Tschechien gegen die Schweiz ohne Pospech
publiziert: Donnerstag, 5. Jun 2008 / 20:00 Uhr

Trotz hermetischer Abriegelung des Übungsgeländes in Seefeld (Ö) haben tschechische Journalisten die Geheimtrainings ihrer Mannschaft ausspioniert und bereits die voraussichtliche Startformation gegen die Schweiz veröffentlicht.

Wird Fiorentina-Söldner Tomas Ujfalusi am Samstag auflaufen?
Wird Fiorentina-Söldner Tomas Ujfalusi am Samstag auflaufen?
1 Meldung im Zusammenhang
Findige Reporter einer Prager Zeitung waren am Mittwoch gar mit Feldstechern versehen auf die Olympiaschanze in Seefeld geklettert und hatten von der nur hundert Meter Luftlinie entfernten Anlage einen idealen Blick auf das Spielfeld werfen können.

Aufgrund der Verteilung der roten und grünen Trainingsleibchen gehen die Journalisten von einer vorsichtigeren 4-5-1-Startformation aus. Jan Koller wäre die einzige Sturmspitze, während Milan Baros, Topskorer der EM 2004, nur auf der Ersatzbank Platz nehmen muss.

Serie-A-Abwehr

In der Abwehr scheint die Serie-A-Verteidigung mit Zdenek Grygera, Tomas Ujfalusi, David Rozehnal und Marek Jankulovksi gesetzt. Dies umso mehr, als Zdenek Pospech am Freitag die Flugreise von Innsbruck nach Basel nicht mitmachen wird.

Der rechte Verteidiger des FC Kopenhagen hatte zwei Tage lang hohes Fieber und leidet an einer Viruserkrankung. Für die Startformation war der achtfache Internationale aber eh nicht vorgesehen.

Ein kleines Fragezeichen steht noch immer hinter dem Namen von Fiorentina-Söldner Ujfalusi. Der tschechische Captain konnte am Mittwoch wegen einer Bauchmuskel- und einer Adduktorenverletzung nicht mittrainieren und brach die Trainingseinheit am Donnerstag nach wenigen Minuten ab.

Ein Trick?

Es könnte aber auch nur ein Trick von Brückner gewesen sein, um die spionierenden Reporter zu irritieren. Sollte Ujfalusi wirklich ausfallen, käme für ihn Radoslav Kovac von Spartak Moskau zum Einsatz.

Im Mittelfeld sind Jan Polak (Anderlecht) und Tomas Galasek (Nürnberg) für die defensive Arbeit vorgesehen, während Libor Sionko (zweifacher Torschütze gegen Schottland) und Nedved-Nachfolger Jaroslav Plasil die beiden Flanken abriegeln sollen. David Jarolim vom Hamburger SV ist als Spielmacher hinter Stürmer Koller vorgesehen.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
EURO 2008 Der rot-weisse EM-Teppich ist ausgerollt. Wie lange das Team von Köbi Kuhn auf ... mehr lesen
Alex Frei an der Medienkonferenz: «Wir müssen alle zusammen eine Einheit bilden.»
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 22°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 17°C 22°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 22°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 18°C 24°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten