BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Zum Spielverlauf
Ticker: GC ringt Luzern nieder
publiziert: Sonntag, 19. Aug 2012 / 17:55 Uhr
Trinkpause: Die Luzerner Akteure trotzen der Hitze.
Trinkpause: Die Luzerner Akteure trotzen der Hitze.

Der FC Luzern kommt nicht auf Touren. Vor heimischer Kulisse unterliegen die Innerschweizer den Grasshoppers mit 0:2. Steven Zuber (4') und Amir Abrashi (79') haben für die Zürcher getroffen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Anpfiff: Aus, Schluss und vorbei. GC gewinnt in Luzern.

Nachspielzeit: Vier Minuten.

87. Minute: Verzweifelter Weitschuss von Renggli. Klar über den Querbalken.

86. Minute: Zuber tanzt die Luzerner Defensive aus. Einzig beim Abschluss hapert es diesmal.

86. Minute: Paiva hält drauf. Am Ziel vorbei.

85. Minute: Tolle Möglichkeit für die Hoppers! Nach einem Konter - wie könnte es auch anders sein - verpasst Paiva Feltschers halbhohe Flanke am weiten Pfosten ganz knapp.

84. Minute: GC wechselt: Paiva erbt den Platz von Ben Khalifa.

80. Minute: Was für eine kuriose Aktion: Toko reisst Abrashi beim Jubeln um und dieser übertritt seinen Knöchel so stark, dass es für den Torschützen nicht mehr weitergehen kann. Feltscher übernimmt seinen Platz.

79. Minute: TOOOR! Ein Konter führt zur vermeintlichen Entscheidung. Ben Khalfia spielt zur Mitte, wo Abrashi völlig blank steht und sicher einschiebt - 0:2.

77. Minute: Die Spieler greifen zur Flasche und erfrischen sich.

74. Minute: Stahel hat Feierabend. Renggli sagt hallo.

71. Minute: Für Hajrovic kommt Xhaka ins Spiel.

69. Minute: Winters Vorstoss auf der linken Seite bleibt unbelohnt. Bürki fängt seine flache Hereingabe ab.

67. Minute: Offensivpower für den FCL. Angreifer Winter ersetzt den defensiven Wiss.

66. Minute: Ben Khalifa wird verwarnt.

64. Minute: Wasser für die Spieler...

60. Minute: Eckball für Luzern. Muntwiler steigt am höchsten, doch sein Kopfball geht über die Querlatte.

56. Minute: Zuber marschiert durch die Luzerner Hintermannschaft und lässt sich dann etwas gar theatralisch fallen. Gelbe Karte für diese Schwalbe.

54. Minute: Muntwiler teilt erneut aus. Wieder kommt der Sünder ungeschoren davon, denn mehr als ein paar ermahnende Worte von Ref Gremaud gibt es nicht.

53. Minute: Bürki ist vor Muntwiler am Ball, der ihm noch eine mitgibt. Das Ganze war halb so wild. Es war die erste Mini-Prüfung für den GC-Hüter.

51. Minute: Der FCL kommt deutlich besser aus der Kabine. Die Spieler präsentieren sich frisch und willig das Spiel noch zu drehen.

47. Minute: Beinahe hätte Grichting nach dem Corner ins eigene Netz getroffen. Viel hat wahrlich nicht gefehlt.

46. Minute: Die Luzerner nähern sich gleich dem Kasten der Gäste an. Es kommt zum Eckball.

46. Minute: Gygax ist in der Kabine geblieben. Hyka soll frischen Wind ins Spiel bringen.

Anpfiff: Weiter geht der Kampf in der Hitze von Luzern.

Abpfiff: Der erste Durchgang ist zu Ende.

Nachspielzeit: Zwei Minuten.

44. Minute: Mit grossem Einsatz unterbindet Stahel einen Konter der Grasshoppers.

43. Minute: Freistoss für GC. Vilotic drückt trotz der beträchtlichen Distanz direkt ab. Vorbei.

38. Minute: Die Zürcher haben hier weitestgehend alles im Griff. Nichts deutet auf den Ausgleich hin, doch zu sicher darf sich GC nicht sein.

32. Minute: Trinkpause in der swissporarena.

31. Minute: Gygax versucht es per Volley. Die Kugel fliegt in Richtung Eckfahne...

29. Minute: In den letzten Minuten kommt die Yakin-Truppe etwas besser ins Spiel. Torchancen fehlen jedoch noch immer.

24. Minute: Offensiv kommt vom FCL nichts. Die Pfiffe des Luzerner Anhangs sind deshalb nicht weiter verwunderlich.

19. Minute: Lezcanos Abschluss ist zu harmlos und geht am Gehäuse vorbei.

17. Minute: Um ein Haar das 2:0! Nach einem Eckball kullert die Kugel durch den Strafraum, doch kein Hopper kommt an den Ball. Riesiges Glück für die Hausherren.

15. Minute: GC setzt zum Konter an. Zibung spielt gut mit, verlässt seinen Kasten und bereinigt die Situation.

14. Minute: Tückischer Freistoss-Aufsetzer von Torschütze Zuber. Zibung ist auf dem Posten und hat den Ball sicher.

11. Minute: Riesenmöglichkeit für GC! Ben Khalifa mit der herrlichen Hereingabe. Die Kugel landet punktgenau am Fünfer, wo Toko mutterseelenalleine steht. Dieser trifft das Spielgerät dann allerdings nicht richtig und es huscht am Kasten vorbei. Das muss Tor sein!

8. Minute: Die Luzerner wirken etwas geschockt.

4. Minute: TOOOR! Das geht ja gut los in der Innerschweizer. Zuber nutzt die Gunst der Stunde und drischt das Leder ins Kreuzeck - 0:1. Sonntagsschuss trifft es wohl ziemlich genau.

Anpfiff: Alles ist bereit. Der Ball rollt.

Vor dem Spiel: Beide Aufstellungen liegen nun vor.

Vor dem Spiel: Ludovic Gremaud bläst heute in die Pfeife.

Vor dem Spiel: Die Begegnung findet in der swissporarena statt.

Formationen:
FC Luzern: Zibung; Stahel, Puljic, Ruiz; Wiss, Muntwiler; Luqmon, Gygax, Lezcano, Lustenberger; Rangelov.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Grichting, Vilotic, Pavlovic; Abrashi, Salatic, Toko; Hajrovic, Ben Khalifa, Zuber.

(Pascal Dörig/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der FC Luzern hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Er verlor zuhause gegen GC nach einer pitoyablen Leistung 0:2 und bleibt in ... mehr lesen
Steven Zuber wusste zu gefallen - besonders in Minute vier.
Erfrischung. (Archivbild)
Die 6. Runde der Super League dürfte den Spielern in Erinnerung bleiben. Es ... mehr lesen
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Die Young Boys können in der Rückrunde definitiv weiterhin auf Yoric Ravet zählen.
Bis im Sommer  Mehrere Klubs aus europäischen Topligen buhlen um YB-Flügelspieler Yoric Ravet. Das lässt den Franzosen aber (vorerst) kalt. mehr lesen 
Zum Saisonende ist Schluss  Thuns Trainer Jeff Saibene betont, dass er nach wie vor für seinen Job brennt, auch wenn ... mehr lesen
Jeff Saibene wird im Sommer als Thun-Trainer von Marc Schneider abgelöst.
Der FC Basel bemüht sich um Almen Abdi und Saulo Decarli.
Duo für die nächste Saison  Der FC Basel hat den ehemaligen FCZ-Profi Almen Abdi auf der Wunschliste. Auch Abwehrspieler Saulo ... mehr lesen  
Schneider für Saibene  Der FC Thun nimmt einen Trainerwechsel vor - per Saisonende. Der bisherige Assistent Marc Schneider übernimmt für Jeff Saibene, dessen Vertrag nicht verlängert wird. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten