BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Zum Spielverlauf
Ticker: Kein Sieger in Luzern
publiziert: Samstag, 11. Aug 2012 / 21:40 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Aug 2012 / 22:15 Uhr
Voller Einsatz von Alberto Regazzoni (l.) gegen Luzerns Adekunle Luqmon.
Voller Einsatz von Alberto Regazzoni (l.) gegen Luzerns Adekunle Luqmon.

In der swissporarena trennen sich der FC Luzern und Aufsteiger St. Gallen 1:1.

2 Meldungen im Zusammenhang
Abpfiff: Das war's aus Luzern.

fussball.ch: Sion gewinnt in Lausanne mit 2:0.

90. (+3) Minute: Regazzoni hat frühzeitig Feierabend. Sutter sagt hallo.

90. (+2) Minute: Abegglen wird verwarnt.

90. (+1) Minute: Abegglen schaltet den Turbo ein, doch im Abschluss hapert es.

Nachspielzeit: Vier Minuten.

90. Minute: Gelbe Karte an die Adresse von Hyka.

fussball.ch: Die Entscheidung in Lausanne! Margairaz (86') markiert das 0:2 für Sion.

88. Minute: Zibung entschärft Scariones Distanzschuss.

86. Minute: TOOOR! Ganz cool verwertet Rangelov den Penalty - 1:1!

85. Minute: Elfmeter für die Innerschweizer! Lopar lässt den Ball nach einer Flanke aus den Händen gleiten. Gygax bringt das Leder dann aus zwei Meter nicht im Tor unter und schliesslich haut Montandon Stahel beim Versuch zu klären um. Trotz allem: Ein ganz harter Entscheid gegen den Aufsteiger.

80. Minute: Wie es von der medizinischen Abteilung der Ostschweizer heisst, wurde Nushi mit Verdacht auf eine ausgekugelte Schulter ausgewechselt.

79. Minute: Nushi muss verletzt raus. Er ist unglücklich auf die linke Hand gefallen. Es bleibt zu hoffen, dass nichts gebrochen ist. Mathys übernimmt seine Position im Spiel der St. Galler.

76. Minute: Nach einem FCL-Freistoss hält Stocklasa den Kopf hin und hätte damit beinahe seinen eigenen Torhüter düpiert.

74. Minute: Übermotiviertes Einsteigen von Regazzoni. Klare Gelbe Karte gegen den Flügelflitzer.

73. Minute: Doppelchance für den FCL! Erst wird Muntwiler geblockt und dann auch noch Rangelov. Dies zweimal in höchster Not.

72. Minute: Verwirrung im St. Galler Strafraum. Schlussendlich landet der Ball in den Armen von Lopar.

71. Minute: Cavusevic macht für Abegglen Platz.

69. Minute: Frecher Versuch von Scarione in die kurze Ecke. Zibung ist im letzten Moment zur Stelle.

67. Minute: Janjatovic' Heber landet am Pfosten. Riesenglück für Luzern.

66. Minute: Hyak kommt für Kryeziu in die Partie.

65. Minute: Die Heimfans sind ganz und gar nicht zufrieden mit dem, was ihr Team hier bietet. Pfiffe ertönen in der swissporarena.

59. Minute: Lezcano ersetzt Winter.

57. Minute: Cavusevic schiesst aus der Drehung. Zibung hat kein Problem damit.

54. Minute: TOOOR! Schöne Kombination der St. Galler über Nushi und Cavusevic. Letztlich landet die Kugel bei Janjatovic, der diese aus 20 Meter mit einem Strich von Schuss im Netz unterbringt - 0:1. Keine Abwehrchance für Luzern-Hüter Zibung.

53. Minute: Nushi kommt zum Schuss. Zu harmlos. Zibung nimmt die Pille locker auf.

49. Minute: Puljic haut Scarione in höchster Not um. Ansonsten wäre es vor dem FCL-Gehäuse brandgefährlich geworden. Die Folge: Luzerns Abwehrturm wird verwarnt.

Anpfiff: Auf geht's zu Hälfte zwei.

Abpfiff: Ref Bieri bittet zum Pausentee.

40. Minute: Wiss hält drauf. Der Schuss wird zu einem tückischen Aufsetzer. Lopar wehrt im Stile eines Handballtorhüters mit dem Fuss ab.

39. Minute: Lustenberger verhindert im letzten Moment eine hervorragende Torchance für den Aufsteiger.

33. Minute: Gelbe Karte gegen Rangelov nach einem Foulspiel an Nater. Da hat wohl etwas der Frust von der vergebenen Torchance von vorhin mitgespielt.

33. Minute: Grosschance für den FCL! Luqmon spielt Rangelov die Kugel genau in die Füsse. Dieser scheitert dann aber ganz alleine vor Keeper Lopar, der stark hält. Den kann bzw. muss man machen.

32. Minute: Freistoss für Luzern aus doch grosser Distanz. Rangelov nimmt Mass. Lopar ist auf dem Posten und packt sicher zu.

31. Minute: Viel Erwärmendes für das Fussballerherz hat das Spiel bisher noch nicht zu bieten.

26. Minute: Jetzt darf Gygax zum ersten Corner für die Gastgeber anlaufen. Er findet in der Mitte Muntwiller. Dessen Kopfball steigt weit über den St. Galler Kasten hinweg.

22. Minute: Und gleich noch einer, doch auch dieser ist für die Katz.

22. Minute: Erster Eckball für den FCSG... dieser bringt nichts ein.

18. Minute: Cavusevic fasst sich ein Herz, doch Zibung hält die Kugel problemlos fest.

18. Minute: Naters Kopfball stellt FCL-Hüter Zibung vor keinerlei Probleme.

18. Minute: Scariones Hereingabe wird zur Prüfung für Zibung, der das Leder aus der Gefahrenzone klärt.

fussball.ch: In Lausanne führt Sion dank des Treffers von Vanczak (12') mit 0:1.

11. Minute: Luqmon windet sich vor Schmerzen am Boden. Regazzoni hat ihn getroffen. Es geht ohne Verwarnung weiter.

6. Minute: Die Begegnung befindet sich noch in der Aufwärmphase. Viel läuft bei beiden Teams nicht zusammen.

Anpfiff: Es ist angerichtet. Das Spiel läuft.

Vor dem Spiel: Die beiden Trainer haben ihre Startelf bekanntgegeben.

Vor dem Spiel: Alain Bieri bläst heute in die Pfeife.

Vor dem Spiel: In der swissporarena in Luzern steigt der Fussball-Leckerbissen.

Formationen:
FC Luzern: Zibung; Wiss, Stahel, Puljic; Luqmon, Kryeziu, Muntwiler, Lustenberger; Winter, Rangelov, Gygax.

FC St. Gallen: Lopar; Mutsch, Montandon, Stocklasa, Pa Modou; Nater, Janjatovic; Nushi, Scarione, Regazzoni; Cavusevic.

(Pascal Dörig/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern wartet auch nach der 5. Runde der Super League auf den ersten Sieg. Der Meisterschaftszweite der ... mehr lesen
Dimitar Rangelov (r.) rettet Luzern zumindest einen Punkt.
Yakin muss heute auf Xavier Hochstrasser, der sich eine Bänderzerrung im Schulterbereich zuzog, verzichten. (Archivbild)
Zwei Mannschaften stehen vor der 5. Super-League-Runde noch ohne Sieg da. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes zu West Ham United.
Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes zu West Ham United.
Umzug nach London  Der FC Sion verkauft Youngster Edimilson Fernandes in die Premier League. mehr lesen 
Hoarau fällt aus  Die Young Boys haben mit Kevin Mbabu einen neuen Spieler verpflichtet. Gleichzeitig ... mehr lesen
Kevin Mbabu wechselt auf Leihbasis zu den Young Boys.
YB holt Verstärkung aus Österreich Die Young Boys haben mit Thorsten Schick und Kwadwo Duah zwei neue Spieler für die 1. Mannschaft verpflichtet.
Thorsten Schick und Kwadwo Duah verstärken die Young Boys.
Pech gehabt  Gleich mehrere Spieler des FC Basel hatten einen schwierigen Start in den Tag. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten