BSC Young BoysFC AarauFC BaselFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC ZürichGrasshopper-Club ZürichLausanne Sport
Ticker: Basel gibt sich keine Blösse
publiziert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 21:55 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 24. Jul 2012 / 23:10 Uhr

Der FC Basel lässt nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel nichts anbrennen und bezwingt Flora Tallinn im heimischen St. Jakob-Park souverän mit 3:0. Nach dem Erfolg über den estnischen Champion stehen die «Bebbi» in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League. Dort trifft der FCB auf Molde FK aus Norwegen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Abpfiff: Problemlos zieht der FC Basel in die nächste Runde ein.

Nachspielzeit: Zwei Minuten.

87. Minute: Wechsel bei den Gästen: Luigend geht raus, Minkenen ersetzt ihn.

85. Minute: Grether hat sein grosses Talent bereits mehrmals angedeutet. Dies obwohl er erst wenige Minuten auf dem Feld ist.

83. Minute: Mit viel Tempo mischen David Degen und Andrist die rechte Angriffsseite auf, doch letzterem versagen im Abschluss die Nerven - der Ball geht über den Kasten der Esten.

80. Minute: Heiko Vogel nimmt Diaz vom Feld und wechselt Nachwuchstalent Grether ein.

77. Minute: Beglarishvili kommt für Laabus ins Spiel.

74. Minute: Streller macht Jugendfreund Alex Frei Platz und übergibt dem Goalgetter auch gleich die Kapitänsbinde.

70. Minute: Prosa hat Feierabend. Mööl sagt hallo.

69. Minute: Der Schweizer Meister kann sich auch heute über die tolle Unterstützung seiner Fans freuen. Klasse Stimmung im Joggeli.

67. Minute: Flügelspieler Andrist ersetzt Aussenverteidiger Steinhöfer. Ein Zeichen in Richtung Defensive ist dies ja nicht gerade.

66. Minute: 24'000 Zuschauer wohnen der Partie im St. Jakob-Park bei.

63. Minute: TOOOR! Diaz versenkt den ruhenden Ball aus grosser Distanz im linken unteren Eck. Toller Treffer zum 3:0.

62. Minute: Innenverteidiger Sauro holt durch einen eleganten Vorstoss einen Freistoss für seine Farben heraus.

57. Minute: Ref Soares Dias zückt zum ersten Mal den Gelben Karton. Es trifft Luts nach einem Foul an Cabral.

52. Minute: Doppel-Latte vom FCB! Diaz mit einem herrlichen Lob-Pass für Streller. Der Angreifer lupft das Leder an die Latte, Keeper Pedök wäre geschlagen gewesen. Den Nachschuss setzt Zoua, wie zuvor Streller, ans Mittelgebälk.

50. Minute: Viel ist nach dem Wiederanpfiff noch nicht los. Basel muss nicht, Tallinn kann nicht.

Anpfiff: Mit der 2:0-Führung im Rücken nimmt Basel die zweiten 45 Minuten in Angriff.

Abpfiff: Das war's von Hälfte eins.

45. (+1) Minute: Steinhöfer prüft Keeper Pedök mit einem Schuss ins nahe Eck.

Nachspielzeit: Eine Minute.

42. Minute: Diaz schickt das Leder über die Querstange. Nichts wars mit einem erneuten Torerfolg für den Schweizer Meister.

39. Minute: Gefällig wie die Basler hier aufspielen. Vuleta spielt Streller an und läuft gleich durch. Der FCB-Captain legt schön per Hacke auf den Youngster ab, der es prompt mit einem Schlenzer versucht, doch die Pille geht am weiten Pfosten vorbei. Dennoch eine tolle Aktion der Basler Zukunftshoffnung.

36. Minute: Nach der eher durchzogenen Leistung am Samstag gegen Luzern, weiss Neuzugang Diaz heute zu gefallen.

31. Minute: TOOOR! Erneut netzt Zoua ein - 2:0. Der Kameruner arbeitet seinen Gegenspieler regelrecht zur Seite und verwertet die Hereingabe von Captain Streller per Volley. Das dürfte es dann wohl doch endgültig gewesen sein für die Esten.

26. Minute: Durchatmen FCB! Vailati rettet seinen Vorderleuten das 1:0. Mit einer tollen Flugeinlage pariert der Keeper den Hammer von Luts.

25. Minute: Die Basler haben sichtlich Spass am Spiel. Besonders David Degen scheint Freude zu haben. Die FCB-Sieben erblickt man ständig mit einem Lächeln im Gesicht. Warum auch nicht, die 3. Quali-Runde ist Basel so gut wie sicher.

20. Minute: Siehe da, ein Abschluss der Esten. Luts schickt die Kugel in Richtung Stadiondach.

16. Minute: Cabral kommt nach einem Zuspiel von Diaz zum Schuss. Der Ball wird zur Ecke abgelenkt. Diese verpufft im Anschluss. Es bleibt beim 1:0 für den FCB.

13. Minute: Nächste Möglichkeit für «Rotblau»! Eckball für Basel: Diaz zirkelt das Leder an den kurzen Pfosten, wo Sauro wunderbar per Kopf verlängert. Streller braust heran, doch sein Kopfballversuch geht knapp am Gehäuse vorbei. Einige im Stadion haben den Ball schon im Netz gesehen.

9. Minute: TOOOR! Der erste zielgerichtete Angriff der «Bebbi» bringt auch gleich die Führung. Diaz mit der herrlichen Spielverlagerung nach rechts raus zu David Degen. Der Flügel leitet toll zu Steinhöfer weiter, dessen Flanke saust massgeschneidert in den Strafraum. Zoua schraubt sich hoch und köpft ein - 1:0.

7. Minute: Mets haut die Pille an die Latte! Als Torchance ist dies trotzdem nicht zu verwerten, da der Unparteiische das Geschehen wegen eines Torhüterfouls unterbrochen hatte.

4. Minute: Erster guter Vorstoss der Basler über die rechte Seite. Schnell kombiniert sich der Schweizer Meister durch, doch letztlich vertändelt David Degen die Kugel.

Anpfiff: Basel hat Anstoss. Auf geht's.

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen für den Kick im Joggeli stehen fest.

Vor dem Spiel: Artur Soares Dias aus Portugal leitet an diesem schönen Sommertag die Begegnung.

Vor dem Spiel: Das Hinspiel in Estland konnte der FCB souverän mit 2:0 gewinnen. Alex Frei steuerte dabei beide Treffer bei.

Vor dem Spiel: Im St. Jakob-Park (38'512 Plätze) in Basel kämpfen die Fussball-Cracks heute Abend um das Weiterkommen in der Königsklasse.

Formationen:
FC Basel: Vailati; Steinhöfer, Sauro, Dragovic, Voser; David Degen, Cabral, Diaz, Vuleta; Zoua, Streller.

FC Flora Tallinn: Pedök; Baranov, Palatu, Mets, Peitre; Alliku, Laabus, Frolov, Luigend; Prosa, Luts.

(Pascal Dörig/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Basel zieht mühelos in die 3. Runde der Champions-League-Qualifikation ein. Der Schweizer Meister siegt gegen Flora ... mehr lesen
Jacques Zoua trumpfte im Rückspiel gross auf.
«Unser grösster Gegner ist der eigene Kopf.»
Mit einem 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel empfängt der Schweizer Meister ... mehr lesen
Obwohl der FC Basel die 3. Runde der Champions-League-Qualifikation noch nicht erreicht hat, sind die möglichen ... mehr lesen
Das Rückspiel dürfte für Molde wie für Basel eine Formsache sein.
Torgarant Alex Frei erzielte beide Treffer für den FCB.
Der FC Basel löst die Pflichtaufgabe bei Flora Tallinn souverän. Im Hinspiel der 2. ... mehr lesen
Jubel bei Shkelzen Gassi und Marco Streller nach dem Tor zum 1:0.
Jubel bei Shkelzen Gassi und Marco Streller nach dem Tor zum 1:0.
Sion - Basel 2:3  Dem blamablen 0:2 gegen St. Gallen folgt zumindest resultatmässig ohne Verzögerung die Reaktion des FC Basel. Der topklassierte FCB setzt sich auswärts gegen Sion mühevoll 3:2 durch. 
Basel-St.Gallen 0:2  Der FC Basel kassiert nach vier Siegen in Folge die erste Niederlage dieser Super-League-Saison. Der Meister verliert gegen St. Gallen im eigenen Stadion überraschend 0:2.  
Sousas FCB ist nicht unschlagbar.
Gegen St. Gallen spricht alles für den FC Basel Der FC Basel strebt heute daheim gegen St. Gallen (20.00 Uhr) den fünften Sieg im fünften Spiel an. Der Gegner aus der ...
Titel Forum Teaser
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2374
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
  • prezzemola aus Wien 2
    Salah, Basel und Luzern Mohamed Salah hat auf jeden Fall verdient abgeräumt. Ich freue mich ... Di, 28.01.14 18:58
  • BigBrother aus Arisdorf 1445
    im Westen nichts Neues Déjà vu - oder: Wer höher steigt als er sollte, fällt tiefer als er ... Do, 12.12.13 10:47
  • tigerkralle aus Winznau 94
    Fringer Es geht ja gleich schlecht weiter !!! Also ist nicht Fringer schuld , ... Fr, 22.11.13 13:24
Der Anschlusstreffer durch Ana-Maria Crnogorcevic war der Schweizer Höhepunkt. (Archivbild)
Frauenfussball Nati-Frauen gehen in den USA unter Das Schweizer Frauen-Nationalteam verliert das erste ...
Fussball Videos
Spanischer Supercup  Real und Atletico Madrid trennen sich im ...  
Gegen Diego Costa  Einsatz total in einem Testspiel.  
Gegen Chivas  Mario Balotelli liefert Fussballfeinkost frei Haus.  
Sehenswert  Robert Lewandowski trifft auch im Trikot des FC Bayern ...  
Torfestival  Wer hat noch nicht, wer noch mal?  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 7°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten
Seite3.ch