Zum Spielverlauf
Ticker: Starterfolg für Russland
publiziert: Freitag, 8. Jun 2012 / 22:35 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Jun 2012 / 23:00 Uhr
Aleksandr Kherzakov köpft ans Aluminium.
Aleksandr Kherzakov köpft ans Aluminium.

Russland startet optimal in die EM-Kampagne. Im zweiten Spiel der Gruppe A besiegen die Russen Tschechien klar mit 4:1.

4 Meldungen im Zusammenhang
Abpfiff: Schluss, aus und vorbei. Klarer Sieg für Russland.

Nachspielzeit: Zwei Minuten.

88. Minute: Kokorin findet seinen Meister in Cech, der mühelos hält.

87. Minute: Freistoss für Tschechien. Plasil hebt die Kugel über die Mauer, allerdings auch über das Tor.

86. Minute: Lafata ersetzt den unauffälligen Baros.

85. Minute: Doppeltorschütze Dzagoev geht vom Feld. Kokorin darf für die restliche Spielzeit mittun.

82. Minute: TOOOR! Pavlyuchenko spielt mit Hubnik Katz und Maus und versenkt das Leder anschliessend unhaltbar im Kasten - 4:1 Das dürfte es gewesen sein.

79. Minute: TOOOR! Pavlyuchenko steckt zu Dzagoev durch und dieser lässt Cech mit einem Hammer aus kurzer Distanz keine Chance. Die Kugel zappelt im Netz - 3:1. Das riecht nach Entscheidung.

75. Minute: Jiracek wird ausgewechselt. Petrzela kommt ins Spiel.

75. Minute: Super Schuss von Rosicky. Malafeev hat die Kugel allerdings im Nachfassen. Tolle Aktion von beiden.

73. Minute: Kerzhakov hat Feierabend. Pavlyuchenko sagt hallo.

72. Minute: Gebre Selassies Direktabnahme geht neben den Kasten.

70. Minute: Nächste Möglichkeit für den wirbligen Kerzhakov. Weit vorbei.

68. Minute: Alleingang von Kerzhakov. Beim Abschluss hapert es. Der Ball fliegt neben das Gehäuse.

66. Minute: Wieder rennen die Russen an, doch die Tschechen können sich befreien.

64. Minute: Arshavin chipt den Ball in die Gasse zu Kerzhakov, der den Kopf gesenkt hält und abzieht. Knapp am weiten Pfosten vorbei. Da wäre mehr drin gelegen.

63. Minute: Zyranov' Schuss streicht über die Latte.

60. Minute: Viel ist hier derzeit nicht los.

55. Minute: Shirokov verfehlt das Ziel.

52. Minute: TOOOR! Tschechien meldet sich zurück! Ein perfekt getimter Pass von Plasil in die Tiefe ermöglicht Pilar eine exzellente Torchance. Der künftige Wolfsburger umkurvt Keeper Malafeev und netzt ein. Nur noch 2:1 für die Russen.

50. Minute: Kherzakov trifft das Tor nicht.

46. Minute: Rezek ist in der Kabine geblieben. Hübschmann ersetzt ihn.

Anpfiff: Der Ball rollt wieder.

Abpfiff: Die ersten 45 Minuten sind zu Ende.

45. (+1) Minute: Jiracek schiesst übers Tor.

Nachspielzeit: Zwei Minuten.

44. Minute: Russland hat hier alles im Griff und kontrolliert das Spiel.

39. Minute: Die Tschechen scheinen regelrecht geschockt. Bei ihnen läuft nichts mehr zusammen.

33. Minute: Kerzhakov mit einem gefährlichen Schuss aus 11 Metern, der allerdings über den Kasten geht.

28. Minute: Wieder sorgt Arshavin für Gefahr. Mit einer einfachen Körpertäuschung lässt er seinen Gegenspieler aussteigen und knallt die Pille scharf, flach zur Mitte. Seine Hereingabe findet allerdings keinen Abnehmer.

26. Minute: Kadlec hält im Fallen drauf. Malafeev ist schnell unten und hat den Ball sicher.

24. Minute: TOOOR! Arshavin lässt sein ganzes Können aufblitzen und spielt einen herrlichen Pass in die Tiefe. Cech stürzt aus seinem Tor hinaus, doch Shirokov lupft das Leder lässig über den Schlussmann hinweg - 2:0.

23. Minute: Plasil kommt nach einem Corner zum Kopfball, doch Malafeev steht goldrichtig und hält problemlos.

19. Minute: Riesenmöglichkeit für Russland! Kerzhakov spielt das Leder wunderbar nach rechts zu Dzagoev raus, der völlig frei steht, doch dem ZSKA-Star rutscht der Ball über den Schlappen.

18. Minute: Damit haben die Russen das Optimum aus einer schwachen Startviertelstunde gemacht.

15. Minute: TOOOR! Die Kugel hat zum ersten Mal eingeschlagen! Erst köpft Kerzhakov das Leder nach einem herrlich vorgetragenen Angriff nur an den Pfosten, doch dann nimmt der russische Vorstoss doch noch ein Happy-End für die Angreifer, denn Dzagoev kann den Abpraller verwerten - 1:0.

14. Minute: Erste Chance für die Russen! Kerzhakov vergibt sie.

12. Minute: Rezek bringt das Leder auf Flanke von Kadlec gefährlich vor den Kasten, doch da steht niemand.

9. Minute: Die tschechische Nationalmannschaft hat den besseren Start hingelegt. Russland findet bisher noch gar nicht statt.

6. Minute: Freistoss-Flanke von Plasil auf den Kopf von Hubnik. Der Ball geht ein gutes Stück über die Querlatte.

4. Minute: Und gleich noch eine... Keeper Malafeev kann die Situation bereinigen.

3. Minute: Erste Ecke für die Tschechen...

Anpfiff: Ref Webb gibt das Spiel frei. Die Russen haben das Spielgerät.

Vor dem Spiel: Das Rätselraten hat ein Ende. Die Aufstellungen stehen fest.

Vor dem Spiel: Howard Webb aus England leitet die Partie.

Vor dem Spiel: Die Begegnung geht im Stadion Miejski (42'771 Plätze) in Wrocław (Breslau) über die Bühne.

Formationen:
Russland: Malafeev; Anyukov, A. Berezutski, Ignashevich, Zhirkov; Shirokov, Denisov, Zyryanov; Dzagoev, Kerzhakov, Arshavin.

Tschechien: Cech; Gebre Selassie, Hubnik, Sivok, Kadlec; Plasil, Jiracek; Pilar, Rosicky, Rezek; Baros.

(Pascal Dörig/fussball.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2012 Gelungener EM-Start für Russland: Der Halbfinalist von 2008 überzeugt in Wroclaw beim 4:1-Erfolg gegen Tschechien. mehr lesen
Russland setzt eine Duftmarke.
Für Stanislas Wawrinka ist Frankreich der EM-Favorit.
EURO 2012 «Ohne die Schweiz ist die Europameisterschaft schon weniger interessant», bedauert Stanislas Wawrinka. Trotzdem wird der ... mehr lesen
EURO 2012 Die Gruppe A ist osteuropäisch geprägt und die einzige ohne Weltmeister. Für Polen stehen Nachbar-Duelle mit den höher ... mehr lesen
Polens Fussballer haben an der Heim-EM Grosses vor.
Für Co-Gastgeber Polen geht es um die Chance ihres Lebens.
EURO 2012 Heute Freitag geht sie los, die Fussball-EM im Osten. Spieltag 1 könnte osteuropäischer kaum sein. Um 18.00 Uhr empfängt ... mehr lesen
Bernard konnte Neymar nicht vergessen machen.
Bernard konnte Neymar nicht vergessen machen.
WM 2014 Zum Spielverlauf  Deutschland zeigt einer schwachen brasilianischen Mannschafts im WM-Halbfinale die Grenzen auf. Durch einen ungefährdeten 7:1-Erfolg erreicht das DFB-Team das Endspiel. Gegner wird entweder Holland oder Argentinien sein.  
Zum Spielverlauf  Der alte und neue Europameister heisst Spanien! Im Endspiel triumphieren die Iberer gegen Italien ganz klar mit 4:0.  
Zum Spielverlauf  Italien und nicht Topfavorit Deutschland steht kommenden Sonntag im Endspiel Titelverteidiger Spanien gegenüber. Die «Squadra Azzurra» zwingt die DFB-Elf mit 2:1 in die Knie.  
Zum Spielverlauf  Spanien steht im EM-Final! Der Titelverteidiger triumphiert gegen Portugal im Elfmeterschiessen. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 ...  
Cristiano Ronaldo muss seine Titelträume begraben.
Titel Forum Teaser
  • LinusLuchs aus Basel 86
    And the winner is: Corruption! Erinnern wir uns kurz an Sepp Blatters Vorgänger: João Havelange. Er ... gestern 13:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1346
    Oh, Immanuel! Ich staune immer wieder, wie Leute mit Studium solchen Mist daherreden ... gestern 00:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3057
    Es... sind die kleinen Fussballverbände, die S. Blatter wählen, weil er für ... Do, 28.05.15 11:05
  • thomy aus Bern 4246
    Gäbe es keine oder fast keine Fussball- oder Eishokey-Matches mehr, ... ... so gäbe es nur noch für die kriminellsten der Geldkrämer viel zu ... Mi, 27.05.15 16:33
  • LinusLuchs aus Basel 86
    Boykott! Sepp Blatter habe überhaupt nichts mit den Korruptionsvorwürfen zu tun, ... Mi, 27.05.15 16:00
  • LinusLuchs aus Basel 86
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1346
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 86
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
Melanie Leupolz (r.) behauptet gegen Noelle Maritz (l.) die Kugel.
Frauenfussball Schweiz missglückt WM-Hauptprobe Das Schweizer Frauen-Nationalteam verliert das letzte ...
Fussball Videos
30 Jahre danach  Am 29. Mai 1985 starben in Brüssel vor dem ...  
Europäer ziehen Verschiebung in Betracht  Die UEFA will die Wahl des FIFA-Präsidenten vom Freitag ...  
Verdacht auf Bestechung  Kurz vor der FIFA-Präsidentschaftswahl werden ...   3
Pause oder zurück zu Milan?  Carlo Ancelotti ist nicht mehr Trainer von Real Madrid. ...  
Barcelona eine Tradition  Der FC Barcelona bricht mit einer Tradition. In der ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 11°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten