Spanien-Chile 0:2
Titelverteidiger Spanien ist ausgeschieden
publiziert: Mittwoch, 18. Jun 2014 / 23:13 Uhr
Unglaubliche Triumph für Chile - die Freude ist gross.
Unglaubliche Triumph für Chile - die Freude ist gross.

Nach dem 1:5 gegen Holland verliert Spanien auch das zweite Spiel gegen Chile mit 0:2. Der Titelverteidiger ist damit wie Australien (2:3 gegen Holland) bereits nach zwei Spielen ausgeschieden.

10 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SpanienSpanien
ChileChile
Eduardo Vargas und Charles Aranguiz hatten den Südamerikanern mit ihren Toren eine 2:0-Pausenführung beschert. Und Chile mit einem starken «Basler» Marcelo Diaz war im Stande, das Polster geschickt zu verwalten.

Chancen fahrlässig vergeben

Es war nicht so, dass Spanien keine Möglichkeiten mehr auf einen Torerfolg besass. Doch diese Chancen wurden teilweise fahrlässig vergeben.

Sergio Busquets beispielsweise verstolperte in der 53. Minute aus bester Position eine sogenannt Hundertprozentige. Der Titelverteidiger ist also erneut an einer WM in der Vorrunde kläglich gescheitert - wie 2010 (Italien) oder 2002 (Frankreich).

Chile steht nun ebenso wie Holland vorzeitig in den Achtelfinals. Diese beiden Mannschaften werden am nächsten Montag in São Paulo im Direktduell den Gruppensieg unter sich ausmachen, während die ausgeschiedenen Australien und Spanien in Curitiba zu einer Strafaufgabe antraben müssen.

Unsichere «Furia Roja»

Nach dem Sieg der Holländer gegen Australien war die Ausgangslage für Spanien klar gewesen. Die Iberer wussten, dass eine zweite Niederlage das frühe Out bedeutet. Diese Konstellation schien sie eher zu lähmen als anzutreiben.

Die Spieler der «Furia Roja» wirkten nervös, unsicher, blockiert, ideen- und ratlos. Sie leisteten sich Ballverluste, wie man es sie von ihnen nicht kennt. Und es fehlte an Biss. Die neuen Impulse, die vom Trainer gekommen waren, nützten nichts. Vicente del Bosque hatte seine Ankündigung wahrgemacht, nach der 1:5-Pleite gegen Holland Umstellungen vorzunehmen.

Die Opfer waren Innenverteidiger Gerard Piqué und Mittelfeldspieler Xavi Hernandez vom FC Barcelona gewesen. Sie wurden aus der Startelf auf die Bank verdrängt. In die Abwehr rückte Javi Martinez von Bayern München, Xavi wurde durch seinen Klubkollegen Pedro Rodriguez ersetzt.

Wende nicht mehr möglich

Ein positiver Effekt blieb aus. Der Schock vom vergangenen Freitag war offensichtlich noch nicht verdaut. Bereits in den ersten 76 Sekunden hatten die Spanier zwei brenzlige Situationen überstehen müssen.

Am Schluss schlichen sie in Rio de Janeiro wie geschlagene Hunde aus dem Maracana-Stadion, in dem sie eigentlich am 13. Juli gerne den Final bestritten hätten. Eine Wende wie vor vier Jahren in Südafrika nach dem 0:1 zum Auftakt gegen die Schweiz steht nicht mehr zur Debatte.

Spanien - Chile 0:2 

Maracana, Rio de Janeiro. - 75'000 Zuschauer. - SR Geiger (USA). - Tore: 20. Vargas 0:1. 43. Aranguiz 0:2.

Spanien: Casillas; Azpilicueta, Javi Martinez, Sergio Ramos, Alba; Sergio Busquets, Xabi Alonso (46. Koke); Silva, Iniesta, Pedro Rodriguez (76. Cazorla); Costa (64. Torres).

Chile: Bravo; Medel, Silva, Jara; Isla, Aranguiz (64. Gutierrez), Diaz, Mena; Vidal (88. Carmona); Vargas (85. Valdivia), Sanchez.

Bemerkungen: Spanien ohne De Gea (verletzt). - Verwarnungen: 26. Vidal (Unsportlichkeit). 40. Xabi Alonso (Foul). 61. Mena (Foul).

Rangliste:
1. Holland 2/6 (8:3). 2. Chile 2/6 (5:1). 3. Australien 2/0 (3:6). 4. Spanien 2/0 (1:7).

(awe/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese fussball.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
WM 2014 Die Torschützenliste an der WM 2014 in Brasilien. mehr lesen
Toooooooooooor!
Roger Federer zeigte sich traurig über das Schweizer Debakel.
WM 2014 Die Fussball-WM ist das Mass aller ... mehr lesen
WM 2014 Stürmer Charles Aranguiz wird Chile ... mehr lesen
Charles Aranguiz pausiert vorsichtshalber.
Vicente del Bosque geniesst das volle Vertrauen des spanischen Verbands.
Trotz der Kritik nach dem frühen ... mehr lesen
WM 2014 Der 2:0-Triumph über Spanien hat ... mehr lesen
Chile-Fans gestern in Rio de Janeiro.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Marlen Doll gibt vollen Körpereinsatz.
Die chilenische Pornodarstellerin Marlen Doll versprach über Twitter 16 Stunden lang Sex mit ihren Fans, falls die Chilenen die Spanier besiegen. Schon vor dem Spiel Chile ... mehr lesen
WM 2014 Sieben Mal musste Spaniens Torhüter ... mehr lesen
Symbolisch für das spanische Team: Sergio Busquets am Boden.
Die Spanier scheiden bereits in der Vorrunde aus.
WM 2014 Für Spanien endet das ... mehr lesen
WM 2014 Kroatien wahrt sich in der Gruppe A ... mehr lesen
Mario Mandzukic glänzte mit zwei Toren gegen die Kameruner.
Die Spanier müssen gegen Chile siegen - das kreative Mittelfeld rund um Xavi wird gefordert sein.
WM 2014 Der Titelverteidiger hat schon im ... mehr lesen

Spanien

Attraktive Trikots zum Thema
Shirts - Trikots - 70er Jahre
SPANIEN RETRO TRIKOT ROT - Shirts - Trikots - 70er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1970er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Shirts - Trikots - 80er Jahre
SPANIEN RETRO TRIKOT KURZARM - Shirts - Trikots - 80er Jahre
Kurzarm Retro-Trikot im Stil der 1980er Jahre mit gesticktem Emblem. D ...
69.-
Kleid - Trikots - Jacken
SPANIEN RETRO TRAININGSJACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Retro-Trainingsjacke im Stil des Jahres 1978 mit gesticktem Emblem. Eh ...
109.-
Kleid - Trikots - Jacken
SPANIEN RETRO FUSSBALLJACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Spanien Retro-Trainingsjacke im Stil der 1966er Jahre mit gesticktem E ...
109.-
Nach weiteren Produkten zu "Spanien" suchen

Chile

Attraktive Retro-Trikots zum Thema
Kleid - Trikots - Jacken
CHILE RETRO TRAININGSJACKE - Kleid - Trikots - Jacken
Chile Retro-Trainingsjacke im Stil der Weltmeisterschaft 1974. Eher en ...
109.-
Nach weiteren Produkten zu "Chile" suchen
Retro-Fussballtrikots: Brasilien, Italien, Deutschland, Holland und viel ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Basel 6°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Bern 4°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 9°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten