sportchef Alain Sutter langfristig. mehr lesen  
Bis 2022  Mittelfeldspieler Stephan Seiler unterschreibt beim FC Zürich seinen ersten Profivertrag. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten